Feigwarzen mit Teebaumöl behandeln

1 Antwort

Es gibt zwar Berichte über die erfolgreiche Entfernung von Feigwarzen durch Teebaumöl (Mehrmals täglich mittels Wattestäbchen betupfen), aber sie kommen wieder und können letztlich nur antiviral bzw. vom Körper selbst durch Stärkung seines Immunsystems bekämpft werden.

Komplett angeschwollende Schmerzhafte Schamlippe

Hallo , und zwar habe ich seid einer Woche ca. das Problem das meine linke Schamlippe komplett angeschwollen ist, dazu ist sie sehr hart und tut höllisch weh, beim sitzen , beim liegen beim bewegen . Vorher war auf der Lippe eine art kleiner knuppel von innen der nicht auszudrücken ging über Monate tat aber nicht weh somit hab ich ihn in ruhe gelassen. Denn wurde es plötzlich größer und Schmerzhaft , habe mir Ichtholan Salbe besorgt und die immer schön rauf gemacht. Leider bringt sie bis jetzt garnichts. Wenn ich die beiden Schamlippen vergleiche ist die rechts normal und weich und die Linke halt extrem dick und hart zu allen seiten ich weiß nicht weiter, habe angst das ich das aufschneiden lassen muss, Bei google finde ich leider nur diese Drüsenverstopfung das sieht aber nicht danach aus weil es die komplette lippe beträgt und nicht nur ein stück. Bitte helft mir ich bin über jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

HAARE/PFLEGEN/SHAMPOOO bitte hilfe!!!!!!!!!

Hallo problem:HAARE ich benutze seit langem das schönheitsshampoo von loreal paris.bin sehr zufrieden damit und pflegt ja. nur ich würde gerne wissen ob silikone gut für die haare sind?

meine haare wachsen sehr langsam und hab haarausfall seit 1 jahr.-, was mich so richtig nervt _--_::ich esse extrem wenig fleisch(bin muslimin, sondern christ),hab seit ich ca. 13 bin Eisenmangel, kann es nur an daran liegen das ich eisenmangel hab, weshalb ich haarausfall hab???

andere frage, ich möchte mal ein silikonfreies shampoo ausprobieren.ALVERDE von DM. i ch weiß ja nicht ob es gut ist, aber da ich nicht weiß ob ich es kaufen soll, dachte ich ich frag mal hier nach...:)

was ich auch noch gehört habe, stimmt das wirklich das wenn man silikonfreis shampoo benutzt die haare besser,gesünder & schneller wachsen??

Danke für zahlreiche Antworten ;))

...zur Frage

Behandlung freiliegender Zahnhälse / Zahnzusatzversicherung

Mein Zahnfleisch ist an vielen Stellen ein gutes Stück zurückgegangen, was mich sehr stört und am liebsten würde ich das behandeln lassen, z.B. mit einer Schleimhauttransplantation.

Nur weiß ich nicht was so etwas kostet, und ich gehe eher davon aus dass ich es nicht bezahlen kann, da ich derzeit ALG II beziehe. Deswegen überlege ich eine Zusatzversicherung abzuschließen, jedoch ist die Frage ab wann für Zahnfleischdefekte geleistet wird, also ab wann sowas medizinisch angeraten ist? Muss eine bestimmte Erkrankung vorliegen bzw. eine bestimmte Menge Zahnfleisch fehlen?

Die Eckzähne sind lang, sodass ich zumindest bei den oberen ganz kurz vor dem Zahnfleisch eine kleine Kante spüren kann. An zwei Backenzähnen ist das Zahnfleisch weiter zurückgegangen, sodass da nach der Kante ein Stück (ca. 1mm) freiliegt und an den vorderen Backenzähnen ist das Zahnfleisch spitz zulaufend statt rund den Zahn umgebend, dort spürt man ebenfalls eine kleine Kante.

Wäre eine Behandlung in diesen Fällen medizinisch angeraten, wenn ja welche?

Und noch etwas: Ich war vor ein paar Monaten bei meiner Zahnärztin wegen Schmerzen am Zahnfleisch, jedoch meinte Sie, dass nix schlimmes vorläge und hat nur gesagt ich solle 2 Wochen mit Chlorhexidin spülen. Nur weiß ich nicht ob es nun eine Gingivitis war oder nicht. Darüber hinaus hatte sie bei der darauffolgenden Routineuntersuchung festgestellt dass bei ein paar Zähnen die Zahnhälse freiliegen. Da wäre meine Frage nun, ob die Versicherung da Probleme machen würde, falls es eine Gingivitis war bzw. die Zähne bei denen sie freiliegende Zahnhälse entdeckt hat mitversichert wären? Es heisst ja immer dass Behandlungen die ANGERATEN wurden nicht übernommen werden, nur hat sie nichts bzgl. Zahnfleisch angeraten.

...zur Frage

Zahnschmerzen! akut!

also ich hol mal ein wenig aus. ich bin 21 jahre alt, war ca seit 10 jahren nicht mehr beim zahnarzt, weil ich damals einfach angst davor hatte. heute ist es glaub ich weniger die angst vor der behandlung, sondern vielmehr die angst davor, zum zahnarzt zu gehen und zu sagen, dass ich schon seit 10 jahren nicht mehr da war.

naja, vor ca. 5 jahren, ist mir bei zahn links oben ein stück rausgebochen. sieht man auf den ersten blick nicht, hat mich auch nicht weiter gestört. ich putz mir jeden tag 2 mal gründlich ddie zähne und hab auch keine probleme.

gestern fing es allerdings an, dass der zahn, an dem ein stück rausgebrochen ist, bei druck ganz leicht wehtat. also weniger der zahn, sondern es tut halt darüber weh. da sitzen ja auch die nerven. naja hab dann halt andauernd mit der zunge draufgedrückt um zu ,,fühlen" ob es noch wehtut. gestern abend wurd es dann heftiger. es tat auch ohne belastung eh. naja die nacht ging eigtl. ganz gut rum. heut morgen hab ich mir dann ibuprofen 400mg tabletten an der apotheke geholt. nachdem ich eine genommen habe, hatte ich auch erstmal 2-3 std. ruhe. jetzt fängt es wieder an weh zu tun.

meine fragen: was könnte es sein? geht es nach ein paar tagen wieder weg? was kann ich tun, damit es heilt?

bitte keine tipps wie: geh zum zahnarzt. werd ich vorerst sowieso nicht machen!

wär nett, wenn mir jmd. hilft:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?