Fleck geht nicht weg- was könnte das sein?

2 Antworten

Vielleicht ist es ein Pilz, der sich durch das Kratzen superinfiziert hat.

Tu Betaisodona drauf, das killt Bakterien wie Pilze.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Nach meinen Erfahrungen mit nicht heilenden Wunden: weisser Hautkrebs.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Juckreiz an Stellen, wo man ihn am wenigsten will - Wie behandele ich ihn?

Hallo, es ist gut 9 Monate her, dass ich eine schwere Magendarm-Infektion hatte. Seitdem war mein, wie sage ich es am besten, ohne einen Richtlinienverstoß zu begehen? Seitdem war mein "Darmausgang" und der rundherumliegende Bereich durch das öftere Abputzen mit dem Toilettenpapier sehr gereizt.

Allerdings hatte es, wo es danach am heilen war ziemlich gejuckt und ich bin dann Nachts im Schlaf "ohne das ich etwas dazu konnte!" an diese Stelle gegangen und habe mich gekratzt. Und naja es versucht immer wieder zu heilen, wodurch aber auch leider wieder Juckreiz auftaucht und bis zu dem heutigen Tag hat sich das dann eben rausgezogen. Gereizte Hautstellen konnte ich immer gut mit Zinksalbe behandeln, allerdings vermindert diese nicht den Juckreiz. Und ich kann nun einmal im Schlaf nicht dagegen ankämpfen. Ich merke es ja erst morgens und wenn es trotzdem schon zu spät ist. Die Wunde stört mich besonders beim Duschen, da wenn an diese Stelle Wasser kommt, es sehr stark brennt.

Hatte schon jemand ein ähnliches Problem? Was kann man dagegen machen? Also gegen den Juckreiz?

Wenn ich keinen Juckreiz am Körper hätte, wären locker 3/4 aller meiner Hautprobleme gelöst ... vielleicht hätte ich dann heute viel weniger Beschwerden.

...zur Frage

Armbeuge- was ist das? Mit Fotos!

Hallo,

da mein Hausarzt meinte er hättte keine Ahnung was das ist und ich erst in einigen Wochen einen Termin beim Hautarzt habe, habe ich gedacht, dass mir ja eventuell hier jemand weiterhelfen könnte.

Ich wähle einfach die Stichpunktvariante:

  • ich bin weiblich, 27 Jahre, habe starke Endometriose u auch Heuschnupfen

  • letztes Jahr im Sommer bekam ich kleine Pickelchen in der linken Armbeuge (nicht mittig, sondern richtung Innenseite gehend)

  • Arzt vermutete Allergie, solle anderes Waschmittel nehmen, könne auch Neurodermitis sein

  • die Pickel waren nicht immer sichtbar, hauptsächlich wenn ich daran kratzte oder durch Nässe/Creme kamen sie raus

  • das Ganze gab sich eigtl. von selbst wieder bzw. war nicht unbedingt störend

  • seit Dezember 2011 jedoch ist folgendes passiert: Die Pickel waren keine Pickel mehr, sondern wurden zu einer roten Fläche (noch nicht unbedingt trocken, nur rot), es juckte fürchterlich und das gleiche begann in der anderen Armbeuge ebenso, nur kleiner

  • mittlerweile sind die Stellen um einiges größer geworden, die Haut juckt furchtbar, die Stelle breitet sich zunehmend aus und schuppt leicht, auch sieht man einen richtiges Rand, der das Ekzem begrenzt (wenn es denn eines ist)

  • nach dem Baden oder Duschen werden die Stellen knallrot, sonst hautfarben

Ich vermutete entweder einen Pilz oder Neurodermitis durch die Hormonumstellung und die Endo...Würde ein Pilz denn überhaupt so lange dauern? Ich habe sonst keine Stellen am Körper. Und ein atopisches Ekzem würde eher in der Mitte der Armbeuge entstehen, wurde mir gesagt)

An Cremes habe ich Nachtkerzenöl-Neurodermitiscreme versucht und die Stellen immer mal wieder mir Rivanol abgetupft (hat der HA gesagt).

Wie gesagt dauert es, bis ich zum Hautarzt komme, kann mir denn vielleicht jemand seine Vermutung äußern?

Hier sind Fotos der Stelle(n):

[[http://s1.directupload.net/file/d/2842/kse4gjs9_jpg.htm]]

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass die Stellen immer größer werden, also nicht mal schlimmer und mal weniger schlimm sind, sondern weiter wachsen.

Über jegliche Hilfe wäre ich echt dankbar!

...zur Frage

Blauer juckender Fleck am unteren Kiefer nähe Kinn

Hallo, ich bin langsam am Verweifeln. Ich habe seit bestimmt schon 6 Jahren so ein blauen Fleck so am Kiefer nähe Kinn, welches auch seit Jahren juckt. Jeder spricht mich drauf an und sagt "oh du hast da ein Fleck, hast du dich gestoßen?". Ich war bei zwei verschiedenen Hautärzten aber keiner von denen hat mir geholfen! Die wimmelten mich nur ab und sagten, vielleicht hab ich da trockene Haut.

Hat irgendwer das gleiche Problem? Wüsste jemand was das ist?

Ich creme mich immer ein. Ich habe das Gefühl, es ist etwas unter der Haut aber ich trau den Ärzten nicht mehr und versuch es selbst zu lösen :(

Es hatte damals angefangen, als ich mal eine Creme vom Hautarzt bekam gegen Mitesser und unreine Haut. Leider weiß ich nicht mehr wie die Creme heißt, aber auf jeden Fall begann es danach und ich habs abgesetzt, aber es juckt wie gesagt an der besagten Stelle immernoch... Vielleicht eine Entzüngung unter der Haut? Was könnte ich dagegen tun?

...zur Frage

Fleck unterm Zehennagel - Bluterguss oder doch Melanom?

Hallo Zusammen,

ich benötige mal Eure Meinung, da ich jetzt drei Tage warten muss, bis ich zum Arzt gehen kann.

Mir ist vor einiger Zeit, ich schätze mal vor 1,5-2 Monaten (bin mir aber nicht sicher), ein kleiner dunkler Fleck unter dem dicken Zehennagel aufgefallen.

http://fs5.directupload.net/images/151023/27xpite5.jpg​​

Ich hab mir erst mal nichts bei gedacht und den Fleck auf Fuselablagerungen der Socken zurückgeführt. Allerdings konnte ich die Fusel nicht entfernen und hab mich erst mal damit abgefunden, da ich dachte, dass sie ja irgendwann rauskommen bzw. rauswachsen müssen. Gestern ist mir dieser Fleck an der gleichen Stelle wieder aufgefallen. Also hab ich ein wenig gegooglet und jetzt frage ich mich ob es ein Bluterguss oder doch ein Melanom sein könnte. Der Fleck ist seitdem nicht größer geworden. Ich glaube sogar, dass er minimal kleiner geworden ist. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.

Vielleicht gibt es hier einige, die das anhand des Bildes ungefähr einschätzen können, auch wenn so eine Ferndiagnose nicht aussagekräftig ist.

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?