Extrem druckempfindliche Brüste

0 Antworten

Schmerzen / Stechen Brust, Schwindel, Übelkeit - was habe ich?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt, wiege ca. 90kg und bin 178cm groß und arbeite im Büro (8 Stunden sitzen) und habe seit mehreren Wochen verschiedene Schmerzen / Symptome.

Oft habe ich ein Stechen bzw. Zwicken im Brustkrob (linke Seite, rechte Seite oder Mitte) und ein komisches Gefühl im linken Arm. Ich hatte an einigen Tagen schon Todesangst, da das Stechen einfach nicht aufhören wollte.

Ich war deswegen auch schon beim Arzt / Orthopäden / Krankenhaus und habe ein EKG bekommen. Das war aber alles normal. Der Arzt hat mir daraufhin geraten mehr Sport zu treiben und ich gehe seitdem (3 Wochen) 2 mal wöchentlich ins Fitnessstudio um meine Muskulatur zu stärken aber das Stechen kommt ab und zu wieder.

Hat jemand einen Ratschlag?

...zur Frage

"Konventionelle Mammographie" oder MRT der Brust, was würdet ihr machen?

Guten Abend,

ich habe mich schon ein wenig zu diesem Thema informiert und würde gerne einen unabhängigen Rat einholen. Also weder vom Frauenarzt noch vom Radiologen. In meiner Familie gab es immer mal Fälle von Brustkrebs, aber nichts Überauffälliges. Die Frauen waren alle recht alt. Ich falle mittlerweile selbst in die Altersgruppe, für die das Mammographie Screening empfohlen wird. Da ich generell ein Typ bin, der gerne auf Nummer sicher geht, habe ich mir überlegt, lieber ein MRT machen zu lassen, weil da die Treffsicherheit doch höher ist, und man sich auch die Strahlenbelastung einspart. Allerdings ist das ja recht teuer (ca. 480€).

Was meint ihr?

...zur Frage

Hautkrebs - Brustkrebs

Hallo

ich habe seit 10 Jahren Hautkrebs mit einer Metastase in der Lunge und einer in den Lymphknoten. Bei der regelmäißgen Nachsorge wurden 2 verdächtige Stellen rausgeschnitten. Sind lt. Histo unauffällig. beim PET CT ist ein Lymphknoten im Bauch und in der Brust etwas aufgefallen. Es wurde Ultraschall von der Brust und MAmmografie gemacht. Ergebnis Knoten in der Brust und Verkalkungen. Man hat gleich eine Biopsie gemacht. Ich habe den OA von der Radiologie gelöchert und nach íhrer Erfahrung mit solchen Knoten gefragt, ohne die Histo zu kennen. Es sieht lt. ihren Aussagen nicht gut aus. SIe sprach schon von Brusterhaltenden OP. OA, der die Biopsie gemacht hat, sagt das gleiche.

Ih rechne jetzt natürlich mit dem Schlimmsten und will einfach ein paar Infos von Brustkrebsbetroffenen haben. Wie war es bei euch Kalk und Knoten entfernt? Brust erhalten. Chemo, Strahlentherapie?

Bauch sollte eigentlich nicht operiert werden, sondern Verlaufskontrolle. Gewinnt mit dem neuen Brustergebnis natürlich wieder an Brisanz.

ich weiß, dass ich die Histo abwarten muss, aber wie gesagt, ich will einfach vorher schon ein paar Infos.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüssle

...zur Frage

Mastopathie OP?

Hallo,

ich bin 34 Jahe alt. Ich habe schon länger am äußeren linken Quadranten einen Knoten, welchen ich 2009 das erste mal untersuchen ließ. Es wurde Ultraschall und eine Mammografie gemacht alles ohne Befund. Nun ist dieser Knoten so groß geworden, so daß ich zwei verschieden große Brüste habe. Daraufhin habe ich das beim Arzt wieder angesprochen. Er hat ein Ultraschall gemacht, wo man nichts erkennen kann, eine Mammografie welche ohne Befund ausfiel und nun wurde eine Stanzbiopsie gemacht (welche ohne Ultraschall gemacht werden mußte, da ja nicht zu erkennen war). Man sagte, das Ergebnis sei eine Mastopathie.

Ich denke darüber nach, mir diesen großen Knoten wegoperieren zu lassen. Gestern hatte ich ein Gespräch mit dem Arzt, der operieren würde. Er meinte, daß es passieren kann, daß die Brust eingedellt wäre oder die Brustwarze verschoben wäre. Sicherlich kann doch was dann danach gemacht werden? Ich habe doch Angst bekommen, ob die OP Sinn macht. Die Sorge wäre weg, kein Krebs dort zu bekommen, aber trotzdem grübbel ich jetzt darüber nach.

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!!!!

...zur Frage

Brustschmerzen....Ablauf bei Mammographie...

Habe schon seit einiger zeit (Druck in der Brust).

Habe heute Frauenarzt angerufen. Dieser schickt mich direkt zur Mammographie und 10 Tage später zum Ultraschall und Besprechung.

Ist das der gängige Ablauf? Ohne dass mich ein Arzt gesehen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?