Fieber als Reaktion aufs Impfen - Wie lange ist normal?

1 Antwort

Hallo,@lina123 !Kinderimpfungen wie Röteln,Mumps und Masern sind Lebendimpfungen,und diese Impfstoffe bestehen aus sehr geringen Mengen lebender Keime.Diese sind sehr geschwächt,können sich aber vermehren.Häufig bietet diese Impfung einen lebenslangen Schutz.Selten kann diese Impfung ähnliche Beschwerden wie die Krankheit selbst hervorrufen. Diese Impferkrankung ist aber sehr schwach und dauerd nur wenige Tage.Wenn Dein Kind Fieber hat und quengelig ist ,gehe zum Arzt und lasse überprüfen was mit ihm ist!ich halte mich immer an den Grundsatz:lieber einmal zuviel-als einmal zuwenig!Alles Gute für Euch! LG AlmaHoppe.

Arm nach Hepatitis-Impfung stark geschwollen - normale Reaktion oder zum Arzt?

Da ich demnächst im medizinischen Bereich arbeiten werde habe ich mich heute gegen Hepatitis impfen lassen. Etwa eine Stunde danach wurde der Arm leicht rot und schwoll an, nun ist die Schwellung schon massiv, sonst habe ich aber keine Beschwerden außer dass die Einstichstelle ein wenig schmerzt. Sollte ich erst einmal abwarten oder muss ich zum Arzt?

...zur Frage

2003 und 2004 mit pneumopur geimpft, wann muss wieder geimpft werden um schutz zu behalten?

Hallo, bin 2003 und 2004 mit "Pneumopur" geimpft worden, wie lange hält die Wirkung der Impfung an und wann muß ich mich erneut impfen lassen? MfG kwerner

...zur Frage

Wie lange hält eine einzige Hepatitis Impfung?

Hallo,

Im Dezember 2015 habe ich mich gegen Hepatitis A impfen lassen, allerdings nur die erste Impfung, eine weitere kam nicht dazu. Wurde also nur ein einziges mal als Last-Minute-Schutz gespritzt. Keinerlei Wiederholungsspritze.

Ist der Impfschutz heute im August 2018 noch in irgendeiner Weise gegeben? Falls ja, wie viel Prozent schätzen Sie?

Hintergrund ist ich fliege am Dienstag für 2 Wochen nach Marokko.

Liebe Grüße

Marco

...zur Frage

Jetzt noch Auswirkungen der Grippeimpfung?

Hallo ihr Lieben!

Vor 1 1/2 Wochen habe ich mich gegen die Grippe impfen lassen. In den Tagen danach ging es mir super (wie eigentlich immer nach der Impfung in den letzten Jahren), ich hatte keinerlei Probleme mit der Impfung.

Jetzt ist mir aber seit 2-3 Tagen immer abwechselnd heiß und kalt, manchmal friere ich auch dann, wenn ich unter der Decke sitze und im nächsten Moment schwitze ich stark. Fieber habe ich mehrfach zur Kontrolle gemessen, da ich ähnliche Symptome vor zwei Jahren hatte, als ich einen Portinfekt hatte. Aber damals hatte ich immer auch Schüttelfrost und Fieber dabei. Aber jetzt habe ich kein Fieber, und nur ein einziges Mal hatte ich knapp erhöhte Temperatur mit 37,6°C, aber das war auch gegen Abend, und da ist ja eigentlich die Temperatur eh immer etwas höher. Und damals ging es mir auch allgemein deutlich schlechter. Von daher schließe ich solch einen Portinfekt eher aus (und hoffe inständig, dass es keiner ist).

Aber kann eine Impfung auch so spät noch Symptome verursachen? Leider ist mein Arzt gerade im Urlaub, der ist erst nächste Woche nach dem Feiertag wieder da. Und den Vertretungsdienst möchte ich eigentlich wenn irgendwie möglich vermeiden.

Danke für eure Mühe und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Wie lange ist ein Virus ansteckend?

Heute ist Silvester und unsere Freunde sind krank bzw. Weihnachten war einmal Erbrechen und bei dem anderen 2 Tage Durchfall. Vorgestern und gestern Fieber, und heute heftiger Husten und kein Geschmack und Geruchsinn. Was jetzt? Können wir uns von denen anstecken? Wir haben 2 Kinder....

...zur Frage

Nebenwirkungen der Zeckenimpfung - Augenschmerzen, Beckenschmerzen

Hallo, wurde am Donnerstag letzte Woche (vor 5 Tagen) zum ersten Mal gegen Zecken geimpft und habe seitdem Augenschmerzen und starke Schmerzen im Becken/Steißbein/Rücken Bereich. Unerträglich!

Laut Nebenwirkungen sind Augenschmerzen seehr selten < als 1 von 10.000 Geimpften und ebenso Beckenschmerzen. Leider finde ich nirgends eine Angabe unter Nebenwirkungen wie lange diese Schmerzen und Symptome anhalten können. Weiß jemand vielleicht einen Rat oder hat eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Wie lange diese Schmerzen noch andauern können? Der Hausarzt ist leider keine große Hilfe, in dem er meint, das kann nicht von der Impfung kommen .... da bin ich aber ganz anderer Meinung

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?