erneute Lymphknotenschwellung nach vorheriger Lymphknotenentfernung

1 Antwort

Da sind hunderte von Lymphknoten - und wenn sie Arbeit haben, vergrößern sie sich. Wenn du an dem Knoten häufig rumnestelst, bleibt er schon allein deswegen groß. Wenn du beunruhigt bist, lass doch alle 3 Monate einen Ultraschall machen - ist harmlos und eine Veränderung würde bemerkt werden.

Halsentzündung nach sex! HIV?

Hallo!

Ich habe seit Gestern totale Angst mich mit HIV infiziert zu haben ...

Ich hatte in der Nacht vom 14-15 Juli ungeschützten Geschlechtsverkehr.. über die Dummheit brauchen wir nicht reden. Ich selbst bin 20 Jahre alt und der Mann ist 22 Jahre. Wir kennen uns schon echt lange seit ca 6 Jahren und haben uns immer gut verstanden. Am Samstag den 14 Juli waren wir zusammen auf einer Party und sind dann zusammen nach Hause gegangen wo wir dann ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten... das Problem ist halt das ich weiß das der Mann nicht ganz ohne ist was Frauen angeht und nichts anbrennen lässt, nun habe ich totale Angst das er Evtl HIV positiv ist. 

Aufjedenfall hatte ich 1-2 Tage nach dem Sex Halsschmerzen bekommen, die auch immer schlimmer wurden. War dann beim Arzt und der meinte ich hätte da ordentlich was drin sitzen. Habe dann ein 3 tätiges Antibiotika bekommen, danach waren die Halsschmerzen auch wieder weg. Ich hatte in der Zeit wo ich das Antibiotikum genommen habe einen Abend Bauchweh und Durchfall... ich dachte das kommt vom Antibiotikum weil es bei den möglichen Nebenwirkungen stand. Ich habe am 19.07 dann meine Periode bekommen, hier leide ich immer unter extrem starken Krämpfen und Unterleibschmerzen weswegen ich Ibuprofen 600 einnehmen soll. Aufjedenfall hatte ich dann wieder einen Abend Durchfall aber habe mir keine Gedanken dabei gemacht weil ich das eigentlich oft habe wenn ich meine Periode habe. 

Am 25.07 habe ich wieder Halsschmerzen bekommen und hatte so weiße Flecken auf den Mandeln, noch dazu sind meine Lymphknoten angeschwollen, war dann einen Tag später wieder beim Arzt und habe neues Antibiotikum bekommen weil er meinte das die Entzündung beim letzten Mal nicht komplett weggegangen ist. 

Ich hab mir eigentlich keine Gedanken darüber gemacht dass das was ernstes sein kann weil der Mann mit dem ich sex hatte an dem Abend und dem morgen danach noch über Halsschmerzen geklagt hat und meine Schwester in der Woche davor eine Mandelentzündung hatte. ich dachte einfach ich hätte mich vlt bei ihnen angesteckt, noch dazu bin ich in der Zeit viel mit nassen Sachen rumgerannt weil es bei uns so heiß ist. Noch dazu habe ich oft Halsschmerzen die dann aber auch wieder schnell verschwinden.

Gestern habe ich dann Gelesen das Halsschmerzen und geschwollene Lymphknoten ein Zeichen für HIV sind ... kann das sein das ich mich angesteckt habe ? Oder sind das alles einfach blöde Zufälle ? Habe einfach so Panik 😫

...zur Frage

Morbus Hodgkin und Ebv Virus?

Guten Tag,

Bei mir hat es vor 2 Jahren angefangen, hatte das EBV Virus , das dann das pfeifferische drüßenfieber ausgelöst hatte. Dann hätte ich immer vereiterte Mandeln. Immer mit Antibiotika behandelt aber nichts gebracht. Dann wären natürlich die Lymphknoten stark angeschwollen. Nach einer Zeit wurden meine Mandeln entfernt. Dann hätte ich 1 Jahr lang keine Beschwerden, bis auf die angeschwollenen Lymphknoten. Jetzt sind meine Lymphknoten schon seit 2 Jahren angeschwollen. Hatte ne Zeit Lang Druck im Kopf und Taubheitsgefühle. Die wurden aber besser nach einer Zeit. War auch beim Neurologen alles unauffällig. Mrt unauffällig vom Kopf. Meine Lymphknoten werden auch alle 3 Monate untersucht von meinem Onkologen und HNO Arzt. Aber im Internet steht das der Auslöser von MH das EBV Virus ist. Seit dem EBV Virus habe ich auch Sehschwäche bekommen. Und seit kurzem auf meiner Linken Halsseite , habe ich eine Schwellung bekommen. Weiß nicht ob es ein Lymphknoten ist , aber er ist von außen sichtbar. Atemnot kommt auch ab und zu dazu. Unter der Schwellung Ist aufjedenfall ein knochenharter Knoten, weiß nicht was das sein könnte. Die Ärzte sagen es ist alles gut , aber ich fühle mich nicht gut. War jetzt bei 2 verschiedenen Onkologen. Hno Ärzten und so weiter. Den ihre Diagnose ist immer noch Lymphadenitis. Habe halt Angst dass wirklich was schlimmes in mir steckt. Ich bin auch so einer der sich richtig Kopf macht. Bei jeder kleinsten Sache. Die Schwellung ist aber bis jetzt immernoch da und der Harte Knochen (Knoten). Könnt ihr mir weiterhelfen? 

In Forums stehen die Leute die das hatten , dass ebv der Auslöser ist....

Mit freundlichen Grüßen 😘

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?