Fett absaugen lassen. Ist damit ein Risiko verbunden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Fettabsaugung scheint eine schöne und einfache Lösung für zu viele Pfunde zu sein. Aber: der Schein trügt. Natürlich kannst du dich unters Messer legen, - ganz davon abgesehen, dass es eine Menge Geld kostet - und dir das Fett absaugen lassen. Dabei wird ins Bindegewebe gestochen und eine Flüssigkeit in die Fettzellen gegeben, damit man es absaugen kann. Gleichmäßig kann das nicht passieren. Es bleiben immer Dellen. Außerdem musst du nach der OP eine sehr feste Bandage tragen ( ähnlich wie ein Korsett ) - 6/8/ oder 12 Wochen lang - je nach dem, wie sich dein Bindegewebe wieder erholt.

Neigst du bzw. hast du ein schwaches Bindegewebe geerbt ? Dann ist das ein zusätzlicher Risikofaktor.

Desweiteren hat diese OP noch einen massiven Nachteil: Nach der OP hast du zwar ein paar Kilo weniger auf der Waage ... dafür aber erhebliche Schmerzen, ggf. sogar über Wochen ( ähnlich wie ein Kaiserschnitt ) aber: wenn du deine Ernährung nicht grundlegend änderst, bildet der Körper wieder neue Fettzellen, die als Energiespeicher angelegt werden und die Fette einlagern. Nach ganz kurzer Zeit hast du wieder das "alte" Gewicht ....

Die OP bringt dir effektiv nichts, wenn du deine Gewohnheiten nicht änderst.

Und solltest du die Kraft haben - dann brauchst du keine OP, dann fallen die Pfunde auch so ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur ganz kurz lieber neuhaus, hier haben alle Antwortgebenden und Kommentierenden wirklich recht. Die Mutter einer Freundin hatte "Figurprobleme". Sie ließ sich Fett absaugen und die Brust verkleinern. Aber hat nichts an ihrer Ernährung geändert, erst recht kein Sport gemacht. Das Ergebnis: Sie hat wieder zugenommen und die Brust war nach einiger wieder so groß wie vorher auch. Ihr Jammern ging weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das Fettabsaugen kann zu äußerst unschönen Dellen führen, da es nie möglich ist das Fett komplett gleichmäßig ab zu tragen. Außerdem bekämpfst du damit nicht die Ursache des Bäuchleins und wirst nach kurzer Zeit wieder dein Bäuchlein haben... Leider hilft hier nur Sport und eine passende Ernährung. Alles andere ist Augenwischerei. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evistie
29.05.2011, 08:57

Bäuchlein dürfte er nicht mehr kriegen, denn die Fettzellen dort werden zerstört. Aber das nächste Fett kommt dann als Busen oder Fettarsch daher. Beim Mann besonders ansprechend. ;o)

0

bei deiner vorgeschichte sehe ich noch ganz andere probleme! meinst du nicht, dass dir sport und eine ausgewogene ernährung insgesamt sehr gut tun würde? auch wenn der restliche körper rank und schlank ist, wirst du immer wieder irgendetwas finden, was dich stört und dann? noch eine op und noch eine? sorry, aber bei deiner psychischen verfassung muss ich leider davon ausgehen! ich könnte mir vorstellen, dass ein ausgefeiltes sportprogramm da die bessere alternative ist. erstens kostet die weniger, du kommst unter menschen, deine glückshormone werden gepuscht und wenn du glück hast, kriegst du auch noch deine "problemzone" in den griff! von den risiken einer op mal ganz zu schweigen! und noch ein hinweis: wenig essen ist nicht immer das beste für den körper, weil er dann auf sparflamme läuft und alles speichert, was ihm geboten wird. evtl. investierst du dein geld lieber in eine ernährungsberatung, die sich übrigens auch auf dein komplettes wohlbefinden auswirkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worüber kein Dr. gerne spricht,ist das die Lymphverbindungen im Oberschenkel und Oberarmen dabei geschädigt werden können und das würde ich nicht in kauf nehmen. Den dann ist ein Dauerschaden,der Lymphfluß für immer geschädigt. Und was dann passiert ist ein gestörter Stoffwechsel in Armen und Beinen-Wasserstau z.B..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der gewichtsklasse fett absaugen zu lassen halt ich nicht für sinnvoll. Sport Diät fertig... Jeder Eingriff ist ein Risiko! Bin der Meinung man sollte sich nur unters Messer legen wenn es lebenswichtig ist und nicht aus solchen banalen gründen und das erst recht nicht bei der Gewichtsklasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?