Extra Systolen, was tun?

1 Antwort

Ob es sich um Extrasystolen handelt, kann man mit Sicherheit nur sagen, wenn zum Zeitpunkt ihrer Beschwerden ein EKG abgeleitet wird.

Wenn es Extrasystolen sind, dann sind diese in den allermeisten Fällen (insbesondere in Ihrem Alter) völlig ungefährlich, bedrohen Sie nicht und führen auch nicht zu ernsthaften Rhythmusstörungen. Von daher muss man bei allen Schritten der Diagnostik und Therapie gründlich abwägen, "ob es das Wert ist". Das hängt dann natürlich auch maßgeblich von Ihrem Leidensdruck ab. Gerade wenn eine Angsterkrankung darunter liegt, ist es für deren Verlauf nicht immer günstig, wenn man die Diagnostik unnötig ausweitet.

Der Kardiologe wird bei Ihnen ein Langzeit-EKG ableiten und eine Echokardiographie machen. Bestätigt sich der Verdacht auf eine Extrasystolie bei völlig normalem Echobefund, dann sind Sie gesund. Dann sollte man das nicht weiter treiben. "EKG-Kosmetik" mit Medikamenten ist eine Option bei sehr hohem Leidensdruck, muss aber sorgsam abgewogen werden.

Extrasystolen und Couplets bei Belastung?

ey um eins vorwegzunehmen: ich werde anfang nächsten jahres zum kardiologen gehen und mich dort abchecken lassen. somit belastet ihr euch nicht wenn ihr mir hier antwortet und es nicht unbedingt stimmen muss. ich will nur über die weihnachtszeit einen etwas ruhigeren kopf haben und es nervt mich dass ich erst anfang nächsten jahres gewissheit haben werde wie es um mich steht.

jedenfalls bin ich 25 jahre alt, bin raucherin und arbeite als tierplegerin in einem nahe gelegenen zoo. ich laufe dorthin immer zufuß. in letzter zeit habe ich gehäuft extrasystolen wenn ich auf dem weg zur arbeit bin also zufuß laufe. unlängst kam es mir sogar so vor als hätte ich ein couplet gehabt. meistens kommen die extrasystolen auch immer bei inspiration also dem einatmen während ich laufe. es gibt tage da habe ich gar keine stolperer oder nur sehr vereinzelte und dann gibt es tage an denen ist es ziemlich gehäuft. ich bin zurzeit sowieso sehr gestresst und psychisch belastet was noch erschwerend hinzukommt. ausserdem scheint es mir so als würde diese starke kälte momentan meine extrasystolen bei belastung noch zusätzlich triggern. heißt es denn nicht immer extrasystolen unter belastung seien immer krankhaft? und dann auch noch 2 schläge hintereinander? ich mache mir jetzt große sorgen und habe angst an einer herzkrankheit sterben zu müssen. am meisten würden mir meine eltern leid tun wenn ich schon so früh von ihnen gehen müsste. besonders jetzt zur weihnachtszeit macht mich das sehr traurig und ich muss oft im stillen weinen

somit meine 3 fragen: 1. müssen extrasystolen auch bei geringerer belastung wie spazieren wirklich immer ein anzeichen auf eine herzerkrankung sein?

  1. sind couplets eher schneller oder im normalen herzrhytmus? als ich meinte das couplet gespürt zu haben war es im normalem herztakt. also so komisch anfühlende schläge im normalem takt und das war auch während ich eingetatmen habe.

  2. kann kälte extrasystolen wirklich verstärken und deutet das dann auch gleich auf ein krankes herz hin?

ich erwarte nicht dass ihr mir eine diagnose stellt dafür ist dann der kardiologe da. würde mich aber trotzdem sehr über antworten von euch freuen. wünsche euch eine frohe weihnachtszeit !

LG Nadine

...zur Frage

bin ich herzkrank

hallo ich habe heute auf meinen bett gelegen und spürte aufeinmal eine starke herzrüthmusstörung das war sehr unangenehm ich bin dann sofort aufgesprungen mir war kurz ganz komisch und ich hatte Angst. Was kann das sein? ich war vor paar monaten glaub 3 schonmal beim arzt wegen schmerzen in der linken brust er hat ein ekg gemacht das war ok also kann eine herzerkrankung ausgeschlossen sein oder? oder bin ich inherhalb von den paarmonaten herzkrank geworden? nochmal zu arzt will ich nicht giebt es ein hausmittel gegen sowas? habe Angst zu sterben. achja und ich bin 16 jahre alt mfg

...zur Frage

Sterben durch plötzlichen Herztod?

Hallo, vor einem Monat ist ein Mädchen aus meiner alten Schule mit grade mal 18 Jahren am plötzlichen Herztod verstorben. Laut der Autopsie konnte man den Grund nicht feststellen. Ihr Herz war also gesund. Das ganze hat mich ziemlich geschockt und macht mir jetzt natürlich auch ziemlich Angst. Passiert bei jüngeren Menschen sowas selten? Ich habe das zuvor noch nie mitbekommen. Meine Patentante starb auch am PHT, allerdings war sie "schon" 53. Mache mir da jetzt ziemliche Sorgen. Zudem habe ich noch eine undichte Herzklappe :/ wie oft passiert sowas? Muss ich mir da auch Gedanken machen? Ich bin 20 Jahre alt und sowieso ein eher labiler Mensch, durch meine Angststörung.. noch mehr Ängste und Phobien kann ich nicht gebrauchen :( Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass mir das auch passiert? Freue mich über jede Antwort, das würde mir sehr helfen

Liebe Grüße

...zur Frage

Herzstolpern beim Fussball - ist es gefährlich?

Hallo ich habe heute im fussball beim joggen so ein gefühl gehabt als hätte mein herz kurz ausgesetzt! Ich hatte ein paar wochen vorher eine überanstrengung! Habe ziemlich Angst vor einem Herzinfarkt!

Könnt ihr mir vielleicht helfen oder sagen ob ich in gefahr bin

...zur Frage

Wie viel Chinin ist in Tonic Water?

Wie viel Tonic Water müsste man zu sich nehmen, bis man so viel Chinin aufgenommen hat, dass es gefährlich für das Herz wird? Anscheinend hat Chinin als Nebenwirkung ja eine QT-Verlängerung im EKG.

...zur Frage

Welchen Einfluss hat Sport auf das Herz?

Sport tut dem Herz-Kreislauf System gut. Aber was genau passiert eigentlich mit dem Herzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?