Erste Hilfe bei Hallux Valgus?

1 Antwort

Falls an dem Halux eine Entzündung zu Gange ist, hilft am schnellsten und besten die Blutegeltherapie. https://www.lifeline.de/therapien/blutegeltherapie-id46940.html

Eine Investition in die Zukunft (ohne OP) ist die Schröpftherapie. Der Therapeut setzt dabei auf die Großzehen-Sehne der Plantaraponeurose, in Höhe des Großzehengrundgelenkes eine kleine Schröpfkugel. Mit dieser Therapie werden viele Verklebungen der Plantarsehnen gelöst, die Sehne kann wieder frei "Laufen", d.h. in ihrem Bett gleiten. Dadurch wird auch die Verkürzung korrigiert und der Hallux geht zurück. Sämtliche Reizungssymptome sowie entzündl. Prozesse werden reduziert.

Ich habe meiner Schwägerin mit zwei derartigen Behandlungen die finale OP erspart. Sie war bereits dreimal an diesem Fuß wg. HV operiert worden, sie sollte jetzt eine Gelenkversteifung bekommen. Dank des Schröpfen kann sie wieder gehen, fast als sei nie was gewesen. Habe auf der beigefügten Grafik die Stelle markiert, wo die Schröpfkugel angesetzt wird.

So sehen die Füße meiner Schwägerin heute aus:

Man erkennt recht gut die alten OP - Narben, aber der Hallux am rechten Fuß ist so gut wie weg. VG

PS: Beide Therapieformen werden kaum noch von den Schulmedizinern durchgeführt. Am ehesten wirst Du bei einem guten Heilpraktiker, evtl. auch bei einem Arzt für Naturheilkunde Hilfe finden.

 - (Fußschmerzen, Hallux valgus)  - (Fußschmerzen, Hallux valgus)

Was möchtest Du wissen?