Fördern eiweißreiche Diäten Osteoporose?

4 Antworten

Die ganzen Diäten haben irgendwelche Nebenwirkungen bzw. negative Einflüsse auf irgend eine Weise. Deshalb sind Diäten niemals sinnvoll. Du solltest insgesamt und dauerhaft deine Ernährung umstellen auf Gemüse, Obst, mediterrane Kost und jeglichen Zucker, Kuchen, Süßes, fettes Fleisch und Wurst generell meiden. Und eben auch nicht übermäßig essen. Nur dann hast du auf Dauer auch Erfolg. Das ist einzig eine Frage der Disziplin!

Jede Tendenz zum einseitigen Essen und Trinken hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Deshalb wäre angesagt, dass du dich ausgewogener ernährst. Das heißt du solltest deine Ernährung gänzlich umstellen. Auch Bewegung würde dir beim Abnehmen nicht schaden.

Eine zu hohe Aufnahme von Eiweiß kann zu einer erhöhten Calciumausscheidung führen und das kann zur Osteoporose führen.

Viele Grüße rulamann

Die Bezeichnung Diät kommt von griechisch δίαιτα (díaita) und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensführung“/„Lebensweise“ verwendet. Die Diätetik beschäftigt sich auch heute noch wissenschaftlich mit der „richtigen“ Ernährungs- und Lebensweise.

Was @Katzina schreibt ist daher nicht so ganz zutreffend. Diät bedeutet einfach nur: Das, was man (so) isst. Was sagte doch Paracelsus? „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei."

Was Osteoporose wirklich fördert ist raffinierter Zucker. Er kommt in der Natur nicht vor, wurde von uns erfunden und wird umständlich hergestellt. In Zuckerrübe und Zuckerrohr ist der Zucker durch Proteinbrücken an Mineralien gebunden. Durch das Herauskochen und reinigen "raffinieren" verliert er diese Brücken und hat einen Mangel an Mineralien. Diesen Mangel versucht der Zucker im Körper dann wieder auszugleichen und stiehlt uns wie ein Schwamm Mineralien. Die fehlen dann für die Reparatur der Knochen. Die Folge ist auch Osteoporose.

Ist es ungesund, nur einmal am Tag zu essen?

Ist es ungesund, wenn man nur am Abend eine Gemüse- und Eiweißreiche Kost zu sich nimmt und den Tag über nichts isst, weil kein Hungergefühl da ist?

...zur Frage

Kalzium Therapie bei Osteoporose?

Stimmt es, dass eine Kalzium-Therapie bei Osteoporose gefährlich fürs Herz sein kann? Was kann dabei passieren?

...zur Frage

Fördern Kondome eine wunde Schleimhaut?

Kann es eigentlich sein, dass Kondome eine wunde Schleimhaut fördern? Kommt es durch die Gummischicht eher zu Reizungen oder liegt dann wohlmöglich eine Allergie vor?

...zur Frage

Strontium bei Osteoporose?

Hat jemand Erfahrung mit der Einnahme von Strontium bei Osteoporose? Habe gehört, dass es eine Alternative zu den sonst verschriebenen Bisphosphonaten ist. Meine Mutter leidet unter seniler Osteoporose und bevor sie neben all den anderen Medikamenten, die sie aufgrund ihres Bluthochdrucks, Diabetes,etc. schon einnehmen muss, ein weiteres Medikament schluckt, wollte ich mich nach Alternativen erkundigen. Gibt es Nebenwirkungen bei der Strontiumtherapie?

...zur Frage

Knochendichtemessung bei Osteoporose sinnvoll?

Es gibt ja die Möglichkeit die Dichte der Knochen messen zu lassen. Das kommt wohl vorwiegend bei Krankheiten wie der Osteoporose zum Einsatz. So wurde auch einer Freundin mit Osteoporose dazu geraten. Nun las ich aber gerade, dass es sich bei der Knochendichtemessung um eine "Individuelle Gesundheitsleistung" handelt, die Kosten also selbst getragen werden müssen. Wohl auch, weil der medizinische Nutzen dieser Methode nicht ausreichend nachgewiesen ist. Was sagt oder wisst ihr denn dazu?

...zur Frage

Vitamin D - Zahlt die Kasse?

Bei einer Freundin ist eine Osteoporose diagnostiziert worden. Jetzt soll sie Vitamin D einnehmen. Ihr Arzt hat wohl gemeint, dass die Kasse das vielleicht bezahlt. Weiß das einer von euch. Zahlt die Kasse Vitamin D bei Osteoporose??????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?