Fördert scharfes Essen wirklich die Verdauung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Chili und Peperoni frischen jede Mahlzeit auf. Scharfe Gewürze erfreuen nicht nur die Zunge, sondern deinen ganzen Körper. So eigenen sich diese Gewürze, um zum Beispiel Unwohlsein zu bekämpfen und ist für die Verdauung sehr gut.

Scharfe Nahrung hat positive Einflüsse auf den menschlichen Körper. Viele Inhaltsstoffe scharfer Gewürze haben eine antibakterielle Wirkung und regen den Speichelfluss an. Z.B. Zwiebel und Knoblauch haben eine desinfizierende Wirkung. Der Verzehr scharfer Nahrung bietet sich bei Verstopfung an, denn scharfes Essen fördert die Verdauung. Aufpassen muss man bei scharfen Gewürzen trotzdem, weil sie die Magensäfte anregen.Deswegen ist Vorsicht geboten wenn man Sodbrennen hat, weil es sich verschlimmern kann.

Viele Grüße rulamann

Mahut 07.01.2014, 18:00

Tolle Antwort, ein extra DH,

2

Also ich esse sehr scharf, nicht Pfeffer sondern Chili, mit 80.000 Scoville, und kenne keine Verdauungs- Schwierigkeiten. Ausserdem wärmt es, man braucht die Wohnung nicht so hoch zu heizen, denn man ist von innen warm.

Hallo, ich schliesse mich der Meinung von rulamann an und ich denke das scharfes Essen gut gegen Bakterien hilft und desinfiziert. Und wie ich gelesen haben, bringt es auch den Stoffwechsel in Gang und hilft beim Abnehmen. Kann das jemand bestätigen?

Ich kenne von scharfem Essen zwar keine Magenbeschwerden, aber es wirkt bei mir abführend.

Cayennepfeffer ist der Rolls-Royce unter den scharfen Gewürzen.

Was möchtest Du wissen?