Fieber und Cetirizin?

2 Antworten

Für Neurodermitis empfehle ich Dir unbedingt das supergute Buch von Sophie Ruth Knaak "Neurodermitis". Lies es, Du wirst lauter Aha-Erlebnisse haben! Ihr Sohn (28) war mit dickem Ausschlag bei drei Ärzten, keiner konnte helfen, da haben sie sich auf die Suche nach einer THerapie gemacht und gefunden. Sie schildert in diesem Buch Fortschritte und Rückschläge. Etliche Bekannte wurden dadurch geheilt.

Bis Du das gelesen hast, nimm schonmal B-Vitamine, das hier ist gut: https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules, es enthält viele hautrelevante B-Vitamine. Zusätzlich solltest Du Magnesium nehmen https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium, damit die B-Vitamine aktiviert werden.

Verzichte auf Milchprodukte, rohes Hühnereiweiß, erst mal auch auf alle Säuren (Obst, Kaffee, Alkohol → die bringen den Darm durcheinander) und Zucker / Mehl (die klauen Dir das B1). Wenn Deine Darmflora richtig gestört ist, nimm https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/darmflora-plus-select-80-st-dr.-wolz-zell-gmbh-pzn-6798312.html zum Aufbau einer gesunden Darmflora, die dann auch wieder die B-Vitamine richtig verwerten kann.

Trinke viel Wasser aus der Leitung, das tut auch Deinem Fieber gut.

Ich bin zwar kein Arzt; aber ich wüsste keinen Grund, weshalb man C. bei Fieber nicht nehmen sollte. Schau sicherheitshalber in den Beipackzettel.

Ist Ebenol auch für Neurodermitis geeignet?

Sind dann eher die 0,25 oder besser die 0,5% Salben zu empfehlen? Wie verhält es sich mit dem Kortison? Kann die Salbe jederzeit wieder abgesetzt werden oder muss man sich "herausschleichen"?

...zur Frage

Neuer Ausschlag im Gesicht nach Cortison -Behandlung an den Beinen

Hallo zusammen,

da meine Freundin seid rund 2 Jahren einen wilden Ausschlag an den Beinen hat, hat Sie endlich mal einen Termin beim Hautarzt gemacht.

Letzten Dienstag nun war Sie dort und die Hautärztin hat ohne große Untersuchung, gesagt das es sich um Neurodermitis handelt. Sie hat meiner Freundin eine Cortisonhaltige Salbe verschrieben, diese musste Sie sich in der Apotheke anmischen lassen.

Sie hat die Cortisonhaltige Creme dann seid Dienstag immer Morgens und Abends an den Beinen verwendet, es gab auch schnell geringfügige Besserung der Ausschlag sah etwas neutraler aus und hat nich mehr gejuckt... leider hat Sie seid Freitag Früh auch eine trockene Stelle unter dem Mund, diese hat sie dann auch etwas eingeschmiert. Also es am Samstag Morgen noch schlimmer wurde, hat Sie die Creme abgesetzt und seidher nicht mehr benutzt.

Innerhalb von 3 Tagen ist es nun ziemlich schlimm geworden, der Ausschlag im Gesicht hat sich ausgeweitet und juckt stark. Außerdem ist er sehr Rot. Sie hat den Ausschlag nun schon rund um den Mund, an den Wangen, an der Stirn und Unter den Augen.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann Ratschläge geben wie man das nun am besten behandeln kann?

Sie hat heute Vormittag einen Termin bei Ihrem Hausarzt, dieser ist sehr homeophatisch veranlagt. Die Hautärztin ist leider die ganze Woche im Urlaub.

Ich bin über jede Hilfestellung dankbar. Viele Grüße

...zur Frage

kind vor 6 wochen grippe virus, dann geschwollene lymphknoten, jetzt sehr starke beinschmerzen

hallo, vielleicht hat ja jemand erfahrung mit dem krankheitsbild: mein sohn, 7 jahre hatte folgenden krankheitsverlauf: - vor 6 wochen grippalen virus (ca. 2 Wochen lang) - danach fieber und geschwollene lymphknoten am Hals und in der Leistengegend - behandlung mit antibiotika, musste abgesetzt werden, er reagierte mit Albträumen, Angstzuständen und panikattacken - seit dem fühlt er sich müde, krank, schlapp, ihm ist öfter schlecht, er hat bauchweh - seine temperatur liegt meistens zwischen 37,5 und 38 - vor drei tagen bekam er leichte schmerzen im linken oberschenkel - vor 2 tagen kann er vor schmerzen kaum laufen, die schmerzen kommen und gehen und sind nicht beständig - seit gestern fängt das rechte bein an

Ich war mit ihm in der kinderklinik, er hat keinen hüftschnupfen, er hat keine ablösung , er hat keine myositis und laut ärzte schliesst das blutbild leukämie aus. Die ärzte machen jetzt eine schmerztherapie mit nurofensaft.... ich kann mir nicht vorstellen, dass das helfen soll.... denn seine schmerzen werden nicht besser... :-(

Bitte, wenn jemand ein eben solches krankheitsbild kennt, bitte teilt mir eure erfahrung mit!!!!

Ich danke euch für eure hilfe!

...zur Frage

Wieso kein Kortison bei Atopischem Ekzem???

Hallo,

eine Freundin hat starke Neuodermitis und ich sehe wie sehr sie darunter leidet. Wenn sie wieder so einen Schub hat nahm sie normalerweise immer Kortison und das half dann super.

Nun hat ihr Hautarzt gesagt sie solle das nicht mehr nehmen, aber warum denn? Wenn es doch hilft!

Sie ist ganz unglücklich mit ihrer Haut un es sieht auch schmerzhaft aus. Wer hat nun einen alternativ Vorschlag zu Kortison?

...zur Frage

Haben Salben mit Kortison Nebenwirkungen?

Ich habe eine Salbe gegen Mückenstiche/ Juckreiz mit Kortison. Sollte ich besser die ohne benutzen? Was sind mögliche Nebenwirkungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?