Fieber und Cetirizin?

2 Antworten

Für Neurodermitis empfehle ich Dir unbedingt das supergute Buch von Sophie Ruth Knaak "Neurodermitis". Lies es, Du wirst lauter Aha-Erlebnisse haben! Ihr Sohn (28) war mit dickem Ausschlag bei drei Ärzten, keiner konnte helfen, da haben sie sich auf die Suche nach einer THerapie gemacht und gefunden. Sie schildert in diesem Buch Fortschritte und Rückschläge. Etliche Bekannte wurden dadurch geheilt.

Bis Du das gelesen hast, nimm schonmal B-Vitamine, das hier ist gut: https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-capsules, es enthält viele hautrelevante B-Vitamine. Zusätzlich solltest Du Magnesium nehmen https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium, damit die B-Vitamine aktiviert werden.

Verzichte auf Milchprodukte, rohes Hühnereiweiß, erst mal auch auf alle Säuren (Obst, Kaffee, Alkohol → die bringen den Darm durcheinander) und Zucker / Mehl (die klauen Dir das B1). Wenn Deine Darmflora richtig gestört ist, nimm https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/darmflora-plus-select-80-st-dr.-wolz-zell-gmbh-pzn-6798312.html zum Aufbau einer gesunden Darmflora, die dann auch wieder die B-Vitamine richtig verwerten kann.

Trinke viel Wasser aus der Leitung, das tut auch Deinem Fieber gut.

Ich bin zwar kein Arzt; aber ich wüsste keinen Grund, weshalb man C. bei Fieber nicht nehmen sollte. Schau sicherheitshalber in den Beipackzettel.

Rechte Mandel entzündet, Fieber und Schluckbeschwerden?

Hallo,

am Dienstag hatte ich morgens etwas Halskratzen, gegen Abend wurden daraus schlimme Schluckbeschwerden. Hinzu kam dass ich Schüttelfrost und Fieber bekam. Im Mund hab ich später 39,1° Fieber gemessen.

In der Nacht hatte ich wohl laut meiner Fitnessuhr einen Puls von 110-120. Dadurch war ich am nächsten Morgen auch sehr erschöpft und kraftlos.

Da ich zudem dann mit Appetitlosigkeit zu kämpfen hatte, hat es etwas gedauert bis ich mich stark genug gefühlt habe um zum Arzt zu gehen.

Dieser sagte zu mir dass nur die rechte Mandel und wohl auch der Lymphknoten angeschlagen ist. Er hat auch etwas davon gesagt dass meine Mandel ziemlich zerklüftet sei(?). Der Arzt meinte aber auch dass es noch keine Mandelentzündung ist...

Da er mir jetzt aber nicht genau gesagt hat was ich jetzt am besten mache bin ich etwas unsicher. Mittwochs hatte ich nur noch leicht erhöhte Temperatur und die Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden waren deutlich besser.

Der Arzt hat mir gestern ein Antibiotika für 3 Tage mitgegeben und dazu gesagt dass ich das nehmen soll, wenn es mir wieder schlechter geht.

Heute ist Donnerstag und meine Halsschmerzen sind wieder etwas schlimmer. Fieber habe ich aber keins mehr. Ein kleines bisschen muss ich husten. Kopfschmerzen habe ich auch. Vor allem wenn ich aufstehe. Im Liegen habe ich eigentlich keine.

Ich bin jetzt unsicher ob ich das Antibiotika nehmen soll oder nicht. Hab irgendwie auch die Auffassung, dass man nicht zu oft Antibiotika nehmen soll...

Bin also am überlegen heute nur eine Ibu zu nehmen und Morgen dann nochmal zu schauen wies mir geht... Weiß aber nicht was das beste ist... Und dachte ich frage einfach mal hier, was ihr als sinnvoll erachtet.

...zur Frage

Wie merkt man das ein Antibiotikum nicht wirkt?

Hallo! :)

Ich bin seit Mittwoch krank. Angefangen mit Halsschmerzen und Fieber bis 38,9°C. Am Donnerstag ging ich gleich zum Hausarzt und bekam Amoxicillin 1000mg/ 2 tbl. pro Tag verschrieben da mein CRP bei 45 lag. Das AB vertrag ich gut nur hab ich das Gefühl das nichts weiter geht. Ich habe nach wie vor Halsschmerzen, zwar nicht mehr so schlimm aber noch da, Schnupfen und seit gestern hat der Husten auch richtig angefangen. Das Fieber ist das einzige was komplett weg ist. Ich habe am Dienstag einen Kontrolltermin und weiß jetzt nicht ob ich nicht morgen schon hingehen sollte. Kann sein das das AB nicht wirkt? Oder das das einfach dauert bis so eine Bronchitis/Nebenhöhlenentzündung weg geht? Oder das es sowieso viral bedingt war?

