erst Hüftschmerz jetzt Knieschmerz

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo R.Unsinn,

Du schreibst Coxarthrose beidseitig, (operiert wurde ich beidseitig). weswegen ich jetzt eine dritte Meinung einholen soll, bez. der Frage ob eine Anbohrung das Gelenk noch retten kann,(das ist aber eigentlich gar nicht meine Frage).

Was wurde denn da operiert wenn Du jetzt noch eine Drittmeinung holst um zu erfahre ob eine Hüftgelenk ·Mikrofrakturierung (Anbohrung) noch Sinn macht?

Nun kenne ich Deinen Hergang nicht! Das heißt in der Regel macht eine Hüfte Probleme und bedingt durch Schmerzen schont man die Hüfte was auch Auswirkungen hat auf die Knie. Vor allem wenn man u.U. noch O oder X -Beine hat. Ja und dann kann genau das selbe Schema ablaufen wie im Hüftbereich nach der Arthrose wo der Knorpel zerstört wird (im Kniebereich z.B. hinter der Kniescheibe) ist irgendwann Schluss.

Wenn dann Knochen auf Knochen reibt ergibt das über kurz oder lang eine Nekrose.
Die Mikrofrakturierung ist der Versuch da etwas zu tun das sich da evtl. wieder Knorpelzellen bilden die vor einer Nekrose schützen.

Es werden übrigens Knorpelzellen gezüchtet die man dann wieder bekommt und die hoffentlich anwachsen!

http://gelenk-klinik.de/orthopaedische-operation/knieoperation/knorpelzell-transplantation-knie.html

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?