Falsche Diagnose - Arzt wechseln?

3 Antworten

Also ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall die Meinung eines anderen Arztes einholen. Wenn du bisher zufrieden warst, würde ich nicht unbedingt wechseln, wobei da bestimmt eine Menge Gründe dafürsprechen.!Alles Gute!

Schwer zu sagen Ärzte können sich auch mal irren und wenn es rechzeitig bemerkt wurde und nichts schlimmeres passiert ist würde ich wohl bleiben. Arzt hat ja auch immer was mit wohlfühlen zu tun wenn es einem dort gefällt. Aber entscheiden kannst nur du das ist meist auch eher Situationsbedingt was nun genau da los war. Falsche Diagnose hatte mein Doc auch schon gestellt aber war ihm nicht Böse den selbst das Krankenhaus hat 3 Wochen gebaucht um rauszufinden was los ist

Also ich für meinen Teil würde wehseln, wenn das Vertrauen nicht mehr da is oder der Arzt einfach vorschnell diagnostiziert ohne dich ausreden zu lassen... Hab selbst auch im Moment diesen Fall, dass mir mein Hausarzt sagte, ich hätte eine Kehlkopfentzündung und laut einem anderen (vertrauenswürdigen, geduldigen) Arzt is es eine leichte Grippe. Ich werd auf jeden Fall wechseln bei nächster Gelegenheit... Diese Massenabfertigung bei meinem aktuellen Hausarzt tu ich mir nicht mehr an -.- da gehst rein, sagst nur eine von vielen Beschwerden und schon bekommst eine (meistens falsche) Diagnose mit zum Teil unnötigen Krankenstand.

Was möchtest Du wissen?