Frage von Schnurrschlumpf, 19

Extrem viel Wasser im operierten Bein nach Endoprotese und 3 Monaten Intensivbehandlung? Was nun?

Ich hatte 2 Hüft-Op`s innerhalb von 8 Wochen. Zuerst wurden die noch vorhandenen Reste der Hüfte zusammengeschraubt mit Gamma-Nagel und Klinge. Das hat nicht funktioniert, ich bekam eine komplett Endoprothese 4-teilig. Nach 6 Wochen Ruhe dann REHA 1 Monat Rundumbehandlung, zuhause dann nochmal Begin Nachsorge mit IRENA-Programm. Trotz allem habe ich extrem viel Wasser in dem operierten Bein, der Fuss ist bereits nach 10 Minuten nach dem Aufstehen morgens prall gefüllt mit Wasser und sehr schmerzhaft. Alle gängigen Tips und Vorschläge helfen nichts, und die Sache ist sehr schmerzhaft, vor allem, wenn der Fuß voll läuft. Ich kann vormittags kaum auftreten. 3 Stunden hochlegen, dann wirds etwas besser, 10 Minuten nach dem Aufstehen ist alles wieder beim alten. Was soll ich noch tun? Ich nehme Heparin und Blutverdünner, also ist eine Trombose auszuschließen, hat auch anderes Schmerzbild. Jemand eine Idee? Lymphsystem durch OP dauerhaft geschädigt? Gibt es sowas?. Gruß Babs

Antwort
von DanielaD, 6

Hab ich das richtig verstanden: du hast erst 6 Wochen nach der Hüfttep mit der Reha begonnen? Das ist extrem unüblich. Warum war das so? Wegen der Wasseransammlungen frag deinen Physiotherapeuten. Das ist extrem unüblich. Was sagt der Arzt dazu?

Kommentar von Schnurrschlumpf ,

Das ist immer dann der Fall, wenn man aus dem KH mit der Diagnose "6 Wochen gar nicht belasten" entlassen wird, weil der Oberschenkel wegen 2 OP`s diverse Löcher von Schrauben der ersten Hüft-OP aufweist, die den Oberschenkel komplett instabil darstellen. Wenn man garnicht belasten darf kann man auch keine REHA machen.Es ist also überhaupt garnicht extrem unüblich und ich finde es schwierig, wenn Menschen hier Dinge behaupten, die sie nicht genau wissen, dann lieber nix schreiben!

Antwort
von Hooks, 11

Mit dieser OP kenne ich mich nicht aus, aber Ödeme kennt man von B1-Mangel, und die KH-Kost ist sehr B1-verschwendend, ohne etwas mitzuliefern (Kaffee/Tee, Weißmehl, Zucker)

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&...


Je nach Verlaufsform und Mitbeteiligung weiterer Nähr- und Vitalstoffe (beispielsweise Proteinmangel) leiden Patienten an neurologischen Ausfällen – Polyneuropathien, Skelettmuskelschwund, Herzfunktionsstörungen und Herzmuskelschwäche sowie Ödeme [2, 5, 17].

https://www.lifeextensioneurope.com/bioactive-complete-b-complex-60-vegetarian-c...

Vielleicht probierst Du das einfach mal.

Wasser in der Lunge hat meine Tante mit sehr hochdosiertem Vitamin C behandelt; Wochen danach nahm sie "nur noch" 12 g am Tag...

Kalium schwemmt allgemein Wasser aus, Brennesseln als Blatt (Spinat) oder die Samen könnten da helfen. Möhren, Bananen, Spargel, Erdbeeren...

Kommentar von Schnurrschlumpf ,

Zwischen Ödem und nur Wasser im Bein ist ein gehöriger Unterschied, es sind 2 komplett andere Diagnosen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten