Fersen Schmerzen

1 Antwort

Das klingt nach einem Fersensporn. Bei einem Fersensporn soll man Schuhe meiden, die kein gutes Fußbett haben. Auch ein leichter Absatz wird empfohlen um dem Fuß ausreichend Stabilität zu geben. Sogenannte "Latschen" dagegen tun Füßen nicht gut, die unter einem Fersensporn leiden. Das verstärkt die Beschwerden noch.

Achillessehne/Schleimbeutel entzündet/schmerzt

Im CT wurde festgestellt das der Schleimbeutel und nicht die Sehne entzündet ist... die Schmerzen sind soweit runter gegangen das es nur noch leicht brennt. Aber seit über 10 Monaten habe ich die Schmerzen schon! Ich war bei 4 Verschiedenen Ärzten 2 Othopäden 1 Chirurg und 1 Fußspezialist, aber nichts hat geholfen, alle meinten sie wüssten nicht mehr was sie noch machen könnten, sie können es nur noch beobachten und notfalls operieren, aber dazu ist die Entzündung zu schwach und von daher muss ich Tag zu Tag diesen dauerhafte Schmerz ertragen. Bisher wurden folgende Maßnahmen unternommen: erst gekühlt und mit Schmerztabletten behandelt, anschließend habe ich eine Bandage speziell zum stützen der Sehne und anheben der Ferse zum entlasten. Danach wurde ich unter die Sehne gespritzt, dann mit Druckpunkte und Athlastherapie behandelt... Physiotherapie auf Dehnung... Am ende hieß es das er nicht mehr weiter weiß, meine Sehne ist zu dünn, nicht AUSGEWACHSEN genug... Wie lass ich meine Sehne wachsen ist dann die nächste Frage???

...zur Frage

kaputte fersen

hallo! seit drei jahren leide ich nun an verhornten fersen mit teilweise 5 mm breiten rissen, die sich bis ins fleisch ziehen. habe bereits alles moegliche ausprobiert: verschiedenste salben, cremes, cortison, schuessler salze, fussbaeder, pflaster, pedikueren, podologen, hautaerzte, viel trinken etc. bis jetzt war noch nicht das richtige dabei und ich bin mit dem latein am ende! selbst wenn sich der zustand fuer einige tage bessert- die pflege der fersen wird natuerlich fortgesetzt- trocknen sie innerhalb kuerzester zeit wieder aus. im netz habe ich diesbezueglich auch nichts finden koennen. und abgesehen davon, dass die fersen ungepflegt aussehen, wirkt sich das problem auch langsam auf meinen gang aus, den ich auf grund der schmerzen beim auftreten stark veraendere. vielleicht gibt es jemanden, der mir guten rat weiss. bin fuer jeden hinweis dankbar!!!

ps.: mir wurde ein atypischer morbus crohn diagnostiziert. koennte ein zusammenhang bestehen?

liebe gruesse, veronika

...zur Frage

Schmerzen an der Ferse! Punkte!?

Hey Leute, Ich habe schon mehrere Wochen Probleme mit meiner Ferse und es wird immer schlimmer. Mittlerweile tut schon das normale Auftreten weh, vorher war es nur nach längerer Belastung.

Den Schmerz würde ich als Stechen beschreiben.

An meiner Ferse sieht man solche Punkte, genau da wo der Schmerz herkommt: http://www.abload.de/image.php?img=img_3157034479msu.jpg

Ich habe schonmal die Haut komplett abgerubbelt, doch die schwarzen Punkte kamen wieder. :(

Kann mir vielleicht jemand sagen, was das ist?

Der Hautarzt hier in der Stadt will mir erst in 3 Monaten einen Termin geben und als ich das letzte Mal dort persönlich vorbeigefahren bin, gesagt habe, dass ich höllische Schmerzen habe und der Arzt doch nur ganz kurz draufgucken möge, wurde ich einfach wieder nach Hause geschickt.

Vielen Dank für Hilfe!

Liebe Grüße, Maik

...zur Frage

Schmerzen in der Wade bei Plantarsehnenentzuendung?

Seit 11. November habe ich schmerzen in der linken Fußsohle und zwar auf der Innenseite der Ferse. Ich hatte schon wiederholt einen entzündeten fersensporn und dachte zuerst, der würde mich wieder plagen. Da ich aber sehr gesunde Schuhe mit Einlagen träge, konnte es fast nicht sein. Ich bin zum Arzt, der schickte mich zum röntgen und der Arzt sagte mir, es sei nichts gebrochen, der Fersen Sporn sei reizlos und es müsse die Plantarsehne sein. Ich solle etwas entzündungshemmendes einnehmen und das bein oefters hochlegen. Nach drei Wochen warces kein bisschen besser und ich bekam einen Termin zum MRT. Der Arzt stellte fest, dass die sehnen unter der Ferse entzündet sind. Ich bekam arcoxia, die kenne ich ja schon, und es wurde langsam besser.. Allerdings bekam ich jetzt Muskelschmerzen und vom krummen laufen Rückenschmerzen. Ich ging zur Physiotherapie und der Ruecken wurde besser. Ich nahm keine arcoxia mehr, denn ich hatte mMuskelschmerzen als Nebenwirkung gelesen und die hatte ich im Oberschenkel und in den Armen. Seit heute mittag habe ich extreme Schmerzen in der linken Wade, es ist kein krampf und Bewegung hilft nicht. Am besten ist es, wenn ich die Wade reibe.Aber es hilft nur kurz. Die Wade ist nicht heiss, es gibt auch keine geschwollene oder gerötete stelle. Aber die Berührung ist schmerzhaft von der ferse bis in die Kniekehle. Und ich habe krampfadern. Einreiben mit voltaren hilft auch nicht. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?