Finger lassen sich nicht mehr strecken

3 Antworten

Versuche mal Handübungen im warmen Wasser mit Meersalz und die Hände mit einer erwärmenden Salbe einreiben, z. B. Arnikasalbe. Auch Kneten von Knetmasse oder kleinen Massagebällchen kann hilfreich sein. Die Finger mit der anderen Hand massieren und ausstreichen, wenn sie sich nicht von allein strecken mit der anderen Hand nachhelfen, aber nicht überanstrengen. 5-10 Minuten reichen völlig aus. Viel Glück.

Hallo AKO14,

wenn der Zustand sich nicht geändert hat seit Sonntag,dann würde ich jetzt aber mal in ein Krankenhaus fahren,denn es ist nicht normal und muss jetzt unbedingt mal abgeklärt werden.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

okay ich habs, nervenschaden

Danke für denn Nachtrag, ist immer intressant zu erfahren was es schlussendlich wahr.

1
@Toblerone1

genaue diagnose :

Parese des Nervus Radialis

0

Griffkraft in der rechten Hand verloren?

Hey Leute.

Ich versuch mich so kurz wie möglich zu fassen:

Vor einigen Monaten hat bei Bizepscurls mit SZ-Stange (Stehend und mit Ablage) angefangen, mein rechtes Handgelenk stark zu ziehen. Dies geschah immer während dieser Übungen, danach war der Schmerz vorbei. Zusätzlich hatte ich danach bei Drehbewegung der Hand einen leichten Schmerz, der aber auch nach spätestens 2 Tagen weg war. Ich hab viel rumprobiert an der Übungsausführung und auch andere Dinge ausprobiert, aber es hat nur minimal geholfen. Ich hab die Übungen letzlich gemieden. Ich hatte leider trotzdem einige Male in den Schmerz reintrainiert, welcher aber noch erträglich war.

Meinem rechten Handgelenk gehts nun aber wieder viel besser. Allerdings fühlt sich meine rechte Hand immer noch nicht zu 100% so geschmeidig wie das linke an. Ich merke es teilweise, wenn ich meine Handgelenke so rotiere/ Kreisbewegungen mit mache. Mit der linken ist es bei mir viel geschmeidiger, die rechte führt die Bewegung einen wenig abrupter und ruckeliger aus.

Und wenn ich beide Hände so fest wie möglich zu einer Faust balle, merke ich, dass ich die linken Finger viel fester zusammendrücken kann als die rechten. Bei der rechten fühlt sich das in etwa 10-20% schwächer an, was Griffkraft/ Zusammendrücken der Finger angeht.

Kann das ein Langzeitschaden sein oder was meint ihr? Beim Orthopäden war ich zuletzt vor ca. 2 Monaten, als ich noch die Bizepscurls durchführte mit Schmerzen.

Werde aber nochmal zu nem anderen, wo ich dann auch mehr fragen werden, aber ich wollt mir nochmal Infos von euch einholen, weil mich das doch echt belastet und deprimiert, ich kann an nichts anderen denken. Ich grübel stundenlang darüber rum, recherchier im Internet, mache mir Vorwürfe, habe Angst, dass es für immer so bleibt und ich in anderen Bereichen (Schreiben, Zeichnen, Sportarten) eingeschränkt sein könnte ... Vielen Dank fürs Durchlesen.

...zur Frage

Hautveränderung und unbewegliche Finger

Seit ca. 8 Monaten leide ich darunter. Es fing an mit Wasserblasen (teils mit Eiter gefüllt) an den Händen, die immer größer wurden. 3 Finger der linken Hand fingen an zu nässen und zu verkrusten, die Haut wurde danach hart und ich konnte sie am Ende einfach abziehen. Ich hatte dann 2 Tage Ruhe nachdem dieser Kreislauf sich wiederholte und auch auf die rechte Hand überging. Nach weiteren 2 Monaten konnte ich die 3 Finger der linken Hand nicht mehr strecken (Faustschluss), weil ich das Gefühl hatte die Haut wäre nicht mehr elastisch. Die Wasserblasen wurden ca 4-5 cm groß. Mittlerweile sind auch die Füsse betroffen und meine Nägel wachsen nicht mehr normal nach. Besserung tritt nur mit Cortisonhaltigen Tabletten ein. Ich werde mittlerweile in einer Hautklinik behandelt, aber niemand kann mir sagen, wieso meine Finger unbeweglich geworden sind und woher die Ekzeme an der Hand kommen. Es sind immer mehr Finger von der Unbeweglichkeit betroffen. Es wäre schön wenn jemand einen Rat weiß! Danke....

...zur Frage

Handgelenk schmerzt beim Faust machen und kribbelnde Finger - woher kommt das?

Hallo, seit ca. 2 Wochen ist das jetzt so, es fing damit an, dass meine Finger immer mal gekribbelt haben und der Unterarm mal schmerzte, so ein Ziehen. Habe es nicht weiter erörtert, dachte es geht schon von allein wieder weg. Nun seit 1 Woche wird es aber nicht besser, eher schlechter, es ist nun den ganzen Tag und hört nicht auf, wenn ich meine Hand zur Faust machen will geht das schon ganz eigenartig schwer und zieht sehr im handgelenk, das zieht sich dann bis zum ellenbogen und unter bestimmten Einwirkungen, sticht es auch immer mal im ellenbogen oder handgelenk. Die schmerzen sind vorranig beim schreiben oder wenn ich mit der hand kraft ausüben will. Die Finger kribbeln auch so komisch. Der Arm strengt mich zz sehr an, obwohl der linke garnichts hat. Geht das von allein wieder weg? Sollte ich doch zum Arzt und wenn dann zu welchem? Hausarzt? Ich bin eigentlich keiner der gleich zum Arztt rennt, aber das schränkt mich zz schon sehr auch in meiner Arbeit ein (Sekretärin).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?