fast täglich ist mir ab Mitte des Tages kalt, ich bin müde, antriebslos, Gesichtshaut spannt,...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Probleme hatte ich auch in der Mitte meiner vierziger Jahre, bis auf das Schwitzen, denn schwitzen konnte ich nie, bei mir hat sich alles nur gestaut. Mir haben die 5 Tibeter meine Energie zurückgebracht. Obwohl ich morgens nur schwer aus dem Bett kam habe ich sie täglich gemacht und der Erfolg war grandios. Mein Rücken wurde locker und beweglich und ich fühlte mich, als hätte ich 2 Stunden länger geschlafen und konnte meine Tagesaufgaben gut bewältigen.

Diese Symptome hatte ich auch, es kann eine unerkannte Infektion im Körper sein, oder eine Herzschwäche.

Hole dir einen Termin beim Hausarzt und beim Kardiologen und lass dich Untersuchen, bei mir lag es am Herzen, dadurch bekam ich nicht genug Sauerstoff und war darum immer müde und schwach, erst als der Fehler behoben wurde ging es mir wieder besser.

Schwitzen (Hyperhidrose) kann mit Vitamin-B1-Mangel zu tun haben. Und weil die B-Vitamine untereinander korrespondieren, solltest Du mal für einige Wochen ein B-Komplex nehmen. Ich habe sehr gut Erfahrungen mit dem von ratiopharm gemacht, bei medizinfuchs.de findest Du es günstiger. Konzentration und Denken paßt auch ins Bild.

Jeder, der Brot, Nudeln, Kuchen, Kekse usw ißt, sollte immer eine B-Kapsel dazu nehmen! Sonst werden die KH nicht richtig abgebaut, und es entstehen Mangelerscheinungen, die ganz schön gravierend sein können - bis hin zum Tod. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Herzrasen paßt eher zu Magnesiummangel, das Mg sollte man eh mit B zusammen nehmen. Entweder kaufst Du Dir eine gute Kapsel, oder Du nimmst einfach Bittersalz (1-2 Prisen aufs Glas Wasser täglich reicht, sonst führt es ab). In letzter Zeit bekomme ich mein Mg durch Paranüsse; bei topfruits.de gibt es sie roh. Das ist auch sehr gut.

Du schreibst zwar, dass du ausreichend ( wieviel ist das ?) trinkst, aber ich bezweifle das stark. Ich denke, dass du an Flüssigkeitsmangel leidest, zumal du auch selbst zugibst, dass du viel schwitzt. Du verlierst also schon während der Arbeit viel Flüssigkeit. Wer weiß, womit du deinen Flüssigkeitshaushalt vorher aufgefüllt hast .... war Kaffee oder schwarzer Tee dabei ? Diese beiden binden eher das Wasser ...

hier ...lies mal ...

http://www.sommer-jahreszeit.com/gesundheit/zu-wenig-getrunken.html

Viele glauben, dass sie sich gesund ernaehren, aber leider ist oft das Gegenteil der Fall. Deine Symptome koennen auf einen Mineralienmangel hinweisen (wohlgemerkt "koennen"). So sind z.B. bei einem Eisenmangel, den Du aber angeblich nicht hast, Muedigkeit, Konzentrationsschwaeche, innere Unruhe, erhoehter Puls bei koerperlicher Belastung und Kaelteempfindlichkeit die Ursachen. Die Ursachen fuer einen Magnesiummangel koennen unter anderem auch Konzentrationsstoerungen, Depressionen, Stressempfindlichkeit, Kopfschmerzen, Migraene, Unruhe und Nervositaet sein. Ebenfalls ist ein Zinkmangel angezeigt bei; Depressionen, Phobie, Lethargie, Kraftlosigkeit und chronische Muedigkeit. Du kannst ja Mal versuchen, in einer Apotheke, ein gutes Multivitamin-Mineralien Supplement zu bekommen, oder nur ein Magnesium, Zink (und Eisen) Praeparat (allerdings darauf achten, dass es ein Magnesium-Citrat, Aspartat oder Orotat ist) und bei Zink ebenso, oder ein Zink-Picolinat, weil diese organisch sind und besser resorbiert werden. Versuche es wenigstens Mal vier Wochen lang, um zu sehen, ob sich dadurch Dein Wohlbefinden verbessert.

Was möchtest Du wissen?