farbloser Stuhl (oder eher grau-grün) beim 7jährigen Kind. Sofort zum Arzt?

2 Antworten

Hallo Dufel,

Dein Kind bekommt ein Antibiotikum was gegen Bakterien wirkt dies hat den Nachteil das es auch gegen die Bakterien im Darm wirkt!

Bei den Nebenwirkungen steht folgendes

Magen-Darm-Beschwerden, wie: Übelkeit Erbrechen Durchfälle Bauchschmerzen Kopfschmerzen Schwindel

Es ist allerdings wichtig, dass das Kind die Antibiotika trotz der Nebenwirkungen nimmt vollständig  eine vorübergehende Übelkeit -Magenprobleme sind nicht so schlimm wie u.U. wenn das Ganze unbehandelt bleibt und es zu einer Hirnhautentzündung kommt. 

Man könnte nun versuchen mit einem Tee Fenchel / Anis Kümmel oder einem Kamille-  Salbeitee hier etwas Linderung zu bekommen.  Möglichst wenig süssen.

Man könnte auch eine Bauchmassage machen im Kreis um den Bauchnabel herum im Uhrzeigersinn. 5 -10 Minuten.

Wenn die Behandlung beendet ist sollte man einmal in die Apotheke da gibt es so Mittel wie Perocur  oder dann dann zum billigen Präparat das fast Teuerste Omniflora. Dies baut die Darmflora wieder auf.

Alles Gute Stephan

Danke Stephan!

für deine sehr ausführliche Antwort. Auch der Tipp mit dem Me-Too-Präparat zu Aufbau der Darmflora ist goldwert. ich kenne das Markenprodukt, wusste aber von dm Nachahmer nicht.

Gruss,

Anastasia

0

Hallo!

Zum Darmaufbau hast du ja bereits Tipps bekommen, ein Antibiotikum tötet, wie ja bekannt ist, nicht nur die schlechten, sondern auch dir guten Bakterien ab.

Bitte frage das nächste Mal lieber nach antibiotischen Ohrentropfen, es gibt viele Präparate, die direkt im Ohr wirken und so nicht den Körper des Kindes belasten. Mein Sohn hatte auch bereits Mittelohrentzündungen, er bekam immer Ohrentropfen, die sehr schnell wirkten. Z.B. Panotile Cipro.

Zusätzlich könntest du ihm beim nächsten Mal auch das bewährte Zwiebelsäckchen oderein Kohlblatt(habe ich bei meinen Kindern immer gemacht) auf das Ohr geben und mit einem Stirnband fixieren.

Gute Besserung



Was möchtest Du wissen?