Fehlbiss was tun?

 - (Zähneknirschen, CMD)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kein Gesicht symmetrisch ist, sind auch die Kiefer nicht symmetrisch.

So wie du auf dem Foto zubeisst, hast du im Oberkiefer eine stärkere Mittlelinienverschiebung nach links, im Unterkiefer eine etwas leichtere. Da du schreibst, du hast vor einigen Jahren - also schon als Erwachsener - eine kieferorthopädische Behandlung mit Schienen machen lassen, wird man dich darüber aufgeklärt haben, dass die Verschiebung der Mittellinie mit Schienen nicht zu erreichen ist. Dazu braucht man das volle Programm mit Brackets und Headgear, und das möglichst während der Wachstumsphase. Korrigieren kann man fast alles; ich glaube jedoch nicht, dass ein KFO dir dazu raten würde. Aber fragen kannst du ja.

Auf dem Foto sieht es so aus, als ob im Oberkiefer rechts der kleine Schneidezahn beim Zubeissen hinter dem unteren Eckzahn steht. Das nennt man einen Scherenbiss und hätte bei der Schienentherapie unbedingt korrigiert werden sollen. Aber vielleicht ist das auch nur ein Schatten vom Blitzlicht.

Wen du dir deine Zähne im Unterkiefer genau ansiehst kannst du sehen, dass der kleine Schneidezahn auf der rechten Seite länger aussieht als auf der linken. Bei dem Eckzahn rechts bin ich mir nicht sicher. Dort hat sich bereits Kieferknochen abgebaut, und das Zahnfleisch ist zurückgegangen. Die Ursache dafür ist eine Fehlbelastung durch das Knirschen (Das Alter kann es noch nicht sein). Um einem weiteren Knochenabbau vorzubeugen, solltest du unbedingt wieder eine Knirscherschiene tragen. Wenn du die weiche Schiene für den Unterkiefer zu schnell durchbeißt (Die Kasse bezahlt alle 12 Monate eine neue), dann macht man eine harte Schiene für den Oberkiefer. Die kriegst du nicht so schnell durch.

Die Ursache für das Knirschen mit den Zähnen ist Stress. Sollten sich deine Lebensumstände diesbezüglich nicht ändern, wirst du eben eine Schiene tragen müssen. Oder du riskierst weiteren Knochenabbau, Schmerzen an den Kiefergelenken und Kaumuskeln, Nacken- und Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich. Das nennt man dann craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Dass man die Schiene nicht tragen soll, weil man sich daran gewöhnt, ist eine Hypothese, von der ich bis jetzt weder gehört noch gelesen habe. Aber man kann nicht alles wissen,

Das Qietschen der Zähne kommt vom starken Zubeissen. Du schiebst dann die Backenzähne gegeneinander. Wenn du bei Google -> kieferverspannung lösen eingibst, findest du Tipps, was man dagegen tun kann.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für deine Antwort. Beim zubeissen merke ich halt die Spannung in den Zähnen und das mit dem quietschen ist erst seit nem Jahr, da hatte ich wieder einmal eine neue knierschiene bekommen. Habe einen Termin beim Kieferorthopäden ausgemacht. Was soll ich jetzt tun? Ich mache doch nicht wieder eine Schienentherapie für 1000ende von Euro?

0
@Komet1989

Meiner Meinung nach solltest du dir vom Zahnarzt eine harte Knirscherschiene machen lassen, wenn du die weichen zu schnell durchbeißt. Falls du wirklich links einen Kreuzbiss hast frage den KFO, ob man da was machen muss oder kann. Mit KFO kenne ich mich nicht aus. Ansonsten brauchst du keine KFO-Behandlung.

1

Wenn man eine Kniescherschiene durchknirscht,sollte man sich mal überlegen,was einem so einen Stress verursacht. Gesprächstherapien können helfen. Ich knirsche bzw presse mit den Zähnen,das liegt aber daran,dass meine HWS chronisch verspannt ist,und das dann Stress verursacht. Bei vielen ist es umgekehrt. Stress,knirschen, Verspannungen.

Für mich als Laien sieht das alles gerade aus.

1

Hallo, also wirklich schief ist da nichts! Natürlich ist es auch nicht 100%tig seitengleich, minimale Unterschiede bestehen.
Was für eine Schienentherapie meinst Du?
Invisalign - Dr. Smile - PlusDental oder ähnliche?
Wenn es Dich stark beunruhigt und stört, suche einen Kieferorthopäden auf!

Weiß ich nicht mehr. Waren durchsichtige schienen. Vor ca. 7 Jahren. Ja aber was will der machen? Nochmal eine Schienentherapie? Das kostet wieder ne Menge Geld. Mich stört halt der Druck auf den Zähnen und dieses quietschen auf der linken seite

0

Ich wollte, ich hätte Dein Gebiss.

Meines wurde ramponiert, weil es mich gestört hat, dass etwas ungrade war. Nun sind seit Jahrzehnten ein paar Zähne locker und das Zahnfleich teilweise krank.

Ich würde mir nie wieder etwas machen lassen, nur weil es nicht "schön" war, sondern mit dem leben, wie es mir "mitgegeben" war.

Und der ganze Mist hat auch noch ne ordentliche Stange Geld gekostet.

Dass Dein Zahnarzt sagt, dass Du etwas lassen sollst, ehrt ihn aus meiner Sicht.

Er könnte auch sagen, "wir machen dies und das" und freut sich übers Honorar. Und Dir ginge es dann vielleicht wie mir, dass Du nicht mal mehr in eine Wurstsemmel zu beissen traust.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?