Ferritin von 16, Eisenmangel?

2 Antworten

Hallo comic93!

Es reicht durchaus, wenn Du die Eisentabletten verschrieben bekommst, wenn Deine Ärztin wieder da ist. Die musst Du dann sowieso über mehrere Monate nehmen, denn so schnell wird das Ferritin (Eisenspeicher) nicht wieder aufgefüllt. Wenn bei Dir ein Mangel festgestellt wurde, dann zahlt auch die Krankenkassen diese Therapie. Dann muss auf dem Rezept aber ausdrücklich "erwiesene (!) Eisenmangelanämie" stehen!!! Sonst müsstest Du das Präparat selbst bezahlen! Auch bei einer ausgewogenen Ernährung kann so ein Eisenmangel entstehen. Es gibt z.B. Menschen, die können aus der Nahrung nicht genug Eisen im Körper speichern und rutschen daher immer wieder in einen Mangel hinein. Die erreichen auch mit den Tabletten immer nur einen Mittelwert - egal, wie viel sie davon nehmen!! (eigene Erfahrung!) Noch eine Bemerkung am Rande: Solltest Du gleichzeitig z.B. auch Magnesium nehmen (müssen), dann darfst Du beides (Eisen + Magnesium) nie gleichzeitig einnehmen, da sich die Wirkung sonst gegenseitig negativ beeinflusst. Dann lieber die eine Sorte morgens und die andere abends anwenden!

Alles Gute wünscht walesca

Hallo C..,

der Normwert bei Frauen liegt bei

  • 16.-50. Lebensjahr 22-112 µg/l

  • 65.-90. Lebensjahr 13-651 µg/

Du müsstest nun mit Deinem Hausarzt einmal abklären ob es reicht da simpel den Mangel per Tablette auszugleichen oder ob da etwas anderes dahinter steckt ... z.B. Infektanämie ...!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?