etwas peinliche frage (schäm)

4 Antworten

Zäpfchen können etwas unangenehm sein. Ich würde dir da eher zu Dulcolax Tabletten raten. Die nimmt man abends vorm Schlafengehen ein und am Morgen ist das Ergebnis da. Ich hatte damit immer gute Erfahrungen gemacht. Seit ich aber die Bauchmassage mache, brauche ich sowas überhaupt nicht mehr. Früher konnte ich höchstens dreimal die Woche gehen, jetzt auch dreimal am Tag. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

ich habe nicht oft verstopfung. das war besonders den einen tag. und das war so shcmerzhaft und nix ging, dass ich was schnelles brauchte. also etwas das direkt hift und eben nicht erst nach paar stunden.

0

Hallo, vielleicht ist das ja wirklich eine überempfindliche Reaktion auf eines der Inhaltsstoffe. Als ich das letztemal ein Zäpfchen eingeführt habe, handelte es sich um ein Schmerzmittel. Brannte beim Einführen und beim ersten Stuhlgang. Da würde ich mir jetzt keine Gedanken machen. Aber mal zu Deinen Unterbauchbeschwerden. Wenn Du oft Verstopfung hast, ist es kein Wunder, dass Du Schmerzen hast. Vielleicht solltest Du mehr Ballaststoffe zu Dir nehmen. Vollkornprodukte oder Apfelpektin. Letzteres kann man in Wasser gelöst einnehmen oder in Joghurt einrühren. Wichtig für eine gute Verdauung ist, dass man ausreichend trinkt. Ballaststoffe allein reichen nicht aus, ein Erwachsener sollte mind. 2 l Wasser am Tag trinken. lg Gerda

ih habe nicht oft verstopfung. das war das erste mal. bin lakotseintolerant also habe ich eher mal durchfall wenn ich nicht drauf achte.

1

Hallo DW,

nun dulcolax ist ein Abführmittel ( Laxantien) man sollte sich an solche Dinge nicht gewöhnen! Das heißt Du solltest Dich schlicht gesund ernähren. So haben Äpfel und Orangen Pektin Es heißt ja nicht zufällig ein , zwei Äpfel pro Tag können den Arzt zumeist ersetzen.

Natürlich gehört zu einer gesunden Ernährung auch Ballaststoffe, aber auch hier kann ein zuviel das Gegenteil bewirken. Ja und das kann genau so heftig sein.

http://www.swr.de/odysso/zuviel-gesunde-ernaehrung-der-mythos-von-den-ballaststoffen/-/id=1046894/nid=1046894/did=2258124/xo4az5/index.html

Sicher kann man einmal zu Flohsamen (Apotheke , Drogerie odgl. ) greifen aber eine wirklich gesunde Ernährung ist immer besser! Bei Darmproblemen wenn man öfters einmal Durchfall hat soll auch Schafgarbenkrauttee helfen!

VG Stephan

das war das erste mal das ich so verstopfung hatte. ernähre mich gesund. bewege mich viel. trinke genug. keine ahnung was da los war.

0

Sehr starke Magen/Körperprobleme!!! Bitte um Rat!!!

Hallo liebe Community, ich bitte um euren Rat da ich persönlich nicht mehr weiter weiß.

ich habe folgendes Leiden:

Seit mehreren Monaten habe ich eigentlich jeden Tag Magenkrämpfe, meistens Abends werden sie teilweise so unerträglich, dass ich nichts mehr wirklich machen kann.. dazu kommt ein wirklich unangenehmes Körpergefühl (sehr kalte schwitzige Hände und mir ist generell Kalt obwohl Wohnung gut gewärmt) und teilweise sehr starke Migräne meistens über dem rechten Auge, selten über dem linken oder komplett Ausgebreitet.

Das ganze geht mittlerweile so weit, dass wenn ich aus dem Haus gehe mein Körper/Magengefühl manchmal so komisch ist, dass mir teilweise richtig schwindelig ist und ich anfange zu schwitzen obwohl mir kalt ist und ich denke ich verliere das Bewusstein oder muss mich übergeben. Am allerschlimmsten ist es wenn ich Bus oder Bahn fahre... einmal musste ich auf der fahrt zur Arbeit sogar vorzeitig aussteigen, da mir plötzlich ganz heiß wurde, ich angefangen habe meine Sicht zu verlieren und mir schwindelig und schlecht wurde. Nachdem ich eine Weile völlig durchgeschwitzt an der frischen Luft gesessen habe ging es dann wieder. Mittlerweile fahre ich sehr sehr ungerne Bus und Bahn da ich permanent mit der Angst lebe wieder so einen Vorfall zu haben.

Ich habe auch schon alles mögliche ausgetestet um den möglichen Auslöser zu finden, allerdings ohne Erfolg.

Auf Laktoseintolleranz wurde ich auch schon getestet, war negativ.. habe auch mal probiert Milchprodukte wegzulassen, hatte aber nichts wirklich geändert. Ich achte auch schon extra darauf, dass ich genug trinke und auch esse, auch wenn ich durch die Krämpfe und das Unwohlsein selten Hunger habe.

Ich bin nicht der sportlichste, aber selbst wenn ich mal spazieren gehe oder so ändert das nichts an meinem Unwohlbefinden.

Der Tag Heute war wieder mal ein typischer Leidenstag (ich hatte heute Frei):

Ich bin aufgewacht, wie jeden Morgen mit Magenkrämpfen, hatte erstmal Stuhlgang. Nach dem Stuhlgang wurde mir urplötzlich richtig kalt und ich musste mich erstmal in eine Decke kuscheln und einen moment unter dieser bleiben bis ich mich bereit dazu Gefühlt habe in die Küche zu gehen. Zum frühstück habe ich mir ein Leberwursttoast ohne Butter geschmiert, anschliessend bekam ich wieder Magenkrämpfe, allerings kein Stuhlgang möglich, wenn dann durchsichtiger Schleim. Als ich ein warmes Bad genommen habe wurde mir wieder schwindelig und schlecht. Anschliessend war ich einkaufen, auf dem Weg hatte ich ein permanentes sehr starkes Übelkeitsgefühl, sehr kalte Hände und kalten Schweiß unter meinen Armen und wie einen schleier vor den Augen.Ich brauche mittlerweile sehr lange um überhaupt mal irgendwie Fit zu sein um irgendetwas zu machen.

Was könnte das sein? Ultraschalluntersuchungen, Urinproben sowie Blutproben und eine Harnröhrenuntersuchung haben nichts ergeben.

Ich bin 22 Jahre alt, Männlich, 1,79 cm groß, ca. 70 kg leicht und bin Raucher.

Liebe Grüße Marius

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?