Essstörung ? o_O

2 Antworten

lass dich nicht unter druck setzen , du bist wie du bist :) das liegt echt an deiner gewohnheit! ich merk das auch immer, je nachdem wieviel ich eine zeit lang esse...wenn ich eine woche viel esse, habe ich danach mehr hunger und kann plötzlich viel größere portionen verdrücken. wenn ich kaum was esse eine woche lang, mach ich nach ner miniportion schon schlapp. wenn du zunehmen willst musst du deinen magen einfach einbisschen vergrößern indem du immer einbisschen mehr isst als du eigendlich würdest. aber solang du dich wohlfühlst ist doch alles ok :)

Deine Essgewohnheiten, was Du und wieviel Du isst, und mit wieviel Jahren Du mit rauchen angefangen hast, gehen mich nichts an. Dies ist Deine Angelegenheit und Einstellung zur Gesundheit. Wenn Du damit zufrieden bist und Dich wohl und fit fuehlst, ist alles in bester Ordnung. Es gibt viele Menschen, die am Tage nur zwei Mahlzeiten haben, und kerngesund sind. Ausserdem ist weniger essen gesuender als zuviel. Aber leider weiss ich nicht, wer sich hinter "kleiner Stern" verbirgt, ob weiblich oder maennlich? Ich nehme aber an, dass Du weibl. Geschlechts bist, und wie Du schreibt, zu duenn bist und 3-4 kg mehr auf den Rippen haben koenntest. Warum versuchst Du dann nicht, diese paar Kilos noch zu bekommen? Fals Du zufrieden bist mit Deiner Figur, ist ja alles OK. Aber ich kann mir vorstellen, dass Du frueher, mit Deinen 55 kg besser ausgesehen hast, als mit den jetzigen 48 kg .

Habe ich eine Gefahrliche Essstörung ?

Seit ca. 2 Jahren hab ich manchmal Phasen in denen ich hunger habe, aber sobald ich etwas esse hab ich keinen hunger mehr ..!! Manchmal habe ich ANGST erbrechen zu müssen obwohl mir meistgar nicht übel ist ..!! Also ist es nicht so das ich das extra mache oder mich sogar übergebe im Gegenteil ..!! Bin ich denn jetzt schon eine Art Magersüchtig ?? Ich bin ca 1.64 m gross und 48Kg schwer (sehr schwere Knochen) Bachumfang immer ein bisschen anders aber die knochen sieht man nie oder hnur ganz leicht ...

Danke für eure Antworten :) lg lollipop100001

...zur Frage

Magen,Darmprobleme

hallo, ich habe seit gestern so ein druck unterhalb der brust wahrscheinlich im magen zwischen den ersten bauchmuskeln, dazu so ein völlegefühl schon wenn ich nur ein biss meines essen machen dazu so ein gefühl im bauch als hätte man hunger! aber hunger habe ich seit gestern selten! dazu kommt noch ein würgegefühl das sich bis in den bauch zieht. was kann das sein??? dazu muss ich sagen ich bin 23 und esse sehr vil süßigkeiten und jeden tag fleisch aber bin dünn! ich rauch nicht und trinke keinen alkohol habe aber leichtes bis mittelgradiges asthma

...zur Frage

Warum habe ich immer Hunger?

