Frage wegn Panickattacke

1 Antwort

Das habe ich auch. Meine Panikatacken hängen auch mit einer Angst vor schlimmen und tölichen Krankheiten zusammen. Es sind die Gedanken, die die Attacke dann auslösen. Wenn das EKG in Ordnung war, dann erinner dich in dem Moment in dem deine Gedanken sich wieder Richtung Angst bewegen. Es gibt ganz tolle Skills, informier dich mal.

Hast du auch in der Brust so ein ziehen? Das ist nicht fein.. Habe jetzt gute 2 wochen ruhe von dem ziehen gehabt jetzt ist es wieder ds..

0

Herzinfarkt ja oder nein?

Hallo ich bin 15 Jahre und habe seit vorgestern ein ziehen in der Brust und schmerzen im rücken sowie bauchschmerzen und schmerzen auf der seite bei den rippen. Ich habe vor ca. 2 wochen ein ekg gemacht alles super. Ich habe angst das dass ein beginn von einem herzinfarkt oder lungenembolie ist....bitte helft mir ich habe genau in der mitte wo das herz ist schmerzen....

...zur Frage

Erfahrungen mit Psychologen wegen Panikattacken?

hat jemand Erfahrungen bei einem Psychologen der unter Panickattacken gelitten hat?

ich hab ab und zu , nicht oft , aber doch schon paar mal Panickattacken und einen Tick das ich seit einiger Zeit immer ans atmen denken muss, will das wegbekommen und wollte fragen, was die Psichologen genau machen um so eine Phase und die Panickattacke wegzubekommen? Bitte um hilfreiche erfahrungen!!!

...zur Frage

unregelmäßiger Herzschlag nach dem sex.

immer, wenn ich mit meinem freund sex hatte, habe ich danach einen unregelmäßigen herzschlag. selbst mein freund hört es, wenn er mit dem kopf auf meiner brust liegt. und ich merke es extrem. es fühlt sich sn, als würde mein herz aus der brust springen und das ohne richtigen takt.

ich war deswegen schon mal beim arzt, weil ich es eine zeit lang auch ohne große anstrengung am tag hatte und es wurde ein ekg geschrieben, aber das hat nix ergeben und die ärzte (ja, ich war schon bei mehreren) meinten, es sei nix zu erkennen. es ist aber ganz eindeutig da!!

hab etwas schiss, dass es irgendwann mal schädlich sein könnte. traue mich schon kaum noch, mich anzustrengen.

was könnte das sein?

...zur Frage

Zusammenbruch...?

Hallo. Ich habe ja seit längerem eine psychische störung das sich durch schwindel und panickattacken äußert. Jetzt seid kurzem werde ich von einem Mitschüler blod angeredet wirft mir sachen nach usw. ich kann nicht mehr schlafen und will nicht mehr in die schule gehen.. Meine Frage lautet kann ich auch zusammenbrechen wenn mir das alles zuviel wird? danke im voraus

...zur Frage

Jeden Abend leichten Schmerz in der linken Brust/Lunge?

Hallo,

ich habe seit 2 Wochen nun fast jeden Abend ein leichtes ziehen im Bereich in der linken Brust und Lunge. Es fühlt sich mehr nach der Lunge an, den manchmal bekomme ich auch etwas schlechter Luft.

Genau wegen diesem Phänomen war ich schon einmal beim Arzt vor ca. 3 Monaten. Es wurde das Herz im Krankenhaus mit Ultraschall und die Lunge und Rücken gerönt. Es ist nichts schlimmes dabei rausgekommen. Nur das ich chronische Rückenschmerzen habe.

Ich mache sehr viel Sport und fahre viel Fahrrad. Auf der rechten Seite hatte ich mir mal in der Brust eine Muskelüberreizung zugezogen durch zu vielem Sport. Das ist aber ein ganz anderen Schmerz wie dieser auf der linken Seite. Es fühlt sich immer so an als hätte ich auf der linken Seite Sodbrennen, aber nur auf der linken Seite auf Lunge/Brust höhe.

Was kann das noch sein und zu welchem Arzt sollte ich am besten gehen?

...zur Frage

Herzprobleme mit 21 Jahren?

Hi liebe Community,

Ich möchte zu Anfang erstmal sagen, dass mir klar ist, dass niemand eine Ferndiagnose machen kann und ein Arztbesuch ansteht - gerade weil ich mir mega viele Gedanken mache. Aber mein Ziel ist es, jemanden zu finden, der vielleicht ähnliche Erfahrungen/Symptome hat und mich mit der Person auszutauschen.

Ich bin 21, studiere, treibe wenig Sport und bin dennoch bei 1.66 nur 53 kg schwer. Ich ernähre mich gesund und ausgewogen, koche gerne und esse kaum bis gar kein Fast Food.

Seit vielen Jahren hatte ich ab und an ein Ziehen in der linken Brust, hab es aber meist auf verspannte Rückenmuskulatur geschoben, da das Ziehen immer nur kurz und ruckartig kam, dann aber wieder sofort weg war. Seit mehreren Monaten bzw schon sehr lange eben habe ich das Ziehen teilweise über eine bis mehrere Stunden. Es ist wie ein beklemmende Gefühl/Drücken direkt unter meiner Brust. (Ich bin weiblich). Außerdem bin ich generell sehr zittrig und oftmals spüre ich mein Herz auch in ruhigen Situationen sehr deutlich schlagen.

Ich habe Angst, dass ich irgendeine Herzkrankheit habe, da ich generell oft krank war als Kind oder auch generell schnell krank werde. Ich hatte bspw. Sechsmal Scharlach, Lungenentzündung und unglaublich viele Mandelentzündung + Pfeiffersches Drüsenfieber, bis mir die Mandeln dann entfernt wurden. Kann es sein, dass das zusammenhängt? Oder ist es vielleicht doch nur was harmloses ? Danke schonmal!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?