Extreme Brustbehaarung gesundheitliches Problem?

1 Antwort

Ein richtiger Mann hat nunmal Haare auf der Brust. Die muss man eben abrasieren, wenn sie einen selbst oder die Frauen abtörnen!

Trennung durch Hormone?

Nebido 1000mg

Mein Ex-Freund bekommt, dies gespritzt. Starke Wesens und Körperliche Veränderungen. Pubertät mit 27? Sehr starke Stimmungsschwankungen und negative Gedanken, haben zum Beziehungsaus geführt. Nach fast 4,5 Jahren und 3 Jahren im gemeinsamen Zuhause.

Sind völlig ratlos (Familie und ich), da er sich so sehr Verändert hat

...zur Frage

Ist meine Ernährung ungesund?

Das Problem: Ich bin seit einiger Zeit Vegetarier und kann und konnte nie kochen.

Ich esse meistens zwei "Hauptmahlzeiten" am Tag. Bis jetzt besteht das aus Cornflakes, Brötchen mit Aufstrich oder Haferflocken zum Frühstück und vegetarischen Fertig-Gerichten am Abend z.B Vegetarische Schnitzel, Falafel, Spaghetti usw.

Als Beilage versuche ich immer etwas Gemüse zu essen, Tomaten, Gurken, Radieschen etc.

Und zwischendurch esse ich etwas Obst als Snacks, Banane, Apfel, Melone, Orange und was es noch so alles gibt. Meistens schaffe ich aber nur eine Banane und 'ne halbe Orange am Tag.

Ich esse auch jeden Tag etwas kleines aber feines zum Nachtisch. Wie Pudding, Milchschnitte, was halt so bei mir gerade im Kühlschrank da ist.


Ist meine Ernährung so noch in Ordnung? Sollte ich irgendetwas ändern? Ich habe komischerweise in den letzten Wochen drei Kilo abgenommen (Kann aber auch am Sport liegen).

Früher hab ich wirklich fast nur Fast-Food und gar kein Gemüse oder Obst gegessen, litt auch sehr häufig unter Vitamin-Mangel.

Ich kenn mich mit Ernährung und so überhaupt nicht aus, deshalb brauche ich euren Rat :)

Ich bedanke mich für eure Hilfe :)

...zur Frage

Analekzem loswerden

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich am After kleine, bläuliche Knoten/Hubbel. Durch recherchieren im Netz habe ich erfahren, dass es sich wahrscheinlich um eine Analvenenthrombose handelte. Aufgrund dessen, habe ich von nun an meinen After regelmäßig unter dem Spiegel untersucht, um festzustellen, ob diese schon wieder verheilt ist. Nach wochenlangen herumfummeln ist zwar der Knoten verschwunden, aber mein After war äußerlich gerötet. Ich habe es einfach ignoriert, weil es nur sehr leicht juckte und ich die Hoffnung hatte, dass es wieder von alleine verheilt. Mein Problem ist aber, dass es bis heute nicht verheilt ist. Nun habe ich 2 Fragen: 1. Kann es sein, dass dieses vermeintliche Ekzem durch das tägliche Wischen nach dem Stuhlgang nie verheilen konnte, da es täglich gereizt wurde? 2. Wie werde ich dieses Ekzem wieder los? Ich verzichte schon seit 2 Tagen auf die Reinigung mit Klopapier und verwende alternativ Wasser. Was kann ich noch alles tun? Ich will nicht wirklich zu Arzt, weil es mir wahnsinnig peinlich ist.

...zur Frage

Keine Periode wegen zu vieler männlicher Hormone

Hallo an alle,

ich bräuchte mal einen Rat von euch lieben Leuten. :)

Ich habe seit letztes Jahr im September meine Periode nicht mehr. Meine letzte Periode war auch nur noch sehr schwach gewesen, doch davor hatte ich nie Probleme gehabt - ich bin jetzt 28 und habe meine Periode, seit ich 12 bin und hatte immer einen normalen Zyklus.

Ich war bei meiner Frauenärztin und die hat nachgeschaut. Es ist Schleimhaut vorhanden und ich habe auch keine Zysten, aber eine Blutuntersuchung hat ergeben, dass ich wohl viel zu viele männliche Hormone habe.

Meine Frauenärztin will mir unbedingt die Pille verschreiben, doch ich sträube mich extrem, da ich sie nicht zur Verhütung brauche (bin Jungfrau) und keine Hormonpräparate nehmen mag. Ich habe von der Ärztin also am Ende ein pflanzliches Präparat (Agnusfemina) bekommen, wobei mir meine Ärztin sagte, dass sie da keine Hoffnungen hat - und in der Tat, auch nach zwei Monaten Einnahme habe ich weiterhin keine Periode.

Daher würde ich gerne wissen: Ist es wirklich so schlimm, wenn ich keine Periode/zu viele männliche Hormone habe (meine Ärztin hat mir was von Osteoporose erzählt, was bei mir in der Familie eh ein großes Problem ist). Gibt es noch etwas außer der Pille, was ich machen kann? Das ich keine Periode habe stört mich an sich ja mal sowas von gar nicht, aber Osteoporose ist schon schlimm - meine Mutter hat sich letztes Jahr zwölfmal was gebrochen, das will ich nicht auch haben.

Ich sollte noch dazu sagen, dass ich im Jahr, bevor meine Periode aufhörte, starkes Übergewicht bekommen habe, da ich ein Jahr in der Psychiatrie war und dort Medikamente, die ich auch größtenteils jetzt noch nehme, bekommen habe. Aktuell wiege ich 115 Kilo bei 1,75m. Laut meinem Psychiater haben die Medikamente selbst aber keine Auswirkung auf die Periode. Zudem hatte ich schon immer Probleme mit zu viel Behaarung etc, so dass ich denke, dass ich schon immer recht viel männliche Hormone hatte.

Danke an alle, die Ideen und Ratschläge haben!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?