Extreme Blasen an den Händen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall solltest Du Handschuhe bei der Arbeit anziehen. Du könntest auch versuchen, die Schweißproduktion herabzusetzen indem Du Dir Schweißfußgel von Beline aufträgst, sie enthält Waldackerschachtelhalmextrakt, das setzt die Schweißproduktion zurück und wirkt auch gleichzeitig desinfizierend und antibakteriell. Da es ein Gel ist, zieht es schnell ein und fettet nicht. So bleiben die Hände trocken und es können sich keine Blasen bilden. Abends würde ich unbedingt Antiseptische Bepanthen auftragen, damit die Haut heilen kann. Bei so starker Schweißproduktion könnten auch Gleichstrombehandlungen helfen, frag mal beim Hautarzt nach. Gute Besserung!

5

und wo bekomm ich so ein schweißfußgel?

0
47
@schanny

Hast Du es schon ausprobiert? Wenn es funtkioniert hat, freue ich mich.

0

Vielleicht kannst du unter deinen Arbeitshandschuhen solche dünnen Baumwollhandschuhe anziehen, nachdem du die Hautschutzcreme drauf getan hast. Wäre vielleicht eine Möglichkeit

Geh mal in die Apotheke und frage dort nach Melkfett nach, die können dich auch dahingehend beraten. Im schlimmsten Fall bleibt dir der Weg zum Hautarzt nicht erspart.

Viele Grüße rulamann

5

das hatte ich fast vermutet dass ich zum hautarzt gehen muss. :-((

0
48
@Erzengel2

Tut mir leid aber wenn er dir helfen kann ist das doch besser wie wenn du laufend Schmerzen hast.

LG rulamann

0

Untypische Blasen an Händen und Füßen

Hallo,

mich plagen seit Jahren komische veränderungen, hauptsächlich an den Handinnenflächen und Fußsohlen. Dabei handelt es sich um eine Art Blasen, die zunächst klein auftauchen und dann immer großer werden. Diese Blasen sind letztendlich in manchen fällen größer als Zwei-Euro-Münzen und sehen aus wie Brandblasen, sind aber nicht mit Flüssigkeit gefüllt, sondern trocken. Am Rand sind die Blasen leicht gerötet, in der Mitte lässt sich die Haut ablösen. Zudem treten sie an beiden Händen mehr oder weniger Synchron auf, das heißt z.B. gleiche Stelle am am gleichen Finger bei beiden Händen, dies ist aber nicht ausschließlich der Fall.

Die Ärzte haben bisher entweder Hautpilz oder irgendwelche Allergien vermutet, wobei Pilz bei einer Untersuchung nicht nachgewiesen werden konnte. Es sieht NICHT aus wie typische Neurodermitis und auch nicht wie Dyshidrosis, da die blasen zu groß und nicht gefüllt sind. Sowohl Cortisoncreme, als auch Pilzcreme haben mir bisher nur sehr eingeschränkt geholfen. Stress und Nahrungsmittel scheinen keinen nennenswerten Einfluss zu haben. Das Klima EVENTUELL mit feuchten Umfeld, aber das ist nur eine vage Vermutung. Ich habe das zudem erst seit irgendwann, vielleicht nach meinem 12. Lebensjahr und es belastet mich sozial in vielen Situationen.

Kennt irgendwer Rat oder hat eine Vermutung was das sein könnte?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?