Ernährungsumstellung an den Tagen vor OP?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, sie darf nur davor nichts mehr essen, weil eine Narkose sowohl Bewusstsein und Schmerzen, als auch wichtige Schutzreflexe wie Husten oder Schlucken ausschaltet. Dadurch kann Mageninhalt die Speiseröhre hinauflaufen. Atmet man ihn ein, kann das eine schwere Lungenentzündung verursachen. Je leerer der Magen, desto geringer ist dieses Risiko. Deshalb gilt in der Regel:

• spätestens 6 Stunden vor der OP die letzte kleine und leicht verdauliche Mahlzeit einnehmen, etwa eine Scheibe Weißbrot mit Marmelade (Schwerverdauliches wie Fleisch besser 18 Stunden vorher nicht mehr essen)

• und 2-3 Stunden vorher auch nichts mehr trinken.

• Eine kleine Portion Wasser oder Tee für die Beruhigungstablette ist aber bis kurz vor der OP erlaubt.

• Rauchen regt die Bildung von Magensaft an, deshalb sollte auch vor der OP die letzte Zigarette mindestens sechs Stunden zurückliegen.

Also ist eine Ernährungsumstellung nicht wirklich nötig. LG DaSu81

was esse ich vor der OP?

Hallo

werde Fr operiert mit narkose, was sollte meine "letzte" mahlzeit sein? also 24h vorher ... eher was fettiges? oder leicht verdaubares etc...

...zur Frage

Tablettenpause wegen OP und keinen Plan wie das mit dem Insulin geht.

Hallo, ich gehe am Mittwoch in die Klinik und werde am Donnerstag operiert. Die Lendenwirbel L4-5 werden versteift und der Spinalkanal wieder frei gemacht, der Nerv ist gequetscht. Nun muss ich seit heute eine Pause mit den Eucreas Tabletten machen, weil da ja Metformin drin ist. Meine Ärztin hat mir einen Lantus-Pen und zwei Pens mit Novorapid bekommen, dazu eben noch die Nadeln, ein Zuckermessgerät und ein paar Mess-Sensoren. Ach ja und einen Zettel, das steht drauf BZ-Wert morgens, mittags, abends und was ich spritzen soll, wenn ich welche Werte habe, Spritz-Ess-Abstand und BE's und ZM. Ich soll jetzt für eine Woche Insulin spritzen und wenn nach der OP alles gut verläuft, dann soll ich ab Montag meine Tabletten wieder nehmen. Und nun ???? Ich habe gerade mal gar keine Ahnung wie das jetzt funktioniert. Also heute morgen hatte ich nüchtern 144 BZ, da hab ich dann wie vorgegeben, die Insulinmenge gespritz und dann ca. 10 Minuten später gefrühstückt. Zwei Stunden später Kontrollmessung: 233 BZ, Hiiiiiilfe, was war dass denn jetzt???? Ich hab mich bis jetzt (spätnachmittag) nichts mehr getraut zu essen. Vor einer halben Stunde hatte ich dann einen BZ von 145 gemessen. Hab meine Ärztin angerufen, die haben Urlaub für zwei Wochen - Juchuu. Und was mach ich jetzt. Es hat mir keiner von denen was erklärt, weil die im Krankenhaus machen das schon, aber noch bin ich ja zuhause. Kann mir mal jemand erklären, wie ich das nun machen muss? Vorallem wann spritze ich jetzt das Lantus???

VG von Miri (und sorry, dass der Text jetzt so lang ist)

...zur Frage

Operation, Bluttest?

Hallo! Ich wurde im Oktober operiert und da habe ich einen Zettel bekommen, wo ich mit meiner Unterschrift einwillige das ich auf Syphilis, Hiv etc getestet werde!

Ist das in Österreich in jedem Krankenhaus so? und wird man wirklich auf alles getestet?

...zur Frage

Verdacht auf Nierenstein/liege im Krankenhaus wie gehts weiter??

Hallo Zusammen. undzwar hatte ich vor 2 Jahren bereits einen sehr großen NierenStein der mir große Probleme bereitet hat. er wurde per Laser und zusätzlich eswl entfernt. heute hätte ich plötzlich wieder starke schmerzen und bin zum KH. laut Arzt sieht es nach nierenstein samt nietenstau aus und ich sollte besser hier bleiben gesagt getan. nun jetzt liege ich hier. nüchtern bereits seit stunden und gerade läuft ein tropf. laut Schwester muss ich abwarten was der doc morgen zu den blutErgebnissen sagt und dann wird weiter gesehen. mal ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wofür ich hier bleiben soll. Untersucht wird am Wochenende Eh nicht großartig und rumliegen kann ich auch zuhause. ich bin mal gespannt. kann man vermuten dass die mich wieder operieren wollen und deswegen hier behalten ? Oder kann ich auch genau so gut gehen und Montag wieder kommen ? momentan hab ich keine schmerzen mehr gehabt. war nur heute morgen kurz so kolikartig .. kann man eigentlich die op verweigern und auf andere Therapie bestehen ? danke euch im Vorraus für alle antworten :-)

...zur Frage

Arnika zur Unterstützung vor/nach OP?

Hallo! Am Donnerstag muss ich leider mal wieder operiert werden. Es wird zum einen eine (diagnostische) Bauchspiegelung gemacht, ggf. mit Lösen von Verwachsungen. In der gleichen Narkose wird zudem auch noch eine Schilddrüsen-OP gemacht, da die Chirurgen bei der letzten SD-OP nicht alles richtig gemacht haben.

Leider hatte ich nach den letzten OPs hinterher immer sehr starke Wundschmerzen (wohl auch deshalb weil ich chron. Schmerzpatientin bin).

Jetzt habe ich überlegt, ob es mir helfen könnte, wenn ich jetzt die letzten Tage vor der OP und auch nach der OP Arnica Globuli nehmen würde. Ich habe nämlich noch welche zuhause. Würde das ggf. den Heilungsprozess positiv beeinflussen?

Oder besteht dann die Gefahr, dass es ggf. zu irgendwelchen Wechselwirkungen oder so bei der Narkose oder mit anderen Medikamenten kommt?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

OP Wunde stinkt, ist dort eiter?

Ich wurde vor knapp einen Monat am Steißbeinfistel wegen Steißbeinfistel operiert. Nun habe ich vom Po backen Anfang ca. 5cm runter eine Wunde die ca. 2-3cm zugenäht ist der Rest ist aber offen. Ich trage Einlagen in den Unterhosen da die Wunde sehr viel Flüssigkeit verliert und wasche sie 3 mal täglich aus. Nun hab ich seit zwei Wochen dass die Flüssigkeit in den Einlagen gräulich ist und übel richt. Ist dies Eiter? Oder ist dass complett normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?