Es tut beim sex weh !

3 Antworten

Versuche es doch mal mit Öl. Ganz einfach etwas Speiseöl vor dem Verkehr auf die Hand geben und leicht einreiben. Außerdem ist es wichtig am Anfang die Stellung solange zu probieren, bis es nicht mehr weh tut. Hilf deinem Freund und mache klare Ansagen, das ist besser als den Sex zu streichen oder ihn mit Schmerzen zu ertragen. Manche Frauen sind etwas eng, aber Sex muss Spaß machen und beiden gut tun.

Lasst ihr euch vor dem Gv genug Zeit für ein Vorspiel, denn wenn das nicht gegeben ist, ist die Scheide nicht feucht genug und der GV tut weh. Also lasst euch Zeit und Streichelt euch vorher.

Brennt es denn deswegen, weil du nicht feucht bist? Weil du von Reibung gesprochen hast. Wenn du nämlich "nur" eine trockene Scheide hast, dann gibt es einige Mittel dagegen: http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/trockene-scheide-1017131/

Ansonsten würde ich an deiner Stelle mal mit deinem Frauenarzt sprechen (such dir einen weiblichen, dann redet es sich leichter über das Thema :-)). Evt. hast du eine Scheideninfektion, die das Brennen verursacht. Auch dagegen gibt es schnell wirksame Mittel.

Also keine Panik. Sex soll schließlich Spaß bringen.

ne trocken ist sie jetzt net gerade weil mir nehmen ja immer schon gelitgel dazu

0

Wieso bekommt mein Freund nach dem Sex immer Schmerzen und Rötungen auf seiner Eichel, aber erst seitdem ich die Pille nehme?

Hallo,

Mein Freund hat seit ein paar Monaten immer ein Brennen und Rötungen an seiner Eichel. Alles hat damit angefangen als ich die Pille "Seasonique" bekommen habe, die drei Monate zum durchnehmen ist. Vorher hatten wir nur Sex mit Kondom. Nach den ersten drei Monaten habe ich dann meine Blutung bekommen. Durch die Umstellung in meinem Körper hat die Blutung sehr lange angedauert und ich habe davon einen Scheidenpilz bekommen.

Nach Antibiotika hat bei mir dann alles wieder gepasst. Auch mein Freund war beim Urologen und hat eine Salbe verschrieben bekommen.

Seit dem war er schon dreimal beim Urologen weil er nach dem Sex immer wieder Rötungen und Schmerzen auf der Eichel bekommt. Laut dem Urologen ist der Pilz nicht mehr die Ursache. Er meint dass beim Sex durch die Reibung die Schmerzen entstehen. Jedoch glaubt das mein Freund nicht weil ihm so etwas in all den Jahren noch nie passiert ist und er auc meint dass ich immer extrem feucht bin.

Nun wollte ich fragen ob es eventuell andere Gründe geben könnte oder vielleicht dass die Pille meinen PH Wert so verändert hat, dass mein Freund diese nicht verträgt?Wir können uns überhaupt nichts unter den Symptomen vorstellen und natürlich leidet unser Liebesleben sehr darunter. Auch weiterhin nur mehr mit Kondom zu schlafen wollen wir vermeiden.

Ich wäre sehr dankbar für eine hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Scheidenbrennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Liebe Leser, ich hoffe sehr, es gibt da draußen irgendwo jemanden, der eine Idee hat, die mir weiterhilft. Zu meinem Problem: vor 1,5 Jahren begannen meine Probleme mit einer Blasenentzündung. Darauf folgte ein Pilz, dann wieder eine Blasenentzündung. Nach etwa drei Monaten folgte dann etwa 4 Monate ein immer wiederkehrender Pilz. Schon zu dieser Zeit wurde Sex unmöglich. Die Haut war so dünn geworden, dass ich es kaum geschafft habe, sie wieder aufzubauen. Östrogen Cremes, Vagisan, Multigyn etc half alles nichts. Als ich begann, Flucunazol profilaktisch wöchentlich zu nehmen (auch eine Gynatren Impfung hatte davor nichts gebracht), wurde ich den Pilz endgültig los. Nun aber zu meinem Problem: seitdem ich den Pilz los bin, habe ich ein regelmäßiges Scheidenbrennen, welches keine organische Ursache zu haben scheint. Zudem kann ich keinen Sex mehr haben. Jede Bewegung schmerzt, brennt, zieht wie verrückt, egal wieviel Gleitgel ich benutze. Mein Frauenarzt meinte, vielleicht komme das Brennen von meinem HPV-Virus. Aber kann es denn sein, dass ich mich dann einfach damit abfinden muss? Ich bin mit meinem Latein völlig am Ende. Ich fühl mich diesem brennenden Gefühl so ausgeliefert. Zudem ist meine Beziehung nach 1,5 fast sexfreien Jahren natürlich auch ziemlich am Ende:(

Ich habe nach meinem Wissen so ziemlich alles ausprobiert. Chinesische Heilmedizin, Homöopathie etc. Blut- und Hormonwerte sind einwandfrei. Ich bin 28 Jahre alt.

Ich wäre wirklich sehr dankbar für jede Anregung!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?