Flimmerartiges Problem am Auge

3 Antworten

Augenflimmern

Augenmigräne: Was Sie dagegen tun können

Haben Sie manchmal ein Flimmern vor Augen oder sehen Lichtblitze, begleitet von Kopfschmerzen? Dann könnten Sie unter Augenmigräne (ophthalmischer Migräne) leiden. Dabei handelt es sich um eine Art von Kopfschmerz, der mit teilweise massiven Sehstörungen einhergeht. Doch es gibt verschiedene Behandlungsmethoden und Maßnahmen, die helfen, die Beschwerden zu lindern.

Einfache Maßnahmen wirken bei Augenmigräne oft Wunder

Die Symptome der Augenmigräne sind meist sehr unangenehm und äußern sich in Sehstörungen, wie Flimmern, Lichtblitzen und in seltenen Fällen auch Augenmuskellähmung. Sie treten häufig in Verbindung mit Kopfschmerzen auf. Das Flimmern vor den Augen oder Teilausfälle des Gesichtsfelds sind in der Regel nur vorübergehend und dauern circa fünf bis zehn Minuten. Diese Symptome bilden sich normalerweise nach Abklingen einer Attacke wieder vollkommen zurück. Auch wenn dies natürlich im ersten Moment beängstigend wirkt, sind starke Migräne-Medikamente in diesem Fall zunächst nicht unbedingt notwendig. In der Regel helfen schon einfache Maßnahmen, damit die Attacke abklingt und Sie sich bald wieder besser fühlen.

Hier kannst du weiterlesen: http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/beschwerden/id_50322232/augenmigraene-was-sie-dagegen-tun-koennen.html

Du solltest aber auch einen Termin beim Augenarzt machen um andere Erkrankungen des Auges auszuschließen.

Übrigens ich habe das Flimmern schon seit über 20 Jahre

Hallo, ich glaube nicht, dass das schlimm ist, aber Du solltest bei Gelegenheit mal zum Augenarzt. Mögliche Ursachen: Schlecht auflösender Bildschirm oder zu lange vor dem Bildschirm gesessen. In nachstehendem Link ist aufgeführt, welche Entspannungsübungen Du für Dein Auge bei allzu intensiver Bildschirmtätigkeit durchführen solltest.

http://gesund.co.at/auge-augenflimmern-10164/

lg Gerda

Hallo brathering,

so, wie du deine Sehstörung beschreibst, läuft bei mir eine Migräneaura ab. Das ist nichts Schlimmes.

Migräneaura:

Sehstörungen, Sprachstörungen oder einseitige Taubheitsgefühle sind typisch für eine Migräneaura, die üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz stattfindet. Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten. Es gibt aber auch Migräneauren ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

Unter dem Link kannst du dir Bilder ansehen wie solche Sehstörungen einer Aura aussehen können - zu den Bildern weiter runter scrollen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Aura_%28Migr%C3%A4ne%29

Der zuständige Facharzt für Migräne ist ein Neurologe. Bei Sehstörungen sollte man sich aber auch immer vom Augenarzt untersuchen lassen.

LG Emelina

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Als langjährige Migränepatientin bin ich gut informiert

Die Sehstörungen bei einer Migräneaura können verschieden auftreten:

• Zick-Zack-Veränderung in einem Teil des Sichtfeldes

• „Blinder Fleck“ im Sichtfeld (an einer Stelle sieht man nichts)

• Sehen von Strukturen, die real nicht vorhanden sind - in Form von Strichen, Quadraten, Rechtecken oder Punkten, also Mustern und / oder Farben, die flimmern können

• Einseitiger Ausfall des Sichtfeldes (auf einer Seite sieht man nichts – nur flimmern)

• Sichelförmige Aura: ein flimmernder Punkt (der das Sichtfeld an dieser Stelle überdeckt) breitet sich langsam zu einem Bogen aus, der im Sichtfeld, meist nach außen, wandert.

5

Was möchtest Du wissen?