Ernährungsumstellung an den Tagen vor OP?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, sie darf nur davor nichts mehr essen, weil eine Narkose sowohl Bewusstsein und Schmerzen, als auch wichtige Schutzreflexe wie Husten oder Schlucken ausschaltet. Dadurch kann Mageninhalt die Speiseröhre hinauflaufen. Atmet man ihn ein, kann das eine schwere Lungenentzündung verursachen. Je leerer der Magen, desto geringer ist dieses Risiko. Deshalb gilt in der Regel:

• spätestens 6 Stunden vor der OP die letzte kleine und leicht verdauliche Mahlzeit einnehmen, etwa eine Scheibe Weißbrot mit Marmelade (Schwerverdauliches wie Fleisch besser 18 Stunden vorher nicht mehr essen)

• und 2-3 Stunden vorher auch nichts mehr trinken.

• Eine kleine Portion Wasser oder Tee für die Beruhigungstablette ist aber bis kurz vor der OP erlaubt.

• Rauchen regt die Bildung von Magensaft an, deshalb sollte auch vor der OP die letzte Zigarette mindestens sechs Stunden zurückliegen.

Also ist eine Ernährungsumstellung nicht wirklich nötig. LG DaSu81

Was möchtest Du wissen?