Erneute Fistel

1 Antwort

Analfisteln können wiederkehren (Rezidiv), wobei dies direkt mit dem Fistelverlauf zusammen hängt. Supra- und extrasphinktäre Fisteln können in bis zu 20% der Fälle wieder auftreten. Ebenfalls ist die Rezidivrate bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen erhöht. Eine weitere Operation kann erforderlich werden, um beispielsweise noch vorhandene Fisteln zu entfernen.

Die Ergebnisse nach einer Fisteloperation hängen von Art der Fistel, der Grunderkrankung und nicht zuletzt der Expertise des Chirurgen ab.

http://www.zom-wuerzburg.de/index.php?id=186

LG Bobbys :)

ABSZESS am Damm - bitte Hilfe !!!

Halli Hallo. Ich habe leider seit ein paar Tagen auch ein Abszess am Damm. Habe es den 3. Tag und habe Probleme beim Sitzen als auch beim Gehen. Es ist allerdings kein Austrittspunkt zu erkennen. Nichts wo der Eiter (sorry) rauskommen könnte. Es ist nur als unterirdischer Gubbel zu spüren, der auch nicht rot ist.

War heute bei der Hausärztin, die meinte es sei ein Abszess und ich soll mit ICHTHOLAN 50% Salbe und Eichenrinde Sitzbäder behandeln. Ich bin nun allerdings verunsichtert, weil mir die Ärztin sagte, falls es größer wird soll ich ab zum Chirurgen. Aus den Beiträgen kann ich allerdings lesen, dass es erstmal riesig werden muss bevor es aufplatzt. Also was ist nun das Beste? Habe durch die ganzen Beiträge hier auch nicht das Gefühl, dass sich unters Messer zu legen, die hilfreichste Variante ist. Kann es auch sein, dass es nicht doch eine geschwollene Drüse ist?

Habe mir aus der Apotheke heute zusätzlich noch Kamillosan geholt und tupfe es auf ein Wattepatt zusammen mit heißem Wasser. Teebaumöl werde ich morgen auch versuchen. Überlege auch mich noch zusätzlich untersuchen zu lassen. Vl vom Frauenarzt?!

Bitte helft mir ein bisschen. Habe Angst, dass es gar nicht herauskommt oder sich zurückbildet und es tut einfach weh 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?