Fördern Kopfbedeckungen die Glatzenbildung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Haarausfall kann genbedingt, hormonellbedingt oder krankhaft sein.

Ob das Tragen von Kopfbedeckungen dazu beiträgt, dazu sagt ein Hautarzt folgendes:

"Immer wieder wird darüber spekuliert, ob das Tragen langer Haare, bestimmte Frisuren wie Pferdeschwanz oder Dauerwelle, das Färben bzw. Anlegen von Strähnchen oder das Tragen von Hüten oder anderen Kopfbedeckungen Auswirkungen auf die Festigkeit oder Struktur der einzelnen Haare hat. Wenn die Haare nicht gerade mit Gewalt nach hinten gezogen, mit extrem aggressiven Dauerwellen oder Haarfarben behandelt wird und nicht andauernd eine extrem schwere Kopfbedeckung (Stahlhelm!) getragen wird, spielen diese Faktoren bei der Entstehung von Haarausfall eine eher untergeordnete Rolle."

http://hautarzt-dr-schaart.de/pdfhautundhaare/haarausfall.pdf

rusti 18.05.2010, 18:00

Naja, wenigstens etwas beruhigend:) Ich trage nämlich auch oft MÜtzen

0

da gibt es sicher keinen Zusammenhang, und ich kenne auch keine diesbezüglichen Studien. Das ist wohl eher genetisch bedingt

Ich halte das für Unsinn. Kopfbedeckungen werden wahrscheinlich häufig getragen, um die Veränderungen im Haarkleid zu verdecken.

Alles Gute! M.

atreju 18.05.2010, 17:39

Danke, aber das ist deine subjektive Meinung. Interessant wäre, ob es da einen wissenschaftlich belegten Zusammenhang gibt.

0

Was möchtest Du wissen?