Erste Prismenbrille?

2 Antworten

Hallo Sindie,

mein Sohn 7 J. sieht seit 2 Monaten auch doppelt. Latentes Aussenschielen sei der Grund. Neben div. Terminen bei Augenärzten versuche ich auch im ganzheitlichen Gesundheirsbereich eine Lösung zu finden, Ostheopathie etc. Darf ich fragen ob sich die Doppelbilder von alleine wieder aufgelöst haben und wie es Dir heute geht?

Vielen Dank

Doppelbilder

Mit einer Prismenbrille können Sehfehler korrigiert werden. Dabei wollen die Augen z.B. nicht parallel zueinander stehen. Durch das Tragen der Brille kann diese Fehlsichtigkeit wieder korrigiert werden. Von der Sehstärke ist das unabhängig. 

Durch die Krankheit spricht der Körper mit uns. Was magst du in deinem Leben nicht sehen? Warum kritisierst du dich selbst? Wovor hast du Angst? Vllt. hilft dir die Klärung dieser Fragen auch deine Fehlsichtigkeit wieder zu korrigieren.

Gute Besserung.

Augenbeschwerden , Leichter Schwindel was kann es sein?

(BITTE UNBEDINGT LESEN) Hallo an alle :), mein Name ist Artur bin 1.91 Groß und schwanke die ganze zeit zwischen 66 - 68 kg (16 Jahre). Ich habe seid einem halben Jahr Augenbeschwerden. Es ist so ein Gefühl als ob meine Augen schielen müssten und sind überfordert. Manchmal muss auf eine einzige stelle gucken damit sie eine kleine pause bekommen. Wenn ich sie nach Links , rechts , oben oder unten bewege ohne mein kopf zu bewegen dann kriege ich einen extrem leichten Schwindel in meinem kopf vorne. Ich bin dann später zu einem Privat Augenarzt gegangen und er hat gesagt das dass sehen normal ist und keine sehschwäche bei mir ist aber dafür ausgetrocknete Augen wie ein 88 jähriger. Er hat gesagt das ich aufhören soll so viel zuspielen sonst könnte ich erblinden. Dann sind später dieser Anhaltender Schwindel gekommen. Nicht so extrem das ich jetzt umkippen würde sondern ein nerviger. Dieser wird dann auch amsichen schlimmer wenn ich aufstehe oder renne und dann zu ruhe komme oder nach 5 min auf höre auf mein Tablet zugucken. Nur zur Info..Ich esse wenig deshalb auch dieses Gewicht. Der Arzt hat mir auch Tropfen gegen solch ausgetrocknete Augen gegeben. Dann bin ich zum 2 Augenarzt gegangen der Öffentlich war. Er meinte das er nichts gefunden hat...Kein Tumor oder sonstiges. Dazu hab ich auch Kopfschmerzen wegen den Augen. So..Jetzt sitze ich zuhause und mache mir Gedanken was das sein kann! Schlechte Ernährung ? Zu wenig Wasser ? (Ich trinke weniger als 1 Liter).Irgendein Vitaminmangel ? Was kamn es sein ?Hilft mir mal bitte. Stellt mir fragen. Alles!

...zur Frage

Astigmatismus - Trotz Brille alles verschwommen

Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine Frage. Und Zwar hab ich vor kurzem eine Brille verschrieben bekommen. Der Augenarzt hat bei mir Astigmatismus festgestellt und zur Korrektur eine Brille (meine erste Brille) mit diesen Werten verschrieben:

rechts: Sphäre - 0.25 Zylinder - 0.25 Achse 20 links: Sphäre keine Angaben Zylinder - 0.75 Achse 180

Ich habe mir dann eine Brille beim Optiker anfertigen lassen und beim Empfang gemerkt, dass ich weiterhin auf dem linken Auge verschwommen sehe. Der Optiker hat dann nochmals die Werte geprüft. Es war alles so wie der Arzt verschrieben hat.

