Fettleber - Ich bekomme Sie nicht weg?

5 Antworten

Alkohol ganz schlecht, insbesondere bei deinen vielen gesundheitlichen Problemen.

> Mineralwasser, schau mal, ob du mit Staatl. Fachingen zurechtkommst

Säureblocker ganz schlecht, das verstärkt den bestehenden Mineralienmangel noch mehr.

> Kalzium Brausetabletten (500-1000 mg)

> Magnesium Granulat (wirkt anfangs abführend, probieren, ob du es verträgst)

Betreuung durch Heilpraktiker wäre bestimmt gut, wer sichs halt leisten kann.

alkohol ist bei mir ziemlich selten, wie gesagt nur bei besonderen Anlässen und dann auch nicht gleich der Hirntod. Mineralwasser trinke ich generell nicht, sondern nur Still. Jetzt in der kalten Jahreszeit auch gerne mal Kräutertee. Im moment nehme ich zink und folsäure tabletten und selen (das aber wegen der sarkoidose). Magnesium habe ich noch nicht probiert. Heilpraktiker habe ich auch schon überlegt, aber war mir bisher unsicher ob ich das nutzen soll.

0
@RooCC

ZInk und Selen hättest Du auch durch Paranüsse auf natürliche Weise. Folsäure ist sehr viel in Birnen enthalten.

0
@RooCC

Magnesium wäre auch sehr gut, weil das die B-Vitamine und über 300 Enzymreaktion aktiviert. →"Ohne Magnesium" funktioniert vieles nicht, wie es soll.

0
> Kalzium Brausetabletten (500-1000 mg)

Dann brauchst Du noch viel mehr Magnesium - ich habe mit Ca richtiggehend Mg-Mangelkrämpfe bekommen. Sesam enthält sehr viel Ca.

> Magnesium Granulat (wirkt anfangs abführend, probieren, ob du es verträgst)

Granulat enthält meist Syüßstoff, der führt bereits ab, bevor die nötige Dosis an Mg erreicht ist. Ich bevorzuge da Mg von St Anton, gibt's über ama zon. Da ist fast nur Mg drin.

Oder eben Mandeln oder Paranüsse.

1

Gegenfragen : Wie hat man denn die Fettleber festgestellt ?

Wie sehen denn die Leberfunktions-Werte im Blut aus ?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Immer per Ultraschall - die Leerwerte wurden nie gemessen.

0

Was möchtest Du wissen?