es zieht und spannt seitlich im Kopf

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich denke der Endokrinologe wirds richten..und wenn nicht der dann der 2. oder 3. oder ein Radiologe.

Trink gaaaaanz viel Wasser..insbesonder vor dem Schlafengehen und wenn du nachts aufwachst noch ein Glas ...morgens auch gleiuch.

Ich denke mit Schilddrüsenhormonen wird sich das bessern..die Kopfschmerzen, Druckgef+ühle UND die psychische Ängstlichkeit...alles meine ich kommt von der Schilddrüse. Du bist nicht die einzige.

Betablocker oder Antibabypille können die Lage verschlimmern.

Schafgarbe oder Frauenmantette könnten helfen.

Sonne, Vitamin D, Bewegung und WASSSER

ja mein alter Freund "Balsam für die Wunden" ;) ich hoffe es mal, gerade jetzt bin ich mitten in der Nacht aufgestanden, weil es auch im Kopf pocht.

0
@Axel72

Hast du gleich ein großes Glas Wasser getrunken. JAAA..lauf dannn rum..bewege Dich...das ist das beste was du machen kannst.

Für absolute Notfälle wäre es vielleicht günstig Effortil im Haus zu haben.-...aber der Endokrinologe wirds richten. Thyroxin 100-200µg und TSH unter Thyroxin auf 1 einstellen...dann müßte das schon werden. ABER..es wird ein paar Monate dauern..aber du spürst, dass du auf dem Weg nach oben bist..und das ist toll..gerade deine Sorgen und Nöte werden sich zuerst verflüchtigen.

0
@Balsam

Durchschlafstörungen kommen auch von der SD-Unterfunktion...hatte ich jetzt auch lange..jetzt schlafe ich wieder ein Baby..dank merh SD-Hormonen:))

0

Was möchtest Du wissen?