Facharbeit Diät?

5 Antworten

Um was für eine Diät geht es? Geht es um ernstere Krankheiten oder das Gewicht zu verlieren. Es geben Leute, die müssen eine Gluten-Diät machen, da sie eine Glutenallergie haben oder eine Milchdiät, weil sie Milchallergie haben. Der Diabetiker kann eigentlich alles essen, als Typ 2`er soll er nur 15 Einheiten essen und sollte Kohlehydrate sparen. Als Typ 1`er muss ich das auch, aber mit 25 Broteinheiten brauche ich nicht so streng darauf zu achten. Der Übergewichtige muss seinen Grundumsatz+Bewegungszuschlag kennen. Also Körpergewicht*20+Bewegungszuschlag. Da muss er unter diesem Ergebnis essen. Unter der Nahrung muss Fett sein, dass der Körper fettlösliche Vitamine aufnimmt, die den Körperfettabbau unterstützen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sollte eine Diät immer unbedingt eine Kombi aus richtiger Ernährung und Sport sein oder wird der Sport vielleicht hier doch überbewertet? Ist ja derzeit immer wieder mal von die Rede, dass dem Sport vielleicht viel zu viel Bedeutung zugemessen wird bei der Gewichtsreduktion.

Oder:

Crashdiäten

Oder:

Welche Stoffwechselvorgänge laufen unter einer Diät ab? Wie verändern sich Blutwerte und Vitalparameter? Wie können bestehende Grunderkrankungen (Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen, Hauterkrankungen etc.) positiv oder negativ beeinflusst werden?

Ständig neue Ansichten über die Ernährung: warum Zuckerersatz (Süßstoffe) nicht beim Abnehmen helfen, Fettarme Ernährung zur Gewichtszunahme führt.

Weshalb führen Diäten zum Jojo-Effekt?

Klar.

"Warum Diäten überflüssig sind!"

Was möchtest Du wissen?