Erwerbsm.rente weiterbewilligt

1 Antwort

Ich würde mich an den Sozialverband VdK wenden, die können dir die richtigen Auskünfte geben und werden dir auch helfen können.

hier der Link dazu

http://www.vdk.de/deutschland/

MDK der Krankenkasse

Hallo,ich bin gerade sehr verwundert,ich habe heute mit der KK-AOK gesprochen.Ich wurde von ihnen aufgefordert einen Rehaantrag zu stellen bei der DR Versicherung.Was ich vor 2 wochen auch tat und meiner Mitwirkungspflicht nach gekommen bin.Nun hat mir die RV einen ablehnenden Bescheid geschickt mit dem §10 VI,so wie ich hier im Netz mitbekommen habe scheint das ein Standdart Brief zu sein.Mit dem Hinweis,das eine Kassenärztliche Behandlung ausreichend ist.Worum es bei mir geht habe ich hier schon im Thema ,Reha vor Rente geschrieben.Diesen Bescheid von der RV habe ich nun der Dame von der KK mitgeteilt.Sie meinte nun ich soll Wiederspruch einlegen,da der MDK der KK der Meinung ist meine Erwerbsfähigkeit ist stark eingeschränkt.Nun wie können die das Beurteilen,haben mich nie kennengelernt auch nie untersucht.Ich habe nun am 19.8. einen Termin zum Gutachter der RV,es wird ein Arzt für Psychiatrie/Neurologie sein.Nun meine Frage soll ich erst den Termin beim Gutachter wahrnehmen und dann kann ich gegen die Rehaablehnung immer noch Einspruch erheben.Würde mich über Erfahrungsberichte seh freuen.L.G. PS.zum besseren Verständnis vielleicht mal in meinen anderen Beitrag reinschauen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?