flohleinsamen Nebenwirkung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, hast Du vielleicht nicht genug getrunken an diesem Tag?. Wenn man Flohsamen einnimmt, muss man sehr viel trinken (mindestens 3 l am Tag). Sonst wirkt das nicht verdauungsregulierend, sondern stopfend und das erzeugt Bauchschmerzen. Ich spreche hier aus Erfahrung. Was die Menge angeht, war das nicht zuviel. Das Gleiche gilt auch für das verdauungsregulierende Apfelpektin - immer sehr viel dazu trinken. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insbesondere zu Beginn der Behandlung mit Flohsamen kann es zu Blähungen, Krämpfen und Druckgefühl kommen, was mit der Zeit jedoch abnimmt und schließlich verschwindet.

Hier der gesamte Link > http://www.gesundheit.de/lexika/heilpflanzen-lexikon/flohsamen-wirkung

Wenn du einen Reizmagen bzw. Reizdarm bist du sicher auch in ärztlicher Behandlung, deshalb stelle ich die Gegenfrage, hast du das alles mit deinem Arzt abgesprochen ?

Gruß rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du jetzt Flohsamen genommen oder Leinsamen?? Das sind zwei verschiedene Produkte.

Flohsamen gilt im allgemeinen als besser bekömmlich, bei Leinsamen sollte dieser aufgeschlossen (also angeschrotet) sein, er klumpt aber leicht, ist also nur bedingt empfehlenswert.

Bei Flohsamen wiederum muss gut nachtrinken, am besten noch zwei Gläser Wasser hinterher. Flohsamen quillt auf und bindet das Wasser im Darmtrakt - dadurch wird der Stuhl weicher. Allerdings sollte man den Samen natürlich nicht "pur" zu sich nehmen ... sondern begleitend zu einer Mahlzeit.

Sicherlich musst du dich erst einmal daran gewöhnen. Fange doch erst einmal mit einem halben Teelöffel an (wie gesagt, ZU einer Mahlzeit, nicht anstatt ...), trinke viel Flüssigkeit dazu und schau, wie es dir bekommt.

Wenn du mit Flohsamen nicht zurecht kommst, kannst du dir in der Apotheke auch Macrogol kaufen. Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip, ist aber häufig bekömmlicher. Einfach ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch Flohleinsamen eingenommen als ich Probleme mit Verstopfung hatte. Du sollst reichlich trinken! Mach dir keine sorge, es sind bestimmt nur Nebenwirkungen ;) es geht weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flohleinsamen hat im allgemeinen keine nebenwirkungen, wenn er richtig eingenommen wird. Nach der Einnahme von Flohsamen muss reichlich Wasser getrunken werden, da er im Vedauungstrakt (auch Darm) quillt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?