Erste Hilfe bei Hallux Valgus?

1 Antwort

Falls an dem Halux eine Entzündung zu Gange ist, hilft am schnellsten und besten die Blutegeltherapie. https://www.lifeline.de/therapien/blutegeltherapie-id46940.html

Eine Investition in die Zukunft (ohne OP) ist die Schröpftherapie. Der Therapeut setzt dabei auf die Großzehen-Sehne der Plantaraponeurose, in Höhe des Großzehengrundgelenkes eine kleine Schröpfkugel. Mit dieser Therapie werden viele Verklebungen der Plantarsehnen gelöst, die Sehne kann wieder frei "Laufen", d.h. in ihrem Bett gleiten. Dadurch wird auch die Verkürzung korrigiert und der Hallux geht zurück. Sämtliche Reizungssymptome sowie entzündl. Prozesse werden reduziert.

Ich habe meiner Schwägerin mit zwei derartigen Behandlungen die finale OP erspart. Sie war bereits dreimal an diesem Fuß wg. HV operiert worden, sie sollte jetzt eine Gelenkversteifung bekommen. Dank des Schröpfen kann sie wieder gehen, fast als sei nie was gewesen. Habe auf der beigefügten Grafik die Stelle markiert, wo die Schröpfkugel angesetzt wird.

So sehen die Füße meiner Schwägerin heute aus:

Man erkennt recht gut die alten OP - Narben, aber der Hallux am rechten Fuß ist so gut wie weg. VG

PS: Beide Therapieformen werden kaum noch von den Schulmedizinern durchgeführt. Am ehesten wirst Du bei einem guten Heilpraktiker, evtl. auch bei einem Arzt für Naturheilkunde Hilfe finden.

 - (Fußschmerzen, Hallux valgus)  - (Fußschmerzen, Hallux valgus)

Hallux Valgus - wann ist eine OP ratsam? Foto hinzugefügt...

Hallo zusammen... seit einigen Jahren kann ich beobachten, wie sich meine Füße langsam, aber sicher, deformieren... ich habe einen Hallux Valgus, an beiden Füßen. Links ist allerdings auch stärker ausgeprägt und schmerzt auch, während ich den rechten kaum merke. Nur, wenn die Schuhe drücken beim anprobieren. Am linken Fuß fängt auch schon mein großer Zeh an, unter die anderen Zehen zu "wachsen". Sich zu verschieben. Ich bin 31 Jahre alt. Würde wirklich gerne wissen, ob es für mich bereits schon eine Möglichkeit der OP gäbe, oder ich warten muss, biss es noch schlimmer wird?

Danke für die Antwort.

P.S. im linken Fuß, wenn ich da mit dem Finger über den herausstehenden Knochen fahre, dann fühlt sich das absolut widerlich an. Eigentlich kaum zu beschreiben. Taub, leicht kitzelnd, leicht schmerzhaft und ich spüre das im ganzen Fuß...

Liebe Grüße, Knusperflocke

...zur Frage

Was ist mit meinem Bein los?

Guten Abend,

ich(w/18) weiß einfach nicht was mit meinem Bein los ist. Ich habe einen Hallux Valgus und an der Innenseite meines Fußes ist die Haut aufgerissen und hat sich entzündet. Ich war habe zudem Schmerzen im Fuß gehabt( diese Symptome seit Sonntag). Ich war damit auch am Montag beim Arzt der meinte ich soll kühlen, eincremen und wenn es nicht besser wir in einer Woche wieder kommen. Nun hab ich seit heute Schmerzen im ganzen Bein. Vom Zeh bis zum Oberschenkel. Das Knie ist dick und heiß und es schmerzt einfach alles so sehr. Ich glaub ich hatte heute Mittag in der Schule auch Fieber. Jeder Schritt tut einfach nur noch weh. Ich bin am kühlen, eincremen und trage meine Hallux Valgus Schiene und lege mein Bein hoch aber nicht macht den Schmerz besser und ich hab nicht Lust ständig Schmerztabletten zu nehmen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Nach über 2Jahren Hallux OP immer noch starke Schmerzen!

Hallo, ich hatte im Januar 2011 eine Hallux OP nach Austin am rechten Fuß. Der Heilungsprozess ansich verlief gut, was die Narbe angeht. Jedoch habe ich im Bereich der Bewegunswiederherstellung keine großen Erfolge erzielen können. Ich hatte (auch während der Ergotherapie) permanent Schmerzen in dem operieretn Bereich, habe dadurch eine Schonhaltung eingenommen und dann nach ein paar Wochen auch noch von der Krankenkasse geschrieben bekommen, dass ich gesund bin (zu sein habe...) Ohne ärztliche Begutachtung oder eine Überprüfung, wie weit der Heilungsprozess ist. Nach einem dreiviertel Jahr bin ich wieder zur operierenden Ärztin gagngen wegen der starken Schmerzen, sie spritzte mir ein Schmerzmittel unter die Gelenkkapsel des Großzehgelenks. Hat nichts geholfen. Heute nach 2 Jahren sind die Schmerzen immer noch da und werden schlimmer. Die Ärztin kann mir auch nicht sagen was los ist, MRT hat nichts ergeben. Sie hat vorgeschlagen, den Nagel zu entfernen, weiß aber auch nicht, ob das was bringt. Ich habe immer das Gefühl, irgendwas ist "zu kurz" im Fuß. Wenn ich versuche die Zehe zu beugen oder zu abzuknicken, zieht ein unsäglicher Schmerz durch den Fuß. Selbst leicht erhöhte Schuhe kann ich mittlerweile nicht mehr tragen, nur noch ganz flache und dann auch 1 Nummer größer, sonst halte ich es nicht aus.HILFE!!!! Ich werde wahnsinnig!!!!!! Ich bereue, dass ich die OP hab machen lassen. Der Schmerz vorher war lächerlich gegen jetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?