fittnes

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein auf keinem Fall. Man sollte immer nur bis an seine Grenzen gehen und niemals darüber, denn man kann sich sonst mehr schaden als nutzen. Dein Körper gibt dir Signale, wenn es genug ist. Du musst lernen darauf zu hören und mit deinem Körper zu leben. Wenn man gegen den Körper kämpft, ist man immer der Verlierer. Alles muss in Einklang mit Körper und Geist geschehen, denn es ist alles miteinander verwoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BingoMaster1
27.03.2014, 15:51

Stimme ich dir voll ein :)

1

Wenn du ein Sportstudio besuchst, wirst du dort auch Trainer finden, die dir Auskunft geben können. Wenn du selbst, was auch immer für Übungen machst, kannst du vermutlich mehr kaputt machen als du denkst. Erst einmal mit Anleitung üben, würde ich dir empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst, ob man nach einem Krampf diese bestimmte Übung weiter machen soll? Zuerst solltest du den Krampf abklingen lassen. Wenn die Schmerzen vorbei sind, dann kannst du natürlich weiter machen. Aber nichts übertreiben. Der Sport lebt nicht vom Übertreiben, sondern vom gezielten üben, also dosieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ich deinem Kommentar zu einer der Antworten hier entnehme, hast du während der Krankengymnastik (die du wegen eines Bandscheibenschadens machst) einen Krampf in den Armen bekommen.

Nun, da der Therapeut anwesend war, wird der dir wohl die richtigen Anweisungen geben, wie du dich in so einem Fall zu verhalten hast. Das können wir nicht beurteilen.

Unabhängig davon aber sagst du, dass du starkes Übergewicht hast und wegen deines Rückens keinen richtigen Sport treiben kannst. Nun, zum einen gibt es viele Sportarten, die auch mit einem geschädigten Rücken durchführbar sind (Nordic Walking z.B., oder Yoga), zum anderen kann man auch ohne Sport abnehmen. Das scheint mir in deinem Fall auch dringend nötig. Vielleicht solltest du auch einmal eine Ernährungsberaterin aufsuchen und dir grundsätzlich Informationen über gesunde Ernährung geben lassen. Krämpfe können nämlich auch ein Hinweis auf Mangelernährung (Magnesium) sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von immai
27.03.2014, 18:53

danke hab ich mir gleichmal gekuaft von abtei 400mg magnesium

0

Hallo immai!

Deiner Frage entnehme ich, dass Du dich entweder überlastest, oder aber auch einen Sport ausübst, der Dir keinen Spaß macht. Beides ist sehr kontraproduktiv und steigert die Fitness nicht im Geringsten. Wenn Du fit werden möchtest, solltest Du 1. eine Sportart aussuchen, die Dir auch Spaß macht, damit Du auch langfristig ohne Frust dabei bleibst, und 2. das Ganze nicht übertreiben. Schau mal in diesen Link hinein. Dort findest Du gute Infos dazu.

http://www.fitforfun.de/sport/fitness-studio/gesundestraining/dosis-sport_aid_2680.html

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von immai
27.03.2014, 12:56

danke aber meine situation ist leider anders. ich habe 2fachen bandscheibe und es ist mir passiert als ich gestern im krankengymnastik war. ich habe auch nur 2 übungsarten gemacht unter der kontrolle und mein krampf ist auch eigendlich komischer weise an dem armen statt ruecken.

die eine übung geht so ich lege mich auf den rücken die hände auf die seite und danj muss ich 20 mal so weit ich kann mit dem rücken hoch gehen.

die 2 übung geht so ich kege auf dem bauch die hände angewinkelt auf schulter höher und muss mit dem bauch 20 mal hoch.

davon hab ich krampf bekommen. ich muss ziemlivh geschwächt geworden sein.eigendlich hat er mir gesagt bei schmerzen ist das ein zeichen fuer falsches raining oder überlastung ich wusste nicht ob krampf dazu zahlt

ich wiege auch 95kg ist eigendlich zu viel aber wegen dem ruecken kann ich kein rivhtiges sport machen

danke

1

Du sollst deinen Körper nicht überlasten, das tust du aber wenn du auf Krampf weiter übst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nein, das soll man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?