ESWL Gallensteinzertrümmerung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, die einzige Möglichkeit, die mir einfällt - es sei denn, hier meldet sich jemand mit diesbezüglichen, guten Erfahrungen aus dem Rhein-Main-Gebiet - ist Jameda-Arztsuche. Du gibst dann den Begriff Chirurg ein und Deinen Wohnort und bekommst dann alle Ärzte in Deinem Umfeld aufgelistet. Ob das weiterhilft, ist fraglich. In dem jeweiligen Profil wird kaum stehen "Wir haben uns auf Gallensteinzertrümmerung spezialisiert". Aber ich ich stelle Dir mal den Link rein, vielleicht findest Du jeweils hilfreiche Hinweise von Patienten.

http://www.jameda.de/

Viel Glück bei der Arztsuche. lg Gerda

Hhallo kaffeebohne26!

Ich habe leider keinen passenden Link für Dich gefunden. Daher rate ich Dir, mal bei Deiner Krankenkasse oder der örtlichen Kassenärztlichen Vereinigung nachzufragen. Eine weitere Adresse wäre z.B. auch die Ärztekammer oder ein örtlicher Urologe. Vielleicht wird diese Methode ja auch eher in der Uni-Klinik angeboten? Frag einfach mal überall nach. Mit ein wenig Hartnäckigkeit wirst Du schon noch fündig werden.

Viel Glück dabei wünscht walesca

Liebe Walesca, Dein Rat ist gut, aber Kaffeebohne hat einen Gallenstein. Urologe?

1
@gerdavh

Gallenstein? Oh je, da habe ich wohl was verwechselt. Dann ist natürlich die Chirurgie oder der Hausarzt bzw. Internist zuständig! Sorry! Alles andere bleibt aber unverändert. LG

1
Alle wollen einen auf dem OP-Tisch zerren< ist doch klar, bringt doch mehr Geld. Von manchen Leuten habe ich laeuten gehoert, dass der Saft einer Zitrone in einem Glas heissen Wasser, drei oder vier Wochen lang mehrmals am Tag ungesuesst getrunken, hilft, Gallensteine aufzuloesen. Auch soll frisch gepresster Grapefruitsaft (1/2 L taeglich) hilfreich sein. Manche haben noch frischgepressten Karottensaft (300 g) mit Spinatsaft (200 g), dreimal taeglich getrunken.

@pferdezahn

lass es besser....

Mit Zitronensaft löst Du ganz bestimmt keine Gallensteine auf.

Gallensaft hat einen PH-Wert von 7,5 bis 8,5, Blut hingegen nur ca. PH 7.35 bis 7,45

Wie bitteschön willst Du Deinen Blut PH unter 6,0 ins Saure bringen, damit der Gallensaft nur annähernd unter PH 7,0 fällt, damit ein saures Milieu einen kalkhaltigen Stein auflösen könnte ?

Zum einen bist Du bei einem Blut PH von unter 6,0 schon lange tot und zum anderen bestehen Gallensteine zu 90 % aus Cholesterin, das wiederum mittels saurem Milieu NICHT aufzulösen sind.

Für die Auflösung herkömmlicher Choleserin(steine)klumpen bedarf es einem Fett lösenden Zell- und Mebranstoff wie Cholin, bzw. Phospatidycholin.

Hinsichtlich den restlichen 10 % der Kalksteine......, diese sind NUR selten über 4 mm im Durchmesser und können somit mit z.B. einer Olivenöl Kur innerhalb einer Woche ausgeleitet werden.

Also, wenn Du keine Ahnung hast....., dann in Zukunft bitte mal an den bekannten Spruch von Dieter Nuhr denken.... und mal die Klappe halten. Deine wirren Statements helfen keinem der Gallensteine beklagt..............

T.A.

Hallo TA, wie kann ich dir hier eine Nachricht schreiben?

1

Hallo TA, wie kann ich dir hier eine Nachricht schreiben?

1
@pikant

Ja, wie kann man Nachrichten schreiben?

0

Was möchtest Du wissen?