Fastenzeit: Wie mach ich mir einen Einlauf?

1 Antwort

Deiner Frage entnehme ich, daß Du noch völlig fastenunerfahren bist. Man fastet aber nicht "einfach mal so", indem man sich einen Einlauf verpasst und dann eine Weile nichts isst!

Bitte, lies doch erst einmal hier: http://www.familien-welt.de/content/view/2109/54/1/0/ und werde Dir darüber klar, warum und wie man fastet.

Den Darm reinigen kannst Du auch mit Glaubersalz, das empfinde ich persönlich angenehmer als einen Einlauf: 20 bis 30 Gramm Bitter- oder Glaubersalz mit wenig Zitronensaft in 1/2 Liter Wasser auflösen und innerhalb von 10 Minuten trinken. Bleib dann in der Nähe der Toilette, bis alles raus ist.

Wie man einen Einlauf macht, dazu ein Link als Kommentar.

Ein paar Fragen zum Darm

Hallo :)

Hätte da mal verschiedene Fragen zum Thema Darm und Verdauung.

  1. Wenn ich abführe, z.B. für's Fasten, muss ich dann wirklich zwingend alle 2 Tage erneut abführen? Oder kann man das auch mal 2-3 Wochen ohne erneutes Abführen (außer am ersten Tag eben) machen? Hierbei geht es auch um die Wirksamkeit der Pille, die ja durch Abführmittel (wie Glaubersalz) ja beeinträchtigt wird. Man müsste also den Abführtag auf die Pillenpause legen. Um den Schutz nicht zu beeinträchtigen oder zu gefährden (Nicht nur aus Verhütungsgründen sondern auch aus Krankheitsgründen) dürfte man danach ja nicht erneut abführen. Ist das 2-3 Wochen lang möglich?

  2. Wenn ich tagelang nur Joghurt esse, was tut der Darm? Neigt man mehr zu Durchfall? Oder ist das recht gut verträglich? Vor allen Dingen wenn vorher abgeführt wurde?

  3. Wenn man einen Einlauf macht mit einem Klistier und z. B. die 2 Tage davor nichts gegessen hat, wie schnell füllt sich der Darmabschnitt nach Beenden des Einlaufs wieder, den man über den Einlauf erreicht und gereinigt hat? Logisch, wenn man wieder was isst, dauert es ein paar Stunden, bis das verdaut wurde. Wenn man aber danach auch 1 oder 2 Tage nichts isst?

Bitte nicht falsch verstehen, es geht hier um keine Radikaldiät oder sonstiges. Sind nur ein paar Fragen auf die mir Google keine Antwort bieten konnte :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Ist eine Fastenkur bei Depressionen kontraindiziert?

Würde gerne mal eine Fastenkur versuchen ,als quasi Startschuß für eine Änderung meiner Lebensgewohnheiten.Leide in der Winterzeit immer unter leichten Depressionen,die ich aber mit Johanneskraut ganz gut in den Griff bekomm.Darf man damit fasten?Hab mal gehört das wär ne Kontraindikation,aber wenn ja ab welcher Stärke der Depression?

...zur Frage

Einlaufbirne Vor- und Nachteile

Hallo

ich habe immer ziemlich Verstopfung. Flohsamen, Sauerkrautsaft, Pflaumen etc. bringen keinen Erfolg. Selbst entsprechende Tabletten bringen nicht immer den Erfolg. Ich denke, dass es an den Medikamten liegt, die ich nehmen muss.

Habe jetzt des öfteren Klistiere genommen. - auch nicht immer erfolgreich und vor allem für die Daueranwendung zu teuer. Die Abführmittel will ich auch nicht dauerhaft anwenden.

Die Einlaufbirne ist mir dazu noch eingefallen. Wie wird die korrekt angewendet und vor allem ist die für die Daueranwendung geeignet. 3-4 Mal /Woche.

Darmspiegelung hatte ich vor knapp 2 Jahren.

Danke

Grüssle

...zur Frage

Was macht eigentlich Knochen weich?

Hey leute, Was mach Knochen eigentlich weich bzw weicht sie auf oder macht sie brüchig habe mal gehört das das Zwiebeln oder so machen aber glaub ich nicht so ? Wisst ihr was? Bzw gibt es überhaupt was ?

...zur Frage

trinken vor der darmspieglung

juhu

ich habe morgen früh eine darmspieglung vor mir u ich muss heute 2 liter Endofalk trinken habe aber seid heut mittag u 2 bis jetzt nur nen halben liter geschafft weil das zeug wie salz wasser schmeckt und ich es einfach nicht runter bekomme habe im KH angerufen um das zu melden u eventuell etwas andres zu bekommen da meinte sie dann bekomm i morgen nen einlauf meine frage jetzt wie kann i das zeug besser runter bekommen bzw wenn i den einlauf bekomme ob damit auch mein gesamter darm oder nur der Dickdarm entleert wird?

...zur Frage

Einlauf selber machen bei Verstopfung?

Kann man eigentlich gegen Verstopfung selber einen Einlauf machen oder muss man das dem medizinischen Fachpersonal überlassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?