Fördert Cortisoncreme Pickel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Insektenstiche erfogt die Anwendung der Creme ja nur kurzfristig. Außerdem ist das Cortison in der Fenistilcreme ganz niedrig dosiert, sonst wäre es ja auch nicht frei verkäuflich. Deshalb hätte ich da keine Bedenken. Es ist ja klar, dass cortisonhaltige Cremes nie zur Dauerbehandlung benutzt werden dürfen.

Kennt jemand ein Hausmittel bei Pickeln?

Habe in letzter Zeit viel Stress und leider sieht man das sofort auch in meinem Gesicht. Habe ein total verpickeltes Gesicht momentan. Gibt es denn wirksame Hausmittel gegen Pickel? Bin auch dankbar für einen Tipp für eine gute Creme oder Waschlotion oder sonstiges. Habe echt schon vieles Probiert aber noch nichts wirksames gefunden.

...zur Frage

Fördert Rauchen das Thromboserisiko?

Fördert eigentlich Rauchen allein das Thromboserisiko? Ich weiß mit der Pille zusammen tut es das, aber auch allein? Woran liegt das?

...zur Frage

Warum juckt mein Po so schrecklich? Auch Cortisoncreme hilft nicht!

Gibt es ein Hausmittel, welches den Juckreiz am Po nimmt? Ich könnte mich morgens und abends wundkratzen! Direktes Abduschen lindert es zwar, aber es kommt wieder! Hatte vom Arzt schon ne Cortison-Creme, aber die Hilft auch nicht wirklich!

...zur Frage

Seit Akne-Behandlung schlimmere Haut als je zuvor?

Ich bin wirklich verzweifelt.. ^^"

Ich bin 15 Jahre alt und habe schon seit ein paar Jahren mit Akne zu kämpfen. Seit einem Jahr ist es aber sehr schlimm geworden, also war ich vor ca. 3 Wochen endlich beim Hautarzt, nachdem vor 3 Jahren 2 Behandlungen vom Hautarzt fehlschlugen.

Die Ärztin riet mir zu einem Reinigungsschaum aus der Apotheke, den ich 2-mal täglich benutzen soll und verschrieb mir die Creme 'Dipalen', die ich 1-mal täglich, vorzugsweise abends, auf die betroffenen Stellen dünn auftragen soll. Seit ungefähr einem Monat schminke ich mich nicht mehr (da ich Sommerferien habe, ist das kein großes Problem) und benutze alles, wie es mir gesagt wurde. Zudem benutze ich eine nicht komedogene Feuchtigkeits-Creme, die mir die Ärztin empfohlen hat, wobei sie meinte, eine Creme wäre nicht nötig.

Jedenfalls dachte ich am Anfang, eine kleine Besserung zu erkennen, aber dann verschlimmerte sich alles. Mittlerweile sehe ich so schlimm aus, dass ich mich nicht freiwillig auf die Straße trauen würde. Meine Haut ist total schuppig und voller Pickel,auch großer, entzündeter. Ich bekomme Pickel, wo ich sonst "pickelfrei" war und allgemein war meine Haut besser, als ich mich noch fast jeden Tag mit Schminke zugekleistert habe.

Erst im September habe ich den Kontrolltermin unf ich weiß nicht weiter. Anfang August beginnt die Schule wieder und ich bezweifele, dass sich bis dahin etwas verbessern wird.

So ;'D Ich hoffe, das hat sich jemand durchgelesen. Meine Fragen jetzt: ist diese Reaktion vielleicht erstmal 'normal'? Hat jemand Erfahrung mit diesem Wirkstoff? Oder soll ich die Behandlung vorzeitig selbstständig abbrechen? Die Wartezeiten für einen Termin bei meinem Hautarzt sind recht lang, also 'einfach mal vorbeischneien ' ist nicht möglich :'D Aber ich möchte auch nicht mit diesem schrecklichen Gesicht in die Schule gehen ~.~

Danke für jede Antwort :3

...zur Frage

Welche Creme bei unreiner Haut?

Ich habe immer wieder Probleme mit unreiner Haut, auch wenn ich schon längst über das Alter hinaus bin. Ich ernähre mich sehr bewusst, aber ich esse auch gern mal was Süßes. Was meint ihr für eine Creme macht Sinn. Ich habe schon so viel ausprobiert, aber ich habe immer das Gefühl sie machen mir mehr Pickel. Wenn ich aber keine benutze wird meine Haut total trocken.

...zur Frage

Kann man seine Gelenke vor dem Verschleiss schützen?

Nichts tun? Davon werden sie nicht gerade gesünder. Aber wenn man viel unterwegs ist und seine Gelenke tüchtig beansprucht - fördert man dann nicht die Arthrose? Wie kann der Verschleiss verhindert werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?