Der Optiker hat dann vorgeschlagen einen Sehtest bei ihm zu machen. Ich bin drauf eingegangen und habe diesen bei mir durch führen lassen. Wie sich herausstellte kammen ganz andere Werte auf dem linken Auge heraus als die vom Arzt. Hier die Daten:

rechts Sphäre - 0.25 Zylinder - 0.25 Achse 20 links Sphäre - 0.50 Zylinder - 0.25 Achse 180

Ich hatte noch einen Gutschein vom Optiker für die letzte Brillenanfertigung bekommen und habe mir direkt eine Neue mit den Werten vom Optiker machen lassen. Nach ein paar Tagen konnt ich diese abholen und gleich testen. Mit der Neuen Brille sehe ich nicht mehr verschwommen, alles bestens und ganz klar.

Bin darauf hin zum Arzt und wollte eine Entschädigung für das linke Glas bekommen. Er sagte mir, dass seine Werte in Ordnung seien und durch diese die Korrektur mir helfen würde. Mit der Neuen Brille, welche ich vom Optiker jetzt bekommen habe, würde ich meinem Auge nur Schaden. Ist das alles so richtig? Soll ich weiterhin auf dem linken Auge vorschwommen sehen damit sich der Astigmatismus korrigiert? In anderen Foren habe ich gelesen, dass ich mich in solchen Fällen immer an den Optiker wenden soll. Dieser hat aber Astigmatismus bei mir nicht festgestellt. Bitte um Euren Rat.

...zur Frage

Anisokorie, Doppelbilder linkes auge, MRI negativ,

Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Sebastian und ich bin 26 Jahre alt. Seit ca 2-3 Monaten jucken meine Augen und werden schnell rot. Letzte Woche bekam ich eine starke Migräne mit Tunnelblick und kurzzeitige schwache Lähmung der kompletten linken Seite. Die Migräne fing rechts am Hinterkopf an und wanderte nach vorne. Nachdem ich versucht habe, dass es von alleine besser wird, musste ich mich ihr geschlagen geben und ins Spital wo ich an einem Tropf kam. Dort bekam ich Schmerzmittel und eine Kochsalzlösung. Als der Schmerz bisschen abklang stellten die Ärzte fest, dass meine linke Pupille anders ist als meine rechte. Eine Anisokorie welche sich nur auf das linke Auge bezieht. Daher bekam ich ein MRI mit Kontraktionsmittel, der aber ohne Befund war. Daher wurde ich nach Hause geschickt und habe auch nicht weiter nachgefragt. Eine Woche später mit weiterem Augenjucken und leichteren Kopfschmerzen rief ich dann bei einem Augenarzt an um nachzufragen, ob Handlungsbedarf besteht. Dieser sagte zu mir ich soll schnellstmöglich zu einer Augenpolyklinik. Gesagt, getan. Da ein Termin bei denen über einen Monat dauert, sollte ich als Notfall dahin. Kaum dort angekommen konnten die Ärzte die Anisokorie bestätigen und eine abklingende Bindehautentzündung feststellen. Ebenso wurde festgestellt, dass ich auf dem linken Auge teilweise doppelt sehe. Er meinte er würde gerne noch eine PET machen, aber vorher mit mir zum Oberarzt. Beim Oberarzt angekommen hat er eine Anisokorie bestätigt und sagte, da dass MRI kein Befund angezeigt hat, muss man dem nun auch nicht mehr genauer nachgehen, es ist nichts Lebensbedrohliches. Ich möge bitte rausgehen und der Kollege bringt mir dann einen Termin, wenn ich der Ansicht bin, dass man dem noch weiter nachgehen muss. Sein Kollege sagte mir ich kriege einen Brief und der Termin wird in ca 2 Monaten sein. Neurologisch wurde nichts mehr getan. Meine Frage ist nun, soll ich es gut sein lassen oder weiter nachhacken?

Post Scriptum Ich lebe in Zürich

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?