Guten Abend Ich bin 17 Jahre und habe ein Problem. Ich habe durchgängig Hunger und denke den ganzen Tag nur ans essen. Meistens esse ich dann Süßigkeiten, die mag ich am liebsten, aber auch bei Nudeln werde ich schwach. Sonst esse ich auch alles, was wir zuhause haben. Ich hab schon viel ausprobiert um endlich normal essen zu können, was mir nur leider nicht gelingt, obwohl ich weiß wie das geht. Ich kenn mich meiner Meinung nach sehr gut mit Ernährung aus, da ich mich einige Jahre darüber informiert habe, doch umsetzen kann ich das Ganze nicht. Freunde habe ich auch keine mehr. Woran das liegt weiß ich nicht. Vielleicht an meiner blöden Klasse oder daran dass ich eher introvertiert bin( früher war ich extrovertiert und beliebt). Vielleicht ja aber auch an der Essstörung, denn mir fällt momentan nichts ein, was ich lieber als essen machen würde und habe daher auch nicht immer Lust mit anderen Menschen etwas zu machen. Ich denke meine Essstörung fing mit 12 Jahren an im Physikunterricht als wir irgendeine Aufgabe ausrechnen sollten. Dafür brauchten wir einen Mitschüler, der sich auf die Waage des Physiklehrers stellte. Ein Junge aus meiner Klasse tat das und meine Klassenkameraden sagten das sei viel zu viel. Ich wog aber ein wenig mehr und war ja dann auch noch ein Mädchen. Früher habe ich mir über mein Gewicht und mein Essen keine Gedanken gemacht, doch nun war ich selbst davon überzeugt abnehmen zu müssen. Da kam ich auf die blöde Idee das Frühstück wegfallenzulassen und auch morgens in der Schule nichts zu essen. Erst mittags gab es dann wieder was zu essen, denn das Frühstück fiel mir am leichtesten wegzulassen. Diese ganze Geschichte machte mein Essverhalten total kaputt und mich essgestört. Es gab immer wieder Tage, da hielt ich es nicht aus weniger zu essen und aß an diesen dann umso mehr. Diese Tage, an denen ich immer mehr aß wurden dann immer mehr und die Tage, an denen ich hungerte immer weniger, bis ich dann an dem Punkt angelangt war wo es nur noch Tage gab an denen ich unnormal viel aß. Das ist heute immer noch so. Mit meiner Mama habe ich auch schon über meinen extremen Hunger (eigentlich ja Appetit) gesprochen, doch sie meinte ich soll mich zusammenreißen und einfach weniger essen. Nur das kann ich eben nicht. Das hab ich ihr auch gesagt, doch sie versteht es nicht. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll… Bitte helft mir!!! Es muss doch eine Möglichkeit geben aus der Essstörung herauszukommen, aber ich möchte nicht zum Psychologen, in eine Essgestörtenanstalt oder so etwas in der Art. Es muss doch eine andere Möglichkeit geben. Was wäre das Beste für mich? Ich MUSS diese Essstörung irgendwie loswerden! Vielen Dank schon einmal fürs Durchlesen, das war ja so einiges was ich geschrieben habe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen:). Dafür wäre ich euch sehr dankbar!

...zur Frage

Wenig essen und kein stuhlgang?

Hallo vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich bin ein Teenager (alter verrate ich nicht) aufjedenfall mache ich mir seit 5-6 Tagen Gedanken um so verschiedene sachen. Also es ist psychisch bedingt... Aufjedenfall habe ich nicht so großen Hunger und bis vor paar Tagen gar nicht. Ich habe seit 3 oder 4 Tagen keinen Stuhlgang mehr. Ist es schlimm? Kann es vielleicht mit dem Stress oder Kummer halt zusammen hängen? Oder vielleicht auch, weil ich so wenig esse? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Appetitlosigkeit / Gewichtsverlust

Guten Tag liebe Community,

ich habe schon seit gut einem Jahr das Problem dass ich einfach nicht richtig essen kann. Das heißt 1. ich hab sehr oft irgend wie nicht wirklich hunger und 2. wenn ich etwas hunger habe bekomm ich einfach nicht wirklich etwas runter. Ich fang an zu essen und auf einmal geht einfach nichts mehr runter. Mein Bauch fühlt sich kein bisschen voll gegessen an oder signalisiert sonstige sätigungs anzeichen. Es fühlt sich nur etwa nur so an wie wenn man genau über dem Magen eine Engstelle hätte an der nichts mehr durch kommt. War auch schon bei 2 Magenspiegelungen, bei der ersten kam überhaupt nichts raus und bei der zweiten ein Reflux 1.Grades. Probleme wie Sodbrennen hab ich nicht. Was ich aber auch habe wenn ich stark lachen muss wird mir "kotz übel" und muss erst einmal 5 min durch atmen und hab vermehrte speichelbildung. Durch dieses Problem verlier ich auch ständig an Gewicht und wiege daher bei einer Gräße von 184cm nur 69 kg. Bin 23 und männlich.

Da meine Ärzte meinen es wäre Organisch aber alles ok weiß ich nicht was ich tun kann noch. Sollte ich vll. eine Darmspiegelung durchführen lasse. oder kann so etwas nichts mit dem Darm zutun haben. Kann man sich sonst nach sämtlichen unverträglichkeiten testen lassen oder muss man da selbst experimentieren ?

danke für eure Hilfe!

...zur Frage

6 Kilo unfreiwillige Gewichtsabnahme - nehme kein Gramm zu?!

Habe aus Kummer 6 Wochen kaum gegessen und 6 Kilo verloren. Seit drei Wochen esse ich wieder ganz normal und seit einer Woche trinke ich noch täglich zusätzlich einen Weight Gainer mit 900 Kalorien - ich nehme aber kein Gramm zu? Wie kann das sein??

Ich bin eh schon zu dünn, auch mit den 6 Kilo die ich vorher mehr hatte, deswegen belastet mich das.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?