Ich verwende seit zwei Jahren das Hormonpflaster Estramon Conti. Womit muss ich rechnen, wenn ich das Hormonpflaster jetzt absetze?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

@Bruno1149, Du hast die Frage neu eingestellt. Ich gehe also davon aus, dass Du eine Frau in den Wechseljahren bist und ebenfalls mit dem Gedanken spielst, die Hormonersatztherapie auszusetzen.

Was sollen wir dazu sagen?! Wir wissen nicht, wie alt Du bist, wie lange Du schon im Wechsel bist, welche Beschwerden Du hattest, ... meinst Du nicht, dass Du die Frage bevorzugt Deinem Frauenarzt stellen solltest?

Ganz generell gilt: Du hast das Hormonpflaster damals verordnet bekommen, weil Du unter starken Wechseljahresbeschwerden littest. Du musst - wenn Du vor zwei Jahren am Anfang Deiner Wechseljahre warst - damit rechnen, dass diese Beschwerden erneut auftreten. Bist Du sicher, dass Du diese diesmal ertragen willst und kannst?

Aber vielleicht bist Du ja inzwischen mit den Wechseljahren "durch", dann kann es durchaus sinnvoll sein, die zusätzlichen Hormongaben zu kappen.

Dies alles kläre bitte im vertrauensvollen Gespräch mit Deinem Frauenarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?