Es heißt Lesen bildet...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf jeden Fall bildet lesen. Dadurch verbessert sich das Vorstellungsvermögen und die Phantasie. Das Gehirn ist aktiv und man nimmt nicht nur passiv teil (wie beim Fernsehen). Außerdem fördert lesen die Konzentration, ohne die geht es nämlich nicht. Wer das in der Freizeit "übt", kann in der Schule oder beim lesen von Sachtexten besser Inhalte aufnehmen. Außerdem: wenn man lesen gewöhnt ist, fällt es einem leichter, auch schwierige Texte zu verstehen und selbst zu verfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SiriusBlack,

ich würde deine Frage eindeutig mit einem "Ja" beantworten;

auch wenn es sich um Unterhaltungsliteratur handelt, so erfährt man doch meist auch Fakten - und seien es auch manchmal nur geographische.

Außerdem ist Lesen gut für das Gedächtnis und kann einem auch in anderen Bereichen sehr nützlich sein.

Liebe Grüße, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv bildet diese Form des Lesens auch. Oftmals geht es bei diesem Spruch schon um die Tatsache, dass Lesen das sprachliche Niveau bildet und fördert. Natürlich sind in vielen Büchern auch andere wissenswerte Dinge verarbeitet und ausserdem gehört auch ein Wissen über Unterhaltungsliteratur zur Allgemeinbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich wurde schon alles gesagt. lesen hilft dir definitv, unabhängig davon, was du liest. dein wortschatz vergrößert sich, da im schriftlichen viele wörter benutzt werden, die die meisten menschen im zwischenmenschlichen gespräch nicht verwenden. zudem wird dein hirn aktiv genutzt (im gegenteil zu TV schauen) und beugt somit demenz vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei Kindern ist der Effekt bemerkenswert: Die Kinder verbessern automatisch nicht nur Wortschatz, sondern auch Rechtschreibung und Grammatik. Dabei werden immer komplexere Zusammenhänge begriffen und wie schon erwähnt steigert lesen auch die Gedächtnisleistung. Ja, Lesen macht dich schlauer - aber am meisten profitieren die Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?