Erkältung rasch weg! Wie?

5 Antworten

Mir hilft immer Chinaöl und zur Vorbeugung damit keine neue Erkältung kommt nehme ich Vitamin-Komplex und Vitamin D3, Das kannst du aber auch jetzt schon nehmen, ich habe nachdem ich ab Januar genommen habe keine neuen Erkältungen bekommen. Wenn du Halsweh hast, nehme Mallebrin zum Gurgeln. Ansonsten, die Erkältung dauert mit Medikamente 7 Tage und ohne Medikamente genauso lange. Gute Besserung, ich drücke dir die Daumen das du bis zu deiner Hochzeit gesund bist.

Mache ansteigende Fußbäder und trinke Ingwertee. Da bist du von unten und oben gut beheizt und es sollte dir wieder besser gehen.

Ganz klar Wick-Medi Night für die Nacht und Wik Daymed für den Tag...

Mit Erkältung gegen Grippe impfen lassen?

Kann man sich mit Erkältung gegen Grippe impfen lassen oder ist das eher nicht so gut?

...zur Frage

Ich habe starke Rückenschmerzen und eine Erkältung: Lungenentzündung?

Ich habe starke Rückenschmerzen und eine kräftige Erkältung - aber kein Fieber. Kann es eine Lungenentzündung sein?

...zur Frage

Hat eine Lungenentzündung mit Erkältung zu tun?

Kann aus einer Erkältung eine Lungenentzündung entstehen oder sind Erkältung und Lungenentzündung zwei verschiedene Sachen?

...zur Frage

Erkältung im Anmarsch?

Also habe seid gestern die Nase besonders das Rechte zu und habe Kopfschmerzen und wenn ich huste tut es bisschen weh also ist richtig eklig. Meine Frage sind das Symptome für eine anstehende Erkältung?

...zur Frage

Nierenendzündung?

Habe mir vermutlich eine Nierenunterkühlung zugezogen. Bin am Donnerstag den ganzen Morgen mit Tiefkühlprodukten tätig gewesen. Seit Samstag habe ich schmerzen in der Nierengegend. Drücken oder strecken versterken den Schmerz. Fieber oder sonstige begleit Symptome sind keine vorhanden. Etwas Übelkeit die von dem Schmerz kommen kann. Was hilft da am besten? Möchte am liebsten einen Arzt Besuch vermeiden.

...zur Frage

Druck im Ohr nach Erkältung

Guten Tag, Ich habe folgendes Anliegen und bin etwas ratlos:

Vor ca. 2 Wochen hat sich bei mir mal wieder eine Erkältung breit gemacht (die letzte hatte ich im Januar diesen Jahres) und ich habe dagegen Antibiotikum genommen. Azithromicin 500 mg 3 Tage lang jeweils 1 Tablette. Richtig Weg gegangen ist die Erkältung davon nicht. Nun habe ich seit Donnerstag seit dem Aufwachen einen Druckschmerz im Ohr und da wurde bei meinem Hausarzt ein Paukenerguss festgestellt aufgrund meiner Nasennebenhöhlen. Seit Montag nahm ich Sinupret Forte und seit Donnerstag sollte ich die Dosis erhöhen auf 2x3 Tabletten täglich. Der Der Druck im Ohr ist teilweise so heftig, dass es sogar an allen Zähnen zieht und ich nachts mit Übelkeit und Schwindel wach werde. Ich habe auch am Donnerstag Ohrentropfen (2x täglich 4 Tropfen), Antibiotikum Clindamycin (3x täglich 1 Tablette) und Cortisonhaltiges Nasenspray (3x täglich 1 Stoß) bekommen. Seit Freitag Abend schwellen mir die Lymphknoten stark an. War Samstag morgen jedoch nach den aufstehen wieder weg. Heute Morgen werde ich wach und meine Lymphknoten sind sowas von angeschwollen das ich kaum schlucken kann. Seit gestern Abend sind sie jetzt durch geschwollen. Ohrenschmerzen und Kopfschmerzen sind natürlich auch wieder mit dabei.

Sorry für den langen Text, aber vielleicht hätte jemand schon mal dasselbe Problem und kann dazu vielleicht was sagen warum die Medikamente irgendwie nicht wirken. Zu meinem Glück haben wir auch noch Osterferien und alle Ärzte sind im Urlaub :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?