Fastenzeit: Wie mach ich mir einen Einlauf?

2 Antworten

Es gibt einmal die Klistierspritze: die führst u dir einfach in den Schließmuskel am Gesäß ein und drückst auf dem Spritzenkolben oder bei der Klistierbirne auf die Birne.

Dann die Klysopomp.: Das eine Ende kommt in den Schließmuskel vom Gesäß, das andere Ende in das Gefäß mit der Flüssigkeit. Pumpe dann das Wasser mit der Handpunpe in den Darm.

Mit Irrigator: Fülle den Irrigator mit einer geeigneten Flüssigkeit und führe das Darmrohr in en Schließmuskel vom Gesäß. Jetzt öffne den Hahn.

Als Klistierflüssigkeit bitte kein reines Wasser zum Einlauf nehmen. Setze etwas Salz zu, Kamillentee, Fencheltee oder Glyzerin. Bitte nicht zu viel, sonst können Reize im Darm entstehen.

Die Colon-Hydro-Therapie, das Gerät könntest du zwar bedienen, wäre aber sehr teuer.

Diese Information stammt von meinem Vater, einem Proktologen.

Aus der Apotheke kannst du auch einmal Miniklistiere wie Microlax, Zirkulin Mini-Einlauf oder Babylax bekommen. Ansonsten stehen auch fertige Klistiere wie Klistier, Freka Clyss, Clyssie oder Klysma Salinisch. Aber letzter Klstiere nicht an Kindern anwenden unter 10 Jahre.

Woher ich das weiß: Recherche

Deiner Frage entnehme ich, daß Du noch völlig fastenunerfahren bist. Man fastet aber nicht "einfach mal so", indem man sich einen Einlauf verpasst und dann eine Weile nichts isst!

Bitte, lies doch erst einmal hier: http://www.familien-welt.de/content/view/2109/54/1/0/ und werde Dir darüber klar, warum und wie man fastet.

Den Darm reinigen kannst Du auch mit Glaubersalz, das empfinde ich persönlich angenehmer als einen Einlauf: 20 bis 30 Gramm Bitter- oder Glaubersalz mit wenig Zitronensaft in 1/2 Liter Wasser auflösen und innerhalb von 10 Minuten trinken. Bleib dann in der Nähe der Toilette, bis alles raus ist.

Wie man einen Einlauf macht, dazu ein Link als Kommentar.

Was möchtest Du wissen?