Ich mache mir nur Sorgen dass diese Infektion nicht irgendwie weiterwandernt in die Lunge und ich dann eine Lungenentzündung bekomme.

Bitte um Rat.

LG

...zur Frage

Magen & Darm Virus wirkt bei mir anders - Phantomfieber?

Hallo hier mal eine Frage.

In unserer Familie geht zurzeit Magen & Darm rum vor 5 Wochen bekam die kleine von meinem Bruder (Erbrechen & Durchfall, dann seine Freundin, dann mein Bruder dann mein Vater) vor 5 Tagen bekam dann mein Vater Durchfall (stark).

Ich kämpfe seit Jahren mit Magen & Darm Problemen (Blähungen, Verstopfung etc rum) hatte aber bisher nichts. Nun seit 2 Tagen habe ich ein Kratzen im Hals fühle mich Fiebrig (hab aber kein Fieber) das heißt ich Messe hab aber nur 36,9 obwohl ich mich jeden Abend Schlapp und Fiebrig fühle und Morgens und Nachts auch.

Dazu hab ich Schnupfen meine Nase läuft nicht andauernd aber ich muss sehr oft die Nase Putzen.

Kann das sein dass das Virus bei mir Anders wirkt? Und warum fühle ich mich Fiebrig ohne Fieber zu haben?

...zur Frage

Wann wirkt Antibiotikum (Bronchitis)?

Hallo!

Montag fing es mit Hustenreiz und etwas Schnupfen an. Bekam dann am Mittwoch leichtes Fieber (38.3) und ging dann am Donnerstag zum Arzt. Dieser diagnostizierte eine Bronchitis. Habe jetzt ein Antibiotikum bekommen, was ich seit gestern morgen nehme. Habe auch noch Lutschtabletten, trinke Tee und Island Moos Hustensaft.

Ich war seit gestern morgen eigentlich wieder fiebefrei und seit einer Stunde habe ich wieder 37,8. Ist das schlimm? Habe Angst dass das Antibiotikum nicht wirken könnte.

Bin 48 Jahre, falls das erwähnenswert ist.

...zur Frage

Hohes Fieber und rote Pinkte an Fuessen und Haenden

Hallo, ich bin 50 Jahre alt und vor 5 Tagen bekam ich ploetzlich 39.5 Grad Fieber. Dazu ertraegliche Glieder- und Kopfschmerzen. Das Fieber fiel nach einem Tag auf 38.2 zurueck. Dafuer entzuendete sich am 2. Tag der Rachenraum und ich hatte arge Schluckbeschwerden. Am 3 Tag war das Fieber weitgehend weg, aber nun zeigten sich viele rote und wunde Stellen an den Fuessen, insbesondere den Zehen. Da ich zuvor im Iran unterwegs war, dachte ich an Dengue Fieber und ging zum Arzt. Dieser machte einen Streptokokkentest, der negativ ausfiel. Mein Blutbild war zudem normal und der Arzt meinte, dass die Flecken an den Fuessen Fusspilz seien und in keinem Zusammenhang mit dem Fieber stehen. Ich bekam eine Fusspilzsalbe, die sich auch gut anfuehlt. Wenige Stunden nach dem Arztbesuxh bekam ich dann aber auch viele kleine rote Punkte an den Fingerspitzen und bei genauerem Hinsehen sah ich, dass die Zehen auch mit roten Punkten uebersaet sind. Meine Hut war zudem sehr sensibel. Dazu bekam ich gleich mehrere Inektionen am Zahnfleisch.

Nun, am 5. Tag bilden sich die Punkte an Haenden und Fuessen langsam zurueck. Ich fuehle mich aber immer noch schlapp und auch die Gliederschmerzen sind noch da.

Noch was: 2 Kinder in meiner Umgebung hatten wenige Tage vor mir auch ploetzlich hohes und kurzfristiges (1 Tag) Fieber, aber keine Pinkte. Umgekehrt scheine ich nicht ansteckend zu sein, denn meine Frau hat noch nichts.

Ich wuesste zu gerne, was das gewesen sein kann? Evtl doch Dengue? herzlchen Dank fuer eure Hilfe.

...zur Frage

Wieso kein Kortison bei Atopischem Ekzem???

Hallo,

eine Freundin hat starke Neuodermitis und ich sehe wie sehr sie darunter leidet. Wenn sie wieder so einen Schub hat nahm sie normalerweise immer Kortison und das half dann super.

Nun hat ihr Hautarzt gesagt sie solle das nicht mehr nehmen, aber warum denn? Wenn es doch hilft!

Sie ist ganz unglücklich mit ihrer Haut un es sieht auch schmerzhaft aus. Wer hat nun einen alternativ Vorschlag zu Kortison?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?