Extreme Wassereinlagerungen vor der Periode?

3 Antworten

Das ist ganz normal, das hatte ich auch immer, aber das Wasser verlierst du wenn die Periode da ist wieder. Bespreche das doch mal mit deiner Frauenärztin, vielleicht kann sie tatsächlich eine andere Pille geben.

ich würde vor der Periode einfach salzärmer essen. Besonders in Fertignahrungsmitteln und auch in einigen Mineralwässern ist viel zu viel Salz (Natrium-Chlorid) enthalten. Entwässernd wirken Spargel, Sauerkraut, Reis (ohne Salz gekocht), Erdbeeren, Artischocke, Zitrone...

Hallo,

ich würde auf jeden Fall mit dem Frauenarzt/-in darüber sprechen. Hast du es schon begleitend mit Ausdauersport versucht? Das lässt das Wasser ablaufen.

Alles Gute und einen guten Rutsch!

Hilfe bei extrem übersäuertem Magen bzw. ständigem Sodbrennen (außer Omeprazol, von dem ich zunehme)

Einen schönen guten Abend!

Wie oben bereits erwähnt, leide ich nahezu ständig unter Sodbrennen bzw. einem übersäuerten Magen. Ich habe deshalb auch vor ca. einem Jahr eine Magenspiegelung machen lassen. Die Ärztin verschrieb mir daraufhin Omeprazol. Das vertrage ich aber nicht so gut, da es eine extreme Gewichtszunahme bei mir auslöst. Wenn ich es eingenommen habe, war es bisher immer so, dass ich nach einigen Tagen vier oder fünf Kilo mehr auf der Waage hatte. Ohne die Einnahme des Medikaments habe ich das nicht. Gibt es denn nicht auch ein anderes Medikament gegen diese ständige Übersäuerung oder aber Lebensmittel, mit deren Hilfe sich meine Beschwerden lindern lassen? Ich bin mit meinem Latein so langsam aber sicher am Ende.....

...zur Frage

Sehr starke Regelblutung, wieso?

Hallo =) Zuvor sollte ich sagen, dass ich immer 3-4 Monate die Pille durchnehme und dann meine Periode "kommen lasse". Das ist mit 4 Frauenärzten und einem Hausarzt abgesprochen. (Nur zur Sicherheit ^^) Bis jetzt hatte ich nie Probleme. Letzten Dienstag habe ich dann wieder Pause gemacht. Dann geht es meistens 5 Tage bis meine Periode kommt. Samstags hatte ich dann leichte Schmierblutungen und extrem Bauchschmerzen. Da ich aber sowieso immer Probleme während meiner Tage habe ist das nicht besonders schlimm. Am Sonntag fingen meine Tage dann richtig an. Am Dienstag passierte es das erste mal. Ich war arbeiten und plötzlich spüre ich einen Schwall Blut. Es fühlte sich so an, als würde ich in die Hosen machen. Bin sofort aufs Klo und dann war die komplette Binde voll. Hab dann gewechselt und dann ging es wieder. Mittwochs waren dann meine Tage mehr oder weniger normal. Heute passierte es wieder. War wieder arbeiten und jedes Mal wenn ich aufgestanden bin, spürte ich wie ein Schwall Blut aus mir fliesst. Als ich dann 2 Stunden später aufs Klo bin, war alles komplett voll. Hab dann die Binde gewechselt (Tampon bringt da überhaupt nichts mehr!) und bin wieder arbeiten. Ab da an musste ich jede Stunde meine Binde wechseln. Zusätzlich kommen auch noch etwa Dauemgrosse Klumpen Blut mit.

Ich war erst vor einem Monat beim Frauenarzt und habe mich komplett untersuchen lassen. Es ist alles in bester Ordnung. Einen Schwangerschaftstest habe ich erst letzten Donnerstag gemacht. Schwanger kann ich also auch nicht sein. Was ist es dann? Meine Mutter meinte, sie habe das auch immer und ein Frauenarzt hat mal gesagt, es sei gesund da dann alles rauskommt was nicht in die Gebärmutter gehört oder so. Weiss jemand was das sein könnte? Eigentlich sollten heute meine Tage vorbei sein, aber es fliesst einfach weiter. =( Meine FA kommt erst nächste Woche wieder aus den Ferien zurück und das ich dann gleich einen Termin bekomme ist schwierig. Danach bin ich einen Monat im Urlaub... Könnte das auch eine Fehlgeburt gewesen sein? =(

Danke für jeden Rat!

...zur Frage

Seit 9 Tagen Leichte Periode, mit leichtem Ziehen im Unterleib. Nehme seit 2 Monaten die Pille. Was nun?

Hallo,

also ich nehme seit 2 Monaten die Pille Desofemono 75 weil Anfang 2015 festgestellt wurde das sich meine Gebärmutterschleimhaut zu weit aufbaut. Ich hatte im Januar extreme Blutungen. Ich habe nun seit 11.072015 meine Periode 4 Tage lang waren es nur Schmierblutungen, seit Mittwoch sind es leichte Blutungen mit leichten Ziehen im Unterleib. Irgendwie will es nicht aufhören. Kann es daran liegen das die Periode so lange dauert weil sie so schwach ist? Ich gehe auf jedenfall zum FA, weil ich mache mir langsam sorgen.

Was meint Ihr? Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Verhalten der Periode nach Pillenwechsel

Ich habe vor etwa 3 Monaten meine Pille gewechselt von der Swingo30 auf die Aristille da ich oft Probleme mit Pickeln hatte. Die ersten Periode nach dem Pillen wechsel trat sofort ein (Mittwoch's nahm ich die letzte Pille und Donnerstag bekam ich meine Periode) sie war stärker als sonst und dauerte auch nicht so lange wie sonst. Nun ist es so das ich eigentlich meine Periode erst 4 Tage nach der letzten Pille bekomme. Hat sich alles schon eingependelt? Bekomme ich meine Periode also wie gewohnt ? Wie lange braucht der Körper um das alles einzupendeln ? Ab wann muss ich mir sorgen machen wegen über Schwangerschaft (habe meine Pille immer pünktlich eingenommen!) ? Vielen Dank an alle Ratgeber !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?