Flexibar..ja oder nein?

0 Antworten

Können rückenprobleme Reizhusten verursachen ?

Hallo, ich muss mal wieder etwas fragen. So gut wie jeden Abend Abend bekomme ich im kompletten oberen Bereich des Rückens Schmerzen. Dazu setzen dann Atemschwierigkeiten und ein komisches Gefühl im Bereich des unteren Halses( Anfang vom brustkorb ?) ein. Es ist schwer zu erklären... Wenn ich mit Mund auf einatme dann fühlt es sich so an als wenn es unterm Kehlkopf kitzelt... Welches wiederum einen kurzen seltsamen Hustenreiz auslöst... Hab zwischendurch immer ma wieder Angst das es was mit der Lunge ist... Ich weiß vom letzten Röntgenbild der Wirbelsäule das ich eine skoilose habe... Also es scheint ja was an der Wirbelsäule zu sein... Hab Angst irgendwie keine Luft mehr zu bekommen.. :-( Ich war schon beim Hausarzt der ein kleinen lungentest machte... Er sagt das alles tip Top ist und ein Volumen von 99 % vorhanden ist...

Muss ich mir sorgen machen?

Danke

...zur Frage

Immer Wundsalbe nehmen oder lieber "natürlich" heilen lassen?

Sind Wundsalben immer gut bei offenen Wunden oder fangen die Wunden dann an zu suppen? Wundsalbe auftragen - ja oder nein?

...zur Frage

Nierenkolik? Ja? Nein? Rücken? Hilfe!

Also ich habe seit gestern Schmerzen im linken Rückenbereich. Gut, heute Vormittag zum Hausarzt, er machte Ultraschall - nichts zu sehen. Dann fragte er mich wie es mit meinem Harn aussieht, ob ich Schmerzen habe. Ich sagte nein, gut trotzdem untersucht. Er sagte ich habe rote Blutkörperchen im Harn und das ist ein Anzeichen für ne Nierenkolik. Aber es können auch Rückenschmerzen sein. Gut, er verschrieb mir Buscopan wenns schlimmer wird Krankenhaus, aber trotzdem morgen nochmal Kontrolle. Die Apotheken in meiner Nähe hatten alle über Mittag zu, dann fuhr ich ins Krankenhaus. Es wurde EKG, Ultraschall, Blutzucker, Blutdruck, Blutbild gemacht. Sie sagten nach meiner Krankheitsgeschichte bzw. den Schmerzen deutet es auf ne Nierenkolik hin, muss aber nicht sein. Gut, nach der halben Stunde waren alle Werte da und sie sagten sie haben nichts gefunden und das es wohl vom Rücken käme, da ich generell Probleme mit der Wirbelsäule habe. Die eine Ärztin sagte ich soll jetzt 2-3 Tage lang Mexalen nehmen oder Novalgin. Trotzdem gehe ich morgen zum Hausarzt. Wie kann das sein das mein Hausarzt sagte ich habe rote Blutkörperchen, die im Krankenhaus (3h später) sagten es ist nichts? Wie gibts das? Beim Hausarzt legte ich den Becher gleich hin und urinierte rein, im Krankenhaus urinierte ich ins Klo und dann nach ner Weile erst in den Becher. Liegt es daran?

...zur Frage

kinder ab 1 jahr,salz im essen ja oder nein

mein sohn ist ein jahr alt und isst bei uns mit,ist nur die frage nach dem salz. abends bekommt der auch brot mit leberwurst,salz ist ja swo gut wie überall drin. darf er es nun essen oder nicht?

...zur Frage

Rückenschmerzen vom Klettern

Ich habe in letzter Zeit nach dem Klettern immer Rückenschmerzen. Aber nicht die Muskeln sondern die Wirbelsäule, so als ob irgendwas blockiert wäre.. Eigentlich dachte ich immer, dass Klettern total gut für den Rücken wär, weil man ja ne Menge Muskeln am Rücken aufbait. Sind die Rückenschmerzen bedenklich und ich sollte kürzer treten oder können so Rückenschmerzen bei Belastung der Muskulatur schonmal vorkommen und wnn man häufiger geht gehen die Schmerzen auch wieder weg? Oder sollte man vielleicht sogar mal zum Arzt??

...zur Frage

Nach Fussball Sturz Schmerzen in der Wirbelsäule beim Ausatmen!

Ihr Lieben,

ich hatte am Sonntag dem 03.02 einen Sturz beim Fussball auf hartem Kunstrasen (ältere Version -.-). Und zwar bin ich im Vollsprint in Richtung Torwart gerannt, der kam hinaus und ist (im Vorhinein schon sehr frustriert) mit voller Wucht in mich rein, ich war nur auf einem Bein... lange Rede kurzer Sinn: Ich bin volle Kanne mit Hinterkopf und Rücken auf den Asphalt geknallt, inlusive Atemnot für 20-30 Sekunden. Nun gut, ich hatte ein bisschen Lungenschmerzen für ein paar Minuten, das kannte ich aber schon da mir schon ein paar Mal die Luft weggeblieben ist nach ähnlichen Geschichten. Ich dachte alles ist wieder in Ordnung, bis auf gestern (11.02), als über eine Woche später. Ich hatte beim Treppen runterlaufen gemerkt, dass ich einen leichten Schmerz in der Wirbelsäule habe, ca. auf Höhe der Schulterblätter. Als ich auch testweise leichte gehüpft bin, hat sich das Gefühl bestätigt. Heute (12.02) gerade eben habe ich gemerkt, dass beim (tiefen Ausatmen) die Wirbelsäule an eben dieser Stelle unangenehm schmerzt. Ich schreie jetzt nicht vor Schmerz, aber das war definitiv vorher nach dem Sturz in der Woche zuvor noch nicht da! Mein Problem ist, ich bin gerade in Spanien und mache ein Praktikum, sonst wäre ich sofort zum Arzt, aber ich spreche die Sprache noch nicht gut und ich weiss auch noch nicht genau wo es einen Spezialisten gibt, daher frage ich hier und hoffe, dass mir schnell jemand antwortet, falls ich eventuell lieber nach Hause fliegen sollte um dort zum Spezialisten zu gehen. Ich habe auch schon recherchiert, habe von Wirbelstauchung bis Bandscheibenvorfall alles gehört, weiss aber nicht genau wie ich das zuordnen soll, vielleicht könnt ihr mir ja helfen, das wäre super, denn wie gesagt es ist dringend und ich bin nicht in Deutschland. Vielleicht noch zu mir (falls das wichtig sein könnte): Ich bin 20 Jahre alt, bin 1,84 m gross und wiege ca. 77kg und hatte nie Rückenprobleme! Vielen Dank an alle die meinen Roman hier lesen und mir hoffentlich antworten !!! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?