Evtl. Magengeschwür? Mir ist immer übel...

2 Antworten

Diagnose Magen-Darm-Infektion passt wahrscheinlich, wenn keine erhöhte Temperatur besteht. Dauert ca 1 Woche, man kann nicht viel behalten, sollte Tees, Bananen und Suppen zu sich nehmen. Angenehmer Nebeneffekt: Man nimmt ab!

Hallo!

Jetzt male dir nicht zu erst das Schlimmste aus! Ein Magengeschwür hat man nicht von heute auf morgen und die Fälle, die ich kenne, haben das Magengeschwür auch nicht durch plötzliches Erbrechen bemerkt, sondern hatte lange irgendwelche diffusen Beschwerden.

Vielleicht hast du doch etwas schlechtes gegessen oder etwas nicht vertragen. Auch eine Magen-Darm-Grippe zeigt sich nicht immer mit Durchfall. Du solltest heute nur Schonkost zu dir nehmen und Stress meiden. Viel Flüssigkeit ist wichtig, damit der Kreislauf nicht zusammen bricht. Sollten deine Beschwerden länger anhalten oder immer wieder auftreten, solltest du Magen und Darm mal untersuchen lassen. Bis dahin brauchst du dir aber keine Sorgen machen, ob du ein Magengeschwür hast, deine Symptome sprechen doch eher für einen Infekt oder eine Unverträglichkeit.

unregelmässiges Erbrechen mit Atemnot

Hallo zusammen

Ich war schon immer ein Kind mit "Magenproblemen". Als 2-3jährige habe ich im Schlaf erbrochen, ohne zu erwachen - nicht nur Speichel sondern wirklich viel erbrochen. Beim Autofahren wurde mir immer übel als Kind oft mit Erbrechen. Wenn ich zu viel gegessen habe oder irgendwas "falsches", ich konnte aber nie wirklich herausfinden WAS mir nicht liegt, bin ich manchmal nach 2-3 Stunden Schlaf erwacht und habe mich übergeben (jetzt schon länger nicht mehr, aber bis ich ca. 16 war) Lustigerweise konnte ich mit 15-17 Jahren Alkohol trinken quasi wie ich wollte und mir wurde fast nie übel. Erste Erfahrungen mit allem möglichem durcheinandertrinken, alles kein Problem. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und kenne meine Grenzen eigentlich sehr gut, ich musste noch nie nach Hause begleitet werden etc. ich trinke nicht wirklich regelmässig aber ab und zu mal. Nun habe ich mich in den letzten 3 Monaten zweimal übergeben. Einmal, da habe ich wirklich recht viel getrunken (aber auch andere male und da wurde mir nicht schlecht) und letzten Samstag nach einem Bier. Eine Stunde später merkte ich plötzlich, dass mir total übel ist - ich bin nach draussen gegangen und habe gemerkt, dass ich wohl erbrechen muss. Diese beiden Male habe ich dann erbrochen und während dem Erbrechen wirklich Atemnot bekommen - hatte sowas vorher noch nie.

Komischerweise war es nicht nur der Fall, bei Alkoholmissbrauch und ich hatte da auch nichts spezielles gegessen.

Kennt jemand sowas? WAS ist nicht gut mit meinem Magen? Und Ideen was man machen kann? Ja kein Alkohol trinken blabla, sowas nützt doch nichts denn meistens gehts mir gut, auch wenn ich etwas trinke, oft auch, wenn ich viel trinke - aber diese extreme Übelkeit ist echt supersuper nervend... :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?