Fantasieren bei Flüssigkeitsverlust?

1 Antwort

was ist denn alterswahnsinn? alt werden wir alle und unsere funktionen werden sich verändern aufgrund von ganz natürlichen alterungsprozessen und das betrifft auch unser gehirn.....

jedoch nun zu deiner frage: wenn ältere menschen zu wenig trinken, dann kann das schon zu müdigkeit und verwirrtheit führen. der körper benötigt ein gewisses pensum an flüssigkeit, um seine funktionen aufrecht zu erhalten.

Warum scheinen blaue Äderchen durch?

Ich weiß leider nicht woran es liegt, dass meine Adern so durch die Haut scheinen, ich wiege 49 kg und bin 172 groß, und bin gerade 20 geworden, dass das Untergewicht ist weiß ich, liegt das vl daran? D.h mehr essen = weniger scheint durch die Haut? Dann frag ich mich aber wieder, wenns an Untergewicht liegt, warum hat man noch nie ein Model gesehn, bei dem blaue Adern durchscheinen obwohl sie so dünn sind? Hat vl noch jmd eine Idee woran das liegen könnte, dass man das so sieht? Es wurde innerhalb eines Jahres schlimmer, hab aber auch plötzlich 5 Kilo abgenommen, weil ich eine Woche im Krankenhaus war und fast nicht gegessen habe, die sind jz aber wieder drauf. Ich hab auch mal gehört es könnte an der Schilddrüse liegen, da soll ich alle 2 Jahre zur Kontrolle, weil sie sich Entzündet, also autoimmun, kennt sich da jmd aus?

...zur Frage

Kollabieren aus reiner Nervosität?

Hallo ihr,

ich bin vor einiger Zeit beim Arzt kollabiert und da ich bereits einen ähnlichen Fall hatte, frage ich mich nun, wo genau die Ursache liegt. Da es vermutlich etwas komplizierter liegt beschreibe ich einfach mal:

Ich habe seit meiner Kindheit das Problem, dass mir dann und wann schwarz vor den Augen geworden ist, beispielsweise im Sportunterricht (nicht wirklich häufig aber ein paar Mal). Ich habe mir das lange damit erklärt, dass ich eigentlich schon immer einen relativ niedrigen Blutdruck hatte. Beim Blutabnehmen wurde mir auch grundsätzlich schwarz vor Augen - bzw. ist mir zweimal passiert, danach habe ich mich immer prophylaktisch hingelegt. An der Spritze liegt es augenscheinlich auch nicht, weil Impfungen nie ein Problem waren. Ich habe daher lange Zeit gedacht, dass das Blut der Auslöser war.

Vor einiger Zeit habe ich mit meiner Freundin einen HIV-Test gemacht und bin VOR der Blutabnahme kollabiert, als uns die Ärztin über Chlamydien und sonstige Späße aufgeklärt hat. In diesem Kontext habe ich mich daran erinnert, dass ich einmal vor Ewigkeiten bei einer schulischen Drogenberatung nahezu ausgeblendet wäre, als ein Stück Marihuana an mir vorbeigereicht wurde. Klingt witzig, war irgendwie lange Zeit in der Retroperspektive auch witzig für mich, aber nachdem ich vor einiger Zeit wieder einmal beim Arzt war und mir beim Erzählen über eine Endoskopie schwarz vor Augen geworden ist, mache ich mir Gedanken bzw. es nervt mich tierisch.

Vermutlich ist es dann doch reine Psyche, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht wohin ich damit gehen soll. Hat vielleicht jemand von euch schon einmal so etwas gehabt, oder davon gehört?

...zur Frage

Wie gut kann man mit Hörgerät hören?

Hallo, meine Oma hört ziemlich schlecht und hat deswegen auch schon seit vielen Jahren ein Hörgerät. Allerdings hört sie trotzdem schlecht. Oft liegt es auch daran, dass sie eines der Geräte rausnimmt, weil sie das als unangenehm empfindet. Ich frag mich ob das normal ist. Hört man mit einem Hörgerät wirklich immer noch so schlecht? Und wenn man beide Geräte drinnen hat darf das doch nicht unangenehm oder zu laut sein? Ich habe das Gefühl das sind nicht die richtigen Hörgeräte. Hab mir deshalb überlegt, wenn sie das nächste mal zum anpassen der Hörgeräte geht mitzukommen. Vielleicht wird dort auf ältere Menschen nicht gut eingegangen. Was meint ihr dazu? Oder ist es einfach normal, dass man mit Hörgerät eben auch nicht perfekt hört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?