Erste Einschätzung: Speiseröhrenkrebs?

2 Antworten

Deine Symptome sind typisch für eine Refluxösophagitis. Krebs in der Speiseröhre macht keine Schmerzen. Die Symptome bei Krebs im Fortgeschrittenem Stadium wären Schluckbeschwerden durch eine verengte Speiseröhre. Also Du kriegst das Essen nicht runter. Außerdem bist Du noch viel zu Jung. Wenn Du dein ganzes Leben Sodbrennen hast bekommst Du im Alter vielleicht Speiseröhrenkrebs. Beschleunigen tut das allerdings Rauchen, Alkohol und Übergewicht. Versuche einfach alles was Die Magenschleimhaut reizt und Säure produziert zu vermeiden. Also Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten, Paprika, Chilli, saure Lebensmittel etc.pp. Stress!<-ganz wichtig.

Hallo Virya,

anstatt permanent Säureblocker einzunehmen, wäre vielleicht, wenn möglich, eine Operation sinnvoller, denn Medikamente wie Omeprazol sind nicht für eine langfristige Therapie gedacht. Sie können schwerwiegende Nebenwirkungen haben und stehen im Verdacht schwere Erkrankungen zu begünstigen. Ein gesunder Lebensstil ohne Zigaretten und Alkohol sowie eine vital- und ballaststoffreiche Ernährung wie die traditionelle Mittelmeerkost ist immens wichtig.

Kartoffelsaft (gibt es z. B. im Reformhaus) soll übrigens ebenfalls gute Dienste bei Sodbrennen leisten.

Zudem ist es korrekt, dass chronisches Sodbrennen evtl. irgendwann zu Speiseröhrenkrebs führen kann.

Eine Zweitmeinung bei einem Spezialisten (Gastroenterologen) ist auf jeden Fall sinnvoll.

Gute Besserung und ein schönes Adventswochenende!

Leider gibt es keine gute Operationsmethode bei Zwerchfellbruch. Die Komplikationsrate beim Goldstandard der Fundoplikatio ist sehr hoch. Da würde ich es lieber erst mit Nahrungsumstellung versuchen.

0

Was möchtest Du wissen?