Ersatz für Psychopharmaka

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo dancer, du könntest es mal mit Akupunktur versuchen. Es sind ganz feine Nadeln, die zum Beispiel in dein Ohr in bestimmte Akupunkturpunkte gesteckt werden. Ich selbst verwende diese Methode häufig bei Kopfschmerzen und ich kann es dir nur empfehlen es auszutesten. Viele Hausärzte bieten diese Methode mittlerweile an.

hallo, du kannst dich einer selbsthilfegruppe anschließen und dort erfahrungen austauschen. du solltest ebenfalls eine psychologische psychotherapie amchen. frage den arzt doch einfach, weshalb du diese mittel nehmen sollst. er wird sich ja was dabei gedacht haben und das eigentlich auch mit dir besprochen haben. grundsätzlich kann man hier nix konkretes raten, weil man zuwenig infos hat: welcher wirkstoff und welche mg-anzahl, wie sind deine attacken ausgeprägt und wann, wie ist dein leidensdruck usw. in jedem fall sind panikattacken und ängste ein zeichen dafür, dass es dir nicht gut geht. du hast einen sehr hohen psychischen leidensdruck, sonst hättest du nicht diese attacken. kümmere dich um dich und deine gesundheit! ich vermute, dass es bedarfsmedikamente sind, die du bei einer starlen attacke einnehmen sollst. wen du dich an die absprachen hälst ist dagegen nichts zu sagen. es darf nur nicht bei dieser symptomatischen behandlung bleiben, du musst dihc deinen ängsten und deinem leid stellen! mach eine psychotherapie, sonst klaust du dir dein eigenes leben. lerne stressbewältigung und entspannung,

Gibt es Schlaftabletten, die Rezeptfrei sind?

Meine Mutter sagt, für Schlaftabletten braucht man immer ein Rezept, aber ich glaube, es gibt auch einige nicht so starke ohne Rezept. Weiß jemand genaueres und kann mir vielleicht sogar jemand einen Medikamentennamen nennen?

...zur Frage

Durfall im Ausland hilfe zu Produkten?

Hallo Bin momentan (seit 3 Monaten und noch für ein weilchen) in Irland. Nun soweit so gut, habe seit 3 tagen Antibiotika bekommen und davon (glaube ich zumindest) ziemlichen durchfall und unterbauchschmerzen. Habe die Beschwerden erst heute am 3ten tag der Einnahme bekommen. Nun wenn ich jetzt zuhause wäre würde ich schnell in die Apotheke huschen und ne Packung Bioflorin kaufen und gut is. Nun ich weiss nicht ob es das hier gibt. Weiss das jemand? Oder weiss jemand was es hier für alternativen gibt?

Vielen dank Leute :)

Liebe Grüsse

...zur Frage

Ist es gefährlich für den Körper, wenn man die Pille danach nimmt?

Es gibt doch die Möglichkeit nach ungeschützem Verkehr die Pille danach einzunehmen. Welche Auswirkungen hat das auf den Körper? Ist das schädlich, wenn man sie häufiger nehmen muss? Wie reagiert der Körper darauf (hat man anschließend die Periode öfter oder seltener)?

...zur Frage

wie kann ich meine psychiaterin überzeugen, das medikament zu wechseln?

ich bekomme seit 2 jahren das neuroleptikum seroquel wegen verdacht auf borderline persönlichkeitsstörung (stimmungsschwankungen, svv) und depressionen (wobei es auf vor allem auf ersteres anspricht). ich habe es damals in der klinik bekommen und wurde damals sorgfältig ausgesucht (war das dritte medikament, die ersten zwei haben bei mir nicht richtig gewirkt). es wirkt stimmungsstabilisierend und beruhigend und war damals ein segen um einfach mal von meinem gefühlschaos runterzukommen. damals hatte ich 300 mg (Retardtabletten).

nach dem klinikaufenthalt bin ich nun in ambulanter psychotherapie in kombination mit psychopharmaka (seroquel). allerdings wirkt das medikament zu sehr sedierend und ich habe das gefühl, dass es mich in der entwicklung meiner therapie eher behindert, bzw. dass alles einfach bleibt wie es ist. ich habe zwar kaum stimmungsschwankungen mehr gehabt, allerdings oft eine sehr gedrückte stimmung. das habe ich meiner psychiaterin dann auch gesagt und sie meinte, wir sollten die dosis reduzieren. das haben wir dann auch gemacht und sind von 300 auf 200 runter. in den ersten tagen merkte ich, dass meine stimmung im schnitt weniger depressiv war, allerdings die stimmungsschwankungen wieder zurückkamen. nach ein paar wochen verflog der positive effekt allerdings wieder und es war wie vorher, nur mit zusätzlichen stimmungsschwankungen. bei weiteren reduktionsschritten ist genau das selbe passiert: nebenwirkungen blieben, eigentliche wirkung des medikamentens verschlechterte sich. mittlerweile bin ich bei 75 mg (25 mg Mittags, 50 Abends)

nun zu den eigentlichen fragen:

irgendwie finde ich, das bringt nichts mehr so weiter und habe das gefühl, dass es sinnvoll ist, das medikament zu wechseln. es soll zwar stabilisierend wirken, allerdings nicht sedierend, sondern eher stimmungsaufhellend. gibt es sowas?

wie kann ich meine psychiaterin überzeugen, dass ich ein anderes medikament will? sie tendiert meiner meinung nach mittelfristig gesehen eher zu absetzen, wovor ich allerdings grosse angst habe und ich glaube, dass es nicht klappen wird - noch nicht jetzt. ich will ihr eigentlich nicht einfach sagen: "ich möchte das medikament wechseln". vielleicht hat sie dann das gefühl, dass ich glaube, sie macht ihre arbeit nicht richtig. ich habe mich mit der medikation von psychopharmaka etwas eingelesen, habe mir ein paar bücher fachliteratur besorgt, da mich das thema irgendwie interessiert. ich weiss natürlich, dass diese entscheidungen meine ärztin zu treffen hat, allerdings finde ich einfach, seroquel ist nicht mehr das richtige medikament für mich. ich habe auch angst, dass sie mich nicht richtig ernst nimmt, da ich erst 16 bin. und noch die letzte frage: welche medikamentengruppe wäre für mich am ehesten geeignet? wenn ich ihr vielleicht einen vorschlag bringe, nimmt sie mich vielleicht eher ernst, da sie merkt, dass ich mich informiert habe und es mir wichtig ist.

vielleicht kann mir ja jmd. ein paar anregung für mich.

...zur Frage

Medikament Circadin 2mg gegen Schlafstörung - 2 Tabletten einnehmen?

Guten abend,

und zwar benutze ich ab und an das Medikament Circadin, weil ich eine Schlafstörung habe. Allerdings ist das jetzt nicht soooo sonderlich hilfreich, also sehr viel Unterschied macht das nicht. Drum frage ich mich, kann ich es mal mit einer höheren Dosis probieren?

Auf dem Zettel oder im Internet steht darüber allerdings nicht und ich habe Angst, dass da dann was passieren kann.

Geht das, oder passiert dadurch was?

Danke für Antworten, falls das jemand kennt!

P.S. Ja ich weiß ich müsste einen Arzt fragen, allerdings will ich das unbedingt heute Nacht schon machen, weil ich morgen früh raus muss und unbedingt gut schlafen muss.

...zur Frage

Citalopram (10mg) und omeprazol (20mg)?

Hallo, ich nehme schon seit längerem 10mg citalopram und nun aufgrund Magenproblemen 1x täglich omeprazol 20mg. Meinem Arzt waren keine Wechselwirkungen damit bekannt, aber im internet steht, dass das omeprazol den Abbau von citalopram im Blut bremsen und auch das Risiko in Kombination für Herz Rhythmus Nebenwirkungen erhöhen soll.. Gilt das auch für diese niedrige dosis von 10mg citalopram? Weiß jemand ob ich das so bedenkenlos nehmen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?