Erst links, dann rechts das Nasenloch zu, woran liegt das? Wie kann ich den Schnupfen behandeln?

2 Antworten

DAS ist nicht ungewöhnlich, manchmal kann man es sogar steuern d.h. wenn man links auf der Seite liegt, fließt dann alles ins linke Nasenloch. Ich kann Sinupret, ACC Akut Schleimlöser und vor allem auch Meersalz Nasen spray oder Spülung zur Pflege der Schleimhäute empfehlen.

Viel trinken, Nasenduschen machen, inhalieren und eventuell Nasensprays verwenden. Ansonsten hilft leider nur abwarten. Gute Besserung!

Woran liegt es, wenn man durch Vornüberbeugen Nasenbluten bekommt?

Ich habe heute Morgen Nasenbluten bekommen, als ich mich beim Schuheanziehen nach vorne gebeugt habe. Es war nicht so arg stark, sah aber etwas beängstigend aus, weil ich zudem auch noch etwas verschnupft bin und dann viel Schleim mit rausgekommen ist. Liegt das Nasenbluten dann eher am Schnupfen oder kann es wirklich das nach vorne beugen gewesen sein, welches einen zu großen Druck auf die Gefäße ausgeübt hat?

...zur Frage

Seit 7 Wochen Schnupfen?

Seit mehr als sieben Wochen habe ich fürchterlichen Schnupfen, nichts hilft. Immer wenn ich morgens aufwache muss ich ein paar Mal niessen und dann fängt meine Nase an zu laufen meist nur das rechte Nasenloch. Es kommt viel wässriges klares Sekret. Echt wie Wasser, farblos und so heftig und andauernd, so, dass ich aus Papiertaschentüchern Knöllchen forme und reinschiebe weil ich sonst alles volltropfe. Die Nase fühlt sich nicht verstopft an, ich bekomme Luft. Manchmal ist es nach dem Vormittag vorbei, manchmal dauert es ganzen Tag. Schlafen kann ich trotzdem gut.

Der Hausarzt hat nasivin Spray empfohlen und Salzspülungen schon das hilft aber nicht. Es geht schon seit 7 Wochen so. Manchmal etwas es sogar 2 Tage gut. Dann fängt es wieder an, immer nach dem Aufstehen.

Ich bin eigentlich nur gegen Penicillin allergisch, weitere Allergien sind nicht bekannt.

Hat jemand eine Idee??

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Kopfschmerzen beim Einatmen durch das rechte Nasenloch

Seit etwa einem Jahr habe ich stechende Kopfschmerzen an der selben Stelle (etwa 2-Finger-breit über dem rechten Ohr), wenn ich durch das rechte Nasenloch einatme. Beim Ausatmen oder Atmen durch das linke Nasenloch lässt der Schmerz sofort nach. Ich war schon beim Neurologen, sämtliche Tests waren negativ (CT, usw ...). Beim HNO war ich auch. Der meinte ich sollle mir die Nasenscheidewand begradigen lassen, weil ich schlecht Luft durch die Nase bekomme. Das hab ich dann auch machen lassen. Seitdem bekomme ich zwar besser Luft, die Schmerzen sind jedoch, wie gesagt nur beim Einatmen durch das rechte Nasenloch, noch schlimmer geworden. Zum Schlafen benutze ich mittlerweile eine Nasenklammer, was auch gut hilft, aber ich kann nicht den ganzen Tag mit dieser Klammer rumlaufen. Meine Nase ist eh schon ganz rot und wund von dieser Klammer. Hat irgendjemand eine Ahnung, was das sein könnte. Ich bin langsam am Verzweifeln!

...zur Frage

Wie kann ich verhindern, dass ein grippaler Infekt auf die Nebenhöhlen übergreift?

...zur Frage

Nasenloch immer zu, immer unterschiedlich?

Guten Abend, ich habe seit einem bis 1 1/2 Jahren, wenn nicht sogar länger, das Problem, dass ein Nasenloch IMMER verstopft ist. Wenn ich am Morgen aufstehe, rechtes Nasenloch zu, nach einer Stunde oder so wird das rechte frei und das linke zu. Und so ist es im Stundentakt. Eine Erkältung hab ich nicht oder sonstige Krankheiten. Als ich 6 Monate alt war, wurden mir Polypen entfernt, kann es sein, dass es wieder welche sind? Es geht mir nämlich leicht auf die Nerven! :D

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Fließschnupfen in einem Nasenloch, was hilft?

Fließschnupfen in einem Nasenloch, was hilft? Ich habe nur im rechten Nasenloch Fließschnupfen, was kann ich schnell dagegen machen? Ich muss noch einiges am PC arbeiten und ein Kleenex im rechten Nasenloch ist nicht gerade der Brüller